Bleibt die höchste (ungarische) Umsatzsteuer der EU – Reduzierung wird nur erwägt

Viktor Orbán (Foto: MTI)

„Auch in Zukunft erwägt das ungarische Wirtschaftsministerium jeden Umsatzsteuer-Reduzierungsplan, aber im Moment läuft die Rückmessung der Wirkung der früheren Maßnahmen.”- sagte der Wirtschaftsminister Mihály Varga beim Interview der Zeitung „Világgazdaság” („Weltwirtschaft). Laut dem Minister „verur­sacht die Lohnsteigerung noch keine struk­turellen Probleme”, und die Zinsverhältnisse begün­sti­gen die Investitionen.

Der Minister sprach darüber, dass die im Jahre 2016 für sechs Jahre abgeschlossene Steuerreduzierung und Steuerabkommen eine plan­bare Welt mit sich brachten, nur let­ztes Jahr blieben 400 Milliarden Forint (1,2 Milliard Euro) bei den Unternehmen. Die Abgabenreduzierung, sei nach ihrer Beurteilung, die Antwort auf die Herausforderung, die in der ungarischen Wirtschaft in den let­zten Jahren aufgekom­men ist. Ihre Analysen zeigten, dass die 10% Lohnsteigerung spür­bar weder in der Zahl der Arbeitsplätze, noch in der Wirksamkeit Probleme aus­löste.

Varga wurde darüber befragt, ob eine Veränderung bezüglich der höch­sten Umsatzsteuer des Kontinents in Zukunft möglich sei. Er sagte, sie unter­suchten regelmäßig die Möglichkeiten, wo eine niedrigere Umsatzsteuer einge­führt wer­den kön­nte, aber momen­tan kön­nten die gezielte Unterstützung und die Steuerreduzierung in Diskussion ste­hen. Es gab manche unter den Umsatzsteuer-Reduzierungen der let­zten Jahre, die effizient waren – z. B. die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes des Schweine- und Hühnerfleisches, des Internets – aber trotz der Maßnahmen ver­min­derten sich auf den Ei- und Fischmärkten die Preise eher weniger. „In diesem Halbjahr wird die Auswertung der früheren Maßnahmen laufen” – betonte Mihály Varga.

Quelle: alfahir.hu/2018/02/27/varga_mihaly_ngm_afa

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!