Auch Litauen wird dem UN-Migrationspakt nicht zustimmen

flickr.com/ Jeanne Menjoulet (CC BY 2.0)

Das näch­ste Land ist raus. Auch Litauen wird den UN-Migrationspakt nicht unterze­ich­nen sagte der litauis­che Ministerpräsident Saulius Skvernelis am Mittwoch.

„Ein Minister wird an der Konferenz teil­nehmen, seine aus­drück­liche Zustimmung zum UN-Pakt abgeben, aber: der Minister unterze­ich­net nichts“, erk­lärte Skvernelis auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. Der UN-Migrationspakt für sichere, „ordentliche und regelmäßige Migration“ wird voraus­sichtlich am 10. und 11. Dezember in Marrakesch unterze­ich­net.

Die Vereinigten Staaten zogen sich sofort zurück, gefolgt von Ungarn, Österreich, Polen, der Tschechischen Republik und weit­eren, die die weltweite Migration nicht als Menschenrecht, son­dern als Verbrechen anse­hen.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!