40 krimi­nelle Afghanen kaperten Evaku­ie­rungs­flieger nach Deutsch­land: zuvor abge­scho­bene Schwer­ver­bre­cher dabei

BERLIN/KABUL (dts) – Vierzig Straf­täter aus Afgha­ni­stan sind im August vergan­genen Jahres an Bord der Evaku­ie­rungs­flieger von Kabul aus nach Deutsch­land gelangt. Das berichtet das Nach­rich­ten­ma­gazin „Focus“ unter Beru­fung auf interne Berichte für den Bundes­tags-Unter­su­chungs­aus­schuss, der den chao­ti­schen Abzug von Soldaten, Diplo­maten und afgha­ni­schen Orts­kräften aus dem zentral­asia­ti­schen Land prüft.
 

Die krimi­nellen Afghanen seien erst nach der Landung in Deutsch­land iden­ti­fi­ziert worden, so „Focus“. Sechs Männer seien mit deut­schen Haft­be­fehlen gesucht und umge­hend in Unter­su­chungs­haft gebracht worden. Ihnen werden Verge­wal­ti­gung, Drogen­handel und Unter­stüt­zung terro­ris­ti­scher Gruppen vorge­worfen. Der Groß­teil der ausge­flo­genen vorbe­straften Afghanen sei bereits vor Jahren aus Deutsch­land abge­schoben worden, berichtet „Focus“ weiter.

Sie stellten gleich nach Landung neue Anträge auf Asyl. Den internen Ausschuss-Berichten zufolge sollen sich die Männer am Flug­hafen Kabul mit Gewalt Zugang zu den Evaku­ie­rungs­flie­gern verschafft haben. Für die Rettung von zirka 100 Deut­schen, die sich im vergan­genen August außer­halb des Flug­ha­fen­ge­ländes aufhielten, soll die Bundes­re­gie­rung den Taliban ein hohes Schutz­geld gezahlt haben, berichtet „Focus“ unter Beru­fung auf Berliner Sicher­heits­kreise. Mit Hilfe der USA sei mit den isla­mis­ti­schen Milizen ein

Still­hal­te­ab­kommen verein­bart worden, um die Hubschrauber-Einsätze der Bundes­wehr-Elite­ein­heit Kommando Spezi­al­kräfte (KSK) nicht zu gefährden.

Ein Spre­cher des Vertei­di­gungs­mi­nis­te­riums wollte auf „Focus“-Anfrage Geld­zah­lungen weder bestä­tigen noch demen­tieren. „Aus Gründen der opera­tiven Sicher­heit“ mache man keine Aussagen zum mili­tä­ri­schen Vorgehen, hieß es.

Foto: Trans­port­flug­zeug Airbus A400M der Bundes­wehr, GAF, Text: über dts Nachrichtenagentur



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


20 Kommentare

  1. Ich sehe nur Hirn­wä­sche, Re-Eduka­tion, aufge­zwun­gene Massen-Zuwan­de­rung, Vernich­tung der deut­schen Volks­seele seit 1945 (zu 90 Prozent erfolg­reich) sowie korrum­pierte Deut­sche in allen Schichten, Funk­tionen, insbe­son­dere BRD-Regie­rung, Justiz, Verwal­tung etc.
    Es muß jemand kommmen der mit dem Knüppel drein­schlägt, aber deftig.

    11
  2. Die finden schon einen gefixx Richter in Deutsch­land, der ihenen straf­frei­heit zu sichert.
    Als Grati­fi­ka­tion dürfen die noch seine Töchter pimpern!

  3. Ich wäre dafür die gleich als Abge­ord­nete der etablierten Parteien einzu bürgern!
    Das passt alles wie Arsch auf Eimer. Krimi­nelle zu Kriminellen!

  4. Afgha­ni­stan ist jetzt befriedet, wie all die Länder, aus denen der Ami verjagt wurde. Aber das fremde Strandgut tummelt sich immer noch überall im weißen Europa, was die hier lebenden Völker bekös­tigen müssen. Ich hasse jede fremde Visage hier!

    35
    • „Ich hasse jede fremde Visage hier!“
      Noch mehr wird mir beim Anblick grün­roter und bunter Volks­ver­räter übel…
      Deutsch­land „entgrünen“ und „entroten“, dann wäre die halbe Arbeit zum Über­leben getan…

      12
  5. Klima­schwindel = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt
    Covid-Schwindel = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt
    Impfungen helfen = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt
    Flücht­lings­schwindel = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt
    Sich in Ange­le­gen­heiten von Russland/Kleinrussland einmi­schen = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt 

    Ok Öster­reich und paar klei­nere EU-Sprengsel sind auch noch mit dabei aber sonst halt keiner mehr. 

    41
    1
    • @ Gio
      „Klima­schwindel = daran wird nur noch in Deutsch­land geglaubt“
      Hier wird es immer absurder: Gestern morgen will ich mit dem Auto weg, lass schon mal den Motor etwas warm laufen, kommt aus dem etwas entfernter gele­genen Nach­bar­haus so ein Öko-Mist­käfer, der seit Tagen keine Rasur und Dusche hatte und weist mich darauf hin, dass das verboten sei. Ich hab ihm geraten, besser zu gehen…
      Ich mach das immer und werde das auch weiterhin beibe­halten, wenn­gleich ich weiß, dass die Meinungen über den Nutzen ausein­ander gehen.

      Nur noch krank, was hier läuft. Was ist mit den Taxi­fah­rern im Winter, oder wo nahezu jeder Auto­fahrer bei Schnee den Wagen frei­kratzt, während der Motor läuft und das etliche Minuten lang?

      Die Deut­schen reißen nur noch ihr dummes Maul auf, um entweder zu bevor­munden, oder zu belei­digen und glaubt mehr­heit­lich noch an den Weih­nachts­mann. Aber irgendwas geba­cken kriegt der Abschaum nicht mehr. Sich bei sowas groß und stark fühlen, aber sich vom Staat von hinten dran­nehmen lassen; auf das Niveau muss man erstmal sinken.

      • Im Winter wird die Fahr­si­cher­heit erhöht, wenn man den Motor schon etwas vorge­wärmt hat. Denn bei kaltem Motor friert die kalte Luft auf der Scheibe innen und außen sofort an, was durch den Lüftungs­ven­til­lator noch geför­dert wird.

  6. Ist hier irgend­je­mand, der glaubt, dass diese Leute NICHT mit ausdrück­li­cher persön­li­cher Einla­dung seitens der Bums­re­gie­rung zurück­ge­kommen sind?

    36
    • Exakt!
      Wer hier nicht rein soll, kommt hier auch nicht rein, entgegen allen Gerüchten: Die Grenzen sind dicht! Anders­herum ausge­drückt: Wer hier herein­kommt, den will man auch hier drin haben. Alle Ausreden, die man uns unter­ju­belt, sind nämlich Kokelores.

      25
    • Nein, das glaube ich nicht. Aber das Beispiel (40 krimi­nelle und längst abge­scho­bene Afghanen) zeigt, wie DUMM, blau­äugig und unüber­legt die deut­sche Büro­kratie und Regie­rung arbeitet – nur bei den einhei­mi­schen kl. Bürgern und bei lächer­li­chen Ordnungwid­rig­keiten wie 10 Min. falsch­parken, 15km Geschwin­dig­keits­über­schrei­tung etc. sind sie auf Zack und kassieren gnadenlos ab – ansonsten können sie kaum etwas!

      26
      • Neuster Straf­tat­be­stand: Falscher Vorname bei der Anrede von neuent­deckten Transen – € 2500. Also eine härtere Strafe, als wenn ein Gold­stück zusticht.

  7. Jetzt sind sie also wieder da, die zuvor bereits abge­scho­benen Gold­stücke. Und diese Verbre­cher wissen genau, dass sie nicht mehr nach Afgha­ni­stan repa­tri­iert werden können! Wäre ja inhuman – Als Welt­moral-Apostel kann sich Deutsch­land natür­lich so etwas nicht leisten!
    Vermut­lich sitzen die jetzt für kurze Zeit ein, um uns danach wieder zu berei­chern! Jeder Normalden­kende würde zumin­dest dafür sorgen, dass diese Typen nie mehr wieder einen Fuß auf deut­schen Boden, außer hinter den Mauern eines Zucht­hauses, setzen werden. Für solche Figuren gehören Arbeits­lager her und dort soll gero­botet werden, dass die Schwarten krachen! Und zwar solange, bis die flehen, wieder „heim­kehren“ zu dürfen.

    44

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein