web analytics
Luftbrücke zwischen Afghanistan und Deutschland 2021. Der Zustrom soll ja auch 2023 nicht abreissen. Foto: MTI/Magyar Nemzet

EP fordert auch Annahme des umstrittenen Migrationspakts

Während mehrere Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bereits ihre Grenzen für illegale Migranten geschlossen haben oder dabei sind, dies zu tun, hat das Europäische Parlament am Donnerstag eine Resolution angenommen, in der es heißt, dass die Aufnahme von Migranten aus Afghanistan eine “moralische Verantwortung” sei.

Am Donnerstagnachmittag hat das Europäische Parlament mit großer Mehrheit (536 Ja-Stimmen, 96 Nein-Stimmen und 50 Enthaltungen) eine Entschließung zu Afghanistan angenommen, die folgende Aussage enthält:

“Afghanen haben ein Grundrecht, in anderen Ländern Asyl zu suchen, daher müssen koordinierte Evakuierungsmaßnahmen so schnell wie möglich fortgesetzt werden. Nach Ansicht des EP müssen Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt werden.”

Laut der Entschließung des Gremiums ist davon auszugehen, dass die Mehrheit der afghanischen Asylbewerber in den Nachbarländern internationalen Schutz suchen wird, so dass die EU auch die Nachbarländer Afghanistans unterstützen muss. Die finanzielle, logistische und kapazitätsbildende Unterstützung der EU-Mitglieder für die betreffenden Staaten könne jedoch keine Alternative zur einseitigen Flüchtlingspolitik der Union sein.

Das Europäische Parlament fordert daher die Mitgliedstaaten auf, den von der Europäischen Kommission vor einem Jahr angekündigten Migrationspakt rasch zu verabschieden, der weitere Millionen von Migranten nach Europa bringen könnte. Der Migrationspakt hat im zuständigen Ministerrat noch keine ausreichende Unterstützung gefunden, da er von mehreren Mitgliedstaaten – darunter auch Ungarn – als Hintertür für die Einführung verpflichtender Aufnahmequoten angesehen wird.

In Bezug auf die Migrationsdimension der Krise heißt es in dem Dokument des Europäischen Parlaments auch, dass “die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten eine humane Asylpolitik fördern müssen: Die EU hat eine moralische Verpflichtung zur Aufnahme und Integration; das im September anstehende (freiwillige) Umsiedlungsforum der internationalen Gemeinschaft ist zu begrüßen; die Mitgliedstaaten sollten auch anhängige, kürzlich bearbeitete und abgelehnte Anträge im Lichte der jüngsten Ereignisse erneut prüfen”.

Unter den ungarischen Europaabgeordneten stimmten die Abgeordneten der regierenden konservativen Fidesz gegen die Entscheidung, während sich die Vertreter von Momentum und MSZP der Stimme enthielten. DK-Politiker haben nicht an der Abstimmung teilgenommen.

Vor der Abstimmung erklärte die Fraktionsvorsitzende der Fidesz im Europäischen Parlament, Kinga Gál, gegenüber Magyar Nemzet, dass das Europäische Parlament die Verabschiedung eines Dokuments zur Förderung der Migration vorbereite.

“Wie im Jahr 2015 sind die Stimmen im Europäischen Parlament, die sich für die Migration aussprechen, nach wie vor bedeutend. Sie scheinen auch stärker zu werden”, sagte sie und fügte hinzu: “Das schlimmste Szenario ist, dass Europa jetzt unverantwortlich Einladungen an Millionen Menschen verschickt und sie verteilen will.”

Am Mittwoch sprach sich auch Ursula von der Leyen in ihrer üblichen Rede zur Lage der Europäischen Union dafür aus, dass Europa seine Türen für Afghanen öffnen sollte.

Quelle: Magyar Nemzet


12 Gedanken zu „EU-Parlament sieht in der Aufnahme von Afghanen eine “moralische Verantwortung”“
  1. In Deutschland scheint ein “Fachkräftemangel” an Schwerverbrechern wie Messerstecher und Vergewaltiger/Mörder vorzuherrschen…
    Aber auch die immer stärker forcierte Islamisierung unseres Landes zu einem “Vereinten Arabischen Deutschland” ist beabsichtigte Politik – Deutschland schafft sich tatsächlich ab.

    Wie tönte doch unsere Rauten-Tussi noch am 16.10.2010 in Berlin:
    “Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!”, sagte Kanzlerin Angela Merkel auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Potsdam.

    10
  2. Hier werden gerade die Vorgaben zur Gesamtbesiedlung der Kommissarin Johannson erfüllt. Deutschland 276 Mio; Frankreich 400 Mio und die anderen Staaten ebenfalls solch hohe Quoten. Österreich soll insgesamt 20 Mio Staatsbürger verkraften können. Studie des Europäischen Flüchtlingsfonds für eben diese Frau Johannson.

      1. Sind schon etwa 7-8 Jahre alt. Der Europäische Flüchtlingsfond hat im Auftrag der EU-Kommission, Frau Johannson und Vieze Schinas diese Studie erarbeitet. Auf Seite 112 wird aufgeführt, wie viele Bewohner jedes EU-Land vertragen könne. Dort sind diese Zahlen her. Jetzt gilt es, in den verworrenen Seiten der EU-Kommission eben diese Studie zu entdecken. Es gibt da noch mehr solcher haarsträubenden Beschlüsse in Richtung Kindererziehung ; Diskriminierung, Gender und ähnlich verquaste Sachen.

    1. “Äuropäern und ÄuropäerInnen.”

      Nur noch einen kleinen Tick am Spezial-Gender-Rädchen drehen, dann bist du auf der anderen Seite. Jedenfalls für den uneingeweihten Leser 😀

  3. Diese unersättliche Gier nach “Flüchtlingen” aller Herren Länder hat schon etwas unwirkliches an sich. Fast drängt sich einem die Überlegung auf, ob vielleicht die Döner-Industrie dahinter steckt?

    10
    1. Die EU ist die Chr. Kirche, Nachfolger des römischen Reichs und seit über 2000 J. einziger rechtmäßiger Inhaber des Titels “Faschisten”. Das Wahrzeichen der Faschisten ist die Faschia. Sie steht links und rechts neben dem Pult, an dem der jeweilige US-Präsident spricht https://www.google.de/search?q=us-senat+faschia&hl=de&gbv=2&source=lnms&tbm=isch&sa=X In Brüssel steht dasselbe Wahrzeichen derselben Faschisten. Der unvollendeten Turmbau zu Babylon stand der Architektur des Europäischen Parlaments in Straßburg Modell. https://www.google.de/search?hl=de&gbv=2&tbm=isch&oq=&aqs=&q=brüssel+babylon All das ist kein Zufall, sondern das Römische Reich lebt unverändert grausam fort. Dieselben Protagonisten, dieselben Taten, dieselbe dekadente Wohlstandsverwahrlosung. Man sieht das Römische Reich nicht mehr. Kaum jemand würde vermuten, wo es ist. Es ist in die Kleidchen der frühen Christlichen Kirche geschlüpft. Daher mussten die echten Christen abdanken und wenn sie das nicht freiwillig taten, wurden sie, den 10 Geboten zum Trotz, auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Fühlt sich das eher nach Gott an, oder vielleicht doch nach Faschismus. Es ist Faschismus! Die Kirche ist die Hülle der Faschisten. Eine uralte Geschichte, die immer noch aktuell ist. In Babylon wurde u.a. dem Götzen Baal Hammon gehuldigt. Von Hammon leitet sich das in der Kirche gebräuchliche Amen ab. Und so kam der grausame, kinderfressende Götzen in die Kirche. Und nicht nur das: Er wird durch unser AMEN am Leben erhalten. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Der, dem man regelmäßig gedenkt, wird nie sterben. Die Reste syrischer Kultstätten wurden von ISIS gesprengt abgetragen, von der US-Luftwaffe in die USA geflogen und zieren dort die Vorgärten einiger privilegierter Großgeldhaber mit heißem Draht zum Satanismus. Wenn man wissen will, wes Geistes Kind der (faschistische) Dolf war, muss man nur diesen Spuren folgen. Man landet im Römischen Reich, man landet in der Chr. Kirche, man landet bei den Habsburgern und stolpert auf diesem Weg sehr schnell beim Heiligen Römischen Reich Deutscher Nationen. All das sind Fortgänge des Römischen Reichs in Rom, der Begründer des Faschismus. Das Wahrzeichen des Faschismus, die Fascia, wurde im US-Senat und in Brüssel nicht etwa vergessen wegzuräumen, sondern steht da aus einem ganz bestimmten Grund.

      Wenn man all das weiß, wird man sich die Frage selbst beantworten können, warum dies und das so ist, wie es ist, und warum ausgerechnet Sexualstraftäter importiert werden: Weil die Entscheider direkt aus der Hölle kommen.

    2. Ich kann nur jedem jungen Mädchen raten einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen und jeder jungen Frau den kleinen Waffenschein zu beantragen und sich eine Gaspistole anzuschaffen. Ist besser als gar nichts und man fühlt sich nicht so ausgeliefert.

      1. @Marion
        Und ich rate jedem jungen Mädchen, jeder jungen Frau, sich keinen arabischen Freund, schon gar nicht Ehemann zu suchen. Und damit meine ich alle, die in islamistischen Ländern sozialisiert wurden (z.B. Türken, Syrer, Afghanen, Marokkaner – Ausnahmen gibt’s bestimmt, aber man kann es ihnen nicht “ansehen”), also eine Grundaggressivität in sich tragen, schnell in ihrer geistesgestörten Ehre gekränkt sind und natürlich aufgrund ihrer Erziehung Mädchen und Frauen als wertlose, zu unterdrückende Wesen betrachten und behandeln.
        Beispiele gibt’s massenhaft – und es werden noch mehr, denn die cleveren Amis haben einen ausgeklügelten Plan: Sie tun so, als ob sie humanitäre Hilfe leisten (erinnert mich an die Rosinenbomber…), retten mit zig Hundert Flügen massenhaft Afghanen (hauptsächlich wie immer Männer u. sehr junge Männer), und dann?? Genau, sie bringen sie nach Deutschland auf “ihre” Airbase nach Ramstein: Damit sind und bleiben sie in Deutschland, auch wenn das von politischer Seite mit Sicherheit dementiert werden wird…
        Der dumme Michel soll ja nicht den Eindruck gewinnen, dass sich dasselbe bzw. wesentlich schlimmere Migranten-Chaos ohne Sinn und Verstand von 2015 wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert