Abge­ord­nete der Fratelli d’Italia kämpfen gegen den Impfpass

Bildquelle: MPI

In Italien haben sich die Abge­ord­neten der Fratelli d’Italia an die Spitze der Proteste gegen das Bestreben der Regie­rung gestellt, wie in Frank­reich die Verwen­dung eines Gesund­heits­passes, der auf der Halb­insel als „Green Pass“ bekannt ist, durchzusetzen.
Es ist begrü­ßens­wert, dass es eine im italie­ni­schen Parla­ment vertre­tene Partei gibt, die ihre Verbun­den­heit mit dem italie­ni­schen Volk beweist, ohne sich um die so genannte Respek­ta­bi­lität des herr­schenden Gutmen­schen­tums und der medialen Globa­lis­ten­kaste zu bemühen.

Quelle: MPI


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

4 Kommentare

  1. Gerade im Internet gelesen:

    Sehr geehrte Damen,
    sehr geehrte Herren,

    mit aller­größten Bedenken wird die Covid-QR- Iden­tität gesehen. Die Funk­tion wird Ihnen bekannt sein. Personen zeigen Türste­hern oder sons­tigen Personen für Einlaß­über­prü­fungen ihren QR-Code auf dem Mobil­te­lefon, welche von der Einsicht nehmenden Person mittels dessen Mobil­te­le­fons ausge­lesen wird. Dabei wird der Gast­name mit dessen Geburts­daten offengelegt.

    Das birgt Mißbrauchs­ge­fahr. Wer den Namen und dessen Geburts­daten hat, kann Mißbrauch betreiben. Als ehema­liger Tech­niker in einem Unter­nehmen für Bank­no­ten­aus­ga­be­system in Verbin­dung mit GIRO-Karten, ist unserem Unter­nehmen genug krimi­nelle Energie begegnet. Und diese COVID-QR-Sache ist erst am Anfang einer ruhm­rei­chen Karriere.

    Verbes­se­rungs­vor­schlag: Maximal der Name oder ein Bild mit dem Hinweis: Geimpft.

    Ich erwarte mit beson­derem Inter­esse Ihre Stel­lung­nahme und Ihre geschätzte Antwort.

    ——————–

    • „Maximal der Name oder ein Bild mit dem Hinweis: Geimpft.“ ?? – Nein. Daten­schutz­recht­lich gibt es keine Grund­lage, fremden Privat­per­sonen persön­liche Daten auszu­lie­fern. Geimpft? Geimpfte sind bekann­ter­maßen hoch­an­ste­ckend. Gerade die sollen dann einge­lassen werden? Die letzten sog. Super­sprea­der­fälle gingen alle von geimpften Personen aus. – Maximal daher: „Ich bin 4G“ (also gesund). Nur sollte schon das nicht kontrol­liert werden dürfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here