ACHTUNG REICHELT!

JULIAN REICHELT | Die Fragen der Woche mit Eva Vlaar­din­ger­broek! Eva ist eine der scharf­sin­nigsten Beob­ach­te­rinnen der euro­päi­schen Politik, sie analy­siert furchtlos, was schief läuft auf der Welt. Und sie hat beson­ders ein Auge auf Deutsch­land gerichtet: Die Nieder­län­derin ist die unbe­quemste und ehrlichste Nach­barin, die sich unsere Bundes­re­gie­rung nur vorstellen kann. In dieser Woche: Die Euro­päi­sche Arznei­mittel-Agentur (EMA) hat „starke Mens­trua­ti­ons­blu­tungen“ auf die Liste der Impf-Neben­wir­kungen gesetzt. Ein Schock, sagt Eva! Vor allem, wenn man bedenkt, dass Millionen Frauen auf der ganzen Welt nieder­ge­brüllt wurden, weil sie Angst vor der Impfung geäu­ßert haben, solange sie noch keine Kinder haben …


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

3 Kommentare

  1. „Schulen offen lassen, die Kinder sind nicht das Problem:“ das meinte auch die bekannte Schweizer Viro­login, Frau Prof. Karin Möll­ring, ehem. Direk­torin des Inst. für Med. Viro­logie an der Univer­sität Zürich und Honorar Profes­sorin an der Charité in Berlin, zu Beginn der „Pandemie“. Doch das wollte niemand hören, lieber steckte man gesunde, PCR-Test pos.! Kinder in Quaran­täne und sperrte Schulen zu. Wann endlich wird das Debakel richtig aufge­ar­beitet und die Verant­wort­li­chen zur Rechen­schaft gezogen.

    11
  2. Jeder der verstehen will, was mit Deutsch­land und Europa passiert und mit welchen „dreckigen“ Tricks gear­beitet wird, kommt um dieses Buch nicht drum herum. Sach­lich geschrieben und trotzdem sehr lesbar:

    Pedro Baños: So Beherrscht Man Die Welt Die Geheimen Geostra­te­gien Der Weltpolitik
    archive.org/details/pedro-banos-so-beherrscht-man-die-welt-die-geheimen-geostrategien-der-weltpolitik

    „Er war unstreitig Germa­niens Befreier, und ein Mann, der nicht wie andere Könige und Heer­führer die erst begin­nende Macht der Römer, sondern deren Herr­schaft in der höchsten Blüte anzu­greifen wagte, in Schlachten nicht immer glück­lich, im Kriege unbe­siegt.“ — Tacitus über Armi­nius; aus: Die Annalen, zweites Buch, Kapitel 88
    archive.org/details/cornelius-tacitus-die-germania_202111

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein