Hand­buch „Anti­ra­cist Baby“: Gehirn­wäsche schon im Kinder­garten

In Groß­bri­tan­nien beginnt die Gehirn­wä­sche bereits im Kinder­garten:

caldronpool.com/antiracist-baby-new-book-teaches-babies-to-confess-their-racism-and-spot-white-privilege/

Ein Arzt aus Groß­bri­tan­nien (siehe Beitrags­bild) hat ein Buch heraus­ge­geben, in dem Babys lernen sollen, wie man weiße Menschen hasst.

Schauen Sie sich die Abbil­dungen an!

Vier Fami­lien, eine musli­mi­sche, eine afri­ka­ni­sche und eine asia­ti­sche. Der einzige Weiße ist natür­lich in einer gemischten Familie.

Die Nach­richt? Weiße müssen verschwinden.

Anti-Rassismus als Code­wort für „Anti-Weißen Rassismus“…

Präsi­dent Trump hat diese Art von Propa­ganda und Umer­zie­hung im Bereich der US-Bundes­re­gie­rung bereits verboten.

1 Kommentar

  1. Trump scheint einer der ganz wenigen Präsi­denten zu sein, die noch klar denken können, wer hätte das gedacht, bei all den Verun­glimp­fungen seiner Person.
    Irgend­wann werden wir uns wohl anmalen müssen, um von den Irren nicht getötet zu werden, weil wir eine weiße Haut haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here