Norwegen: Die nächsten Todes­fälle – 23 (!) Tote nach Corona-Impfung

Bild: s-ts / shutterstock

Nachdem Berichte über Todes­fälle nach Covid-18-Impfungen bei uns in den Main­stream-Medien nicht zu finden sind, wollen diesmal unser Augen­merk auf Norwegen richten. Dort sind nämlich gleich 23 (!) Personen nach den Impfungen verstorben.

Die norwe­gi­sche Zeitung Statens lege­mid­del­verket berichtet heute. Wir zitieren in gekürzter Form:

Covid-19-Impfung in Verbin­dung mit uner­wünschten Arznei­mit­tel­wir­kungen bei älteren, gebrech­li­chen Menschen.

„23 Todes­fälle im Zusam­men­hang mit der Covid-19-Impfung, von denen 13 bewertet wurden. Häufige Neben­wir­kungen könnten zu einem schweren Verlauf bei älteren, gebrech­li­chen Menschen beigetragen haben. Alle Berichte über vermu­tete Neben­wir­kungen mit tödli­chem Ausgang nach einer Impfung werden sorg­fältig bewertet.“

Neben­wir­kung von RNA-Impf­stoffen „könnten“ zu tödli­chen Ausgang beitragen

„Die Berichte deuten darauf hin, dass häufige Neben­wir­kungen von mRNA-Impf­stoffen, wie Fieber und Übel­keit, bei einigen gebrech­li­chen Pati­enten zu einem tödli­chen Ausgang beigetragen haben könnten, sagt Sigurd Hortemo, Chef­arzt der norwe­gi­schen Arzneimittelbehörde.“

Menschen in Pfle­ge­heimen mit schweren Grund­er­kran­kungen geimpft

„In den großen Studien zu Comirnaty (BioNTec/Pfizer) waren keine Pati­enten mit insta­bilen oder akuten Erkran­kungen einbe­zogen – und nur wenige Teil­nehmer über 85 Jahre alt. In Norwegen werden jetzt ältere Menschen und Menschen in Pfle­ge­heimen mit schweren Grund­er­kran­kungen geimpft, daher ist zu erwarten, dass Todes­fälle in der Nähe des Zeit­punkts der Impfung auftreten können.“

„Tödli­cher Ausgang nicht ausgeschossen“

„Alle Todes­fälle, die inner­halb der ersten Tage nach der Impfung auftreten, werden sorg­fältig unter­sucht. Wir können nicht ausschließen, dass uner­wünschte Reak­tionen auf den Impf­stoff, die inner­halb der ersten Tage nach der Impfung auftreten (wie Fieber und Übel­keit), zu einem schwe­reren Verlauf und tödli­chen Ausgang bei Pati­enten mit schwerer Grund­er­kran­kung beitragen können.“

Täglich Meldungen über Nebenwirkungen

„Bis zum 14. Januar wurden 23 Berichte über Todes­fälle an das norwe­gi­sche ADR-Gesund­heits­re­gister über­mit­telt. Täglich gehen mehrere Meldungen über vermu­tete Neben­wir­kungen ein, die konti­nu­ier­lich bewertet werden.“ 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here