Russ­land im Besitz von Beweisen für Nord-Stream Anschläge

Chef des SWR verfügt über Beweise für Nord-Stream-Anschläge

Sergei Naryschkin  der Chef des russi­schen Auslands­ge­heim­dienstes SWR zeigt sich davon über­zeugt, dass der Westen in die Nord-Stream-Vorfälle verwi­ckelt ist.
 

Russ­land habe Beweise, die der Westen zu verschleiern versuche.

Russ­land im Besitz von Beweisen

Sergei Naryschkin, Leiter des russi­schen Auslands­ge­heim­dienstes SWR, hat sich zu den Sabo­ta­ge­akten an den Gaspipe­lines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 geäu­ßert. Nach Angaben von Naryschkin sei Russ­land im Besitz von Beweise dafür, dass der Westen hinter den Vorgängen stecke.

Nun versuche der Westen, dies zu verschleiern, „der Westen tut alles, um die wahren Orga­ni­sa­toren und Täter dieses Aktes von inter­na­tio­nalem Terro­rismus zu verbergen.“

Weiter unter­strich der SWR-Chef, Russ­land verfüge über Beweise, die bezüg­lich der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung der Spren­gungen auf eine Spur in Rich­tung Westen deuteten.

Sonder­sit­zung des UN-Sicher­heits­rates auf Antrag Russlands

Zuvor hatte der erste, stell­ver­tre­tende stän­dige Vertreter Russ­lands bei der UNO Dmitri Poljanski bekannt gegeben, dass auf Antrag Russ­lands am 30. September eine Sitzung des UN-Sicher­heits­rates zu den Explo­sionen an Nord Stream statt­finden werde.

Beide Röhren der Ostseepipe­line waren in der Nacht zum 26. September beschä­digt worden. Zwei von insge­samt vier Lecks befinden sich in der schwe­di­schen Wirt­schafts­zone nord­öst­lich der Insel Bornholm.

Am 27. September dankte Polens Ex-Außen­mi­nister Radosław Sikorski den USA für die Sabo­tage der Nord-Stream-Pipe­lines. In einem, mitt­ler­weile gelöschten Tweet schrieb Sikorski „Danke, USA“ und versah diesen mit einem Foto vom Ort des Gesche­hens und dem Hashtag #Nord­stream. Am 29. September löschte er diesen Beitrag.

Kreml­spre­cher Dmitri Peskow erin­nerte an die Äuße­rungen von US-Präsi­dent Joe Biden im Februar, der verspro­chen hatte, Nord Stream 2 „loszu­werden“. Der Kreml „wisse aber nicht“, was der Chef des Weißen Hauses damit gemeint habe, so Peskow.




Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.



14 Kommentare

  1. Und wieso werden die Beweise nicht veröffentlicht?
    (Ja, ich weiß, dass die west­li­chen Dronen = unsere Mitbürger, die wie ein braves Hünd­chen nur den Main­stream­m­edien folgen, die Beweise nie glauben werden, es sei denn, sie werden von diesen Medien publiziert.
    Hm, man stelle sich vor: Unbe­kannte Personen dringen ins BILD Haupt­quar­tier und Druckerei ein, und es wird eine neue BILD gedruckt. Die Front­seite ist normal, aber dann Seite 2+.)

    Und wird Russ­land sich revan­chieren oder die Täter bestrafen?

    8
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein