Multi-Kriminell: 60.000 ausländische Gewaltverbrecher in der BRD

Verbrechen durch Einwanderer explo­dier­ten 2016 gera­dezu. Die aktu­ell prä­sen­tierte Kriminalstatistik fasst das Konfliktpotential in Zahlen: Eine Armee von 60.000 Gewaltkriminellen aus der gan­zen Welt steht in der BRD und diese Männer wer­den sich neh­men, was sie wol­len. Der Staat kann zusam­men­pa­cken.

Gastbeitrag von Stefan Magnet

Wie ein abge­wrack­ter Manager, der den Aktionären einen Riesen-Verlust mit­tei­len muss, gebär­dete sich Anfang der Woche der BRD-Innenminister Thomas de Maizière bei der Verkündung der Kriminalstatistik für das zurück­lie­gende Jahr 2016.

Bankrotterklärung für globalistisches Regime

Und tat­säch­lich ist es eine Bankrotterklärung, die er den Kameraleuten und Journalisten da mit­tei­len musste. Eine Bankrotterklärung für das glo­ba­lis­ti­sche Regime und die mulikul­tu­relle Traumwelt.

Denn das, was Kritiker seit Jahrzehnten war­nend pro­phe­zeien, ist heute mit Brief und Siegel Gewissheit gewor­den: Die Masseneinwanderung ver­wan­delt Deutschland in ein Eldorado für Kriminelle aus der gan­zen Welt. Und diese Kriminalität wird alles auf­fres­sen, was sich ein­mal „Gemeinschaft“ oder „Staat“ nannte. Denn ein Gemeinwesen, das mit Zehntausenden von innen zer­setzt wird, die sys­te­ma­tisch und bewusst die Regeln des Zusammenlebens bre­chen, um ihren eige­nen Vorteil zu ver­meh­ren, geht mit Gewissheit zu Grunde.

Kriminelle Männer aus den „Flüchtlings“ländern

Die Masse der kri­mi­nel­len Ausländer in der BRD sind genau jene, die man seit Jahren ins Land strö­men lässt, und die poli­tisch-medial stets pas­send eti­ket­tiert wer­den: Einst waren es „Kulturbereicherer“, dann „Fachkräfte“, heute „Flüchtlinge“. In jedem Fall sind es Männer, die Masse jün­ger als 30 Jahre, was wie­derum garan­tiert, dass diese Verbrecher noch viele Jahre ihrer kri­mi­nel­len Karriere vor sich haben.

Im Jahr 2016 stamm­ten 35 % aller tat­ver­däch­ti­gen Zuwanderer aus den Hauptherkunftsländern der Asylsuchenden Syrien, Afghanistan und Irak (63% der Asylsuchenden). Alleine im letz­ten Jahr wur­den 30.699 Syrer straf­fäl­lig – damit ergat­tern sich die fal­schen Flüchtlinge den Platz 1 auf der Hitliste kri­mi­nel­ler Einwanderer.

Mehr als 60.000 ausländische Gewalttäter im Land

Die Kriminalstatistik 2016 ver­rät uns, dass im letz­ten Jahr sagen­hafte 293.467 Straftaten von 174.438 „tat­ver­däch­ti­gen Zuwanderern“ began­gen wur­den. Im Vergleich zum Vorjahr ent­spricht dies einer Zunahme von sat­ten 42 %. Unter die­sen wie­derum befin­den sich 45.050 Wiederholungstäter, die zwei- bis fünf­mal im Zusammenhang mit einer Straftat in Erscheinung tra­ten. Also ast­reine Berufskriminelle.

Weiterlesen:info-direkt.eu/2017/04/28/multi-kriminell-60–000-auslaendische-gewaltverbrecher-in-der-brd/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!