Multi-Kriminell: 60.000 ausländische Gewaltverbrecher in der BRD

Verbrechen durch Einwanderer explodierten 2016 ger­adezu. Die aktuell präsen­tierte Kriminalstatistik fasst das Konfliktpotential in Zahlen: Eine Armee von 60.000 Gewaltkriminellen aus der ganzen Welt steht in der BRD und diese Männer wer­den sich nehmen, was sie wollen. Der Staat kann zusam­men­packen.

Gastbeitrag von Stefan Magnet

Wie ein abgewrack­ter Manager, der den Aktionären einen Riesen-Verlust mit­teilen muss, gebärdete sich Anfang der Woche der BRD-Innenminister Thomas de Maizière bei der Verkündung der Kriminalstatistik für das zurück­liegende Jahr 2016.

Bankrotterklärung für globalistisches Regime

Und tat­säch­lich ist es eine Bankrotterklärung, die er den Kameraleuten und Journalisten da mit­teilen musste. Eine Bankrotterklärung für das glob­al­is­tis­che Regime und die mulikul­turelle Traumwelt.

Denn das, was Kritiker seit Jahrzehnten war­nend prophezeien, ist heute mit Brief und Siegel Gewissheit gewor­den: Die Masseneinwanderung ver­wan­delt Deutschland in ein Eldorado für Kriminelle aus der ganzen Welt. Und diese Kriminalität wird alles auf­fressen, was sich ein­mal „Gemeinschaft“ oder „Staat“ nan­nte. Denn ein Gemeinwesen, das mit Zehntausenden von innen zer­setzt wird, die sys­tem­a­tisch und bewusst die Regeln des Zusammenlebens brechen, um ihren eige­nen Vorteil zu ver­mehren, geht mit Gewissheit zu Grunde.

Kriminelle Männer aus den „Flüchtlings“ländern

Die Masse der krim­inellen Ausländer in der BRD sind genau jene, die man seit Jahren ins Land strö­men lässt, und die poli­tisch-medial stets passend etiket­tiert wer­den: Einst waren es „Kulturbereicherer“, dann „Fachkräfte“, heute „Flüchtlinge“. In jedem Fall sind es Männer, die Masse jünger als 30 Jahre, was wiederum garantiert, dass diese Verbrecher noch viele Jahre ihrer krim­inellen Karriere vor sich haben.

Im Jahr 2016 stammten 35 % aller tatverdächti­gen Zuwanderer aus den Hauptherkunftsländern der Asylsuchenden Syrien, Afghanistan und Irak (63% der Asylsuchenden). Alleine im let­zten Jahr wur­den 30.699 Syrer straf­fäl­lig – damit ergat­tern sich die falschen Flüchtlinge den Platz 1 auf der Hitliste krim­ineller Einwanderer.

Mehr als 60.000 ausländische Gewalttäter im Land

Die Kriminalstatistik 2016 ver­rät uns, dass im let­zten Jahr sagen­hafte 293.467 Straftaten von 174.438 „tatverdächti­gen Zuwanderern“ began­gen wur­den. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von sat­ten 42 %. Unter diesen wiederum befinden sich 45.050 Wiederholungstäter, die zwei- bis fünf­mal im Zusammenhang mit einer Straftat in Erscheinung traten. Also astreine Berufskriminelle.

Weiterlesen:info-direkt.eu/2017/04/28/multi-kriminell-60–000-auslaendische-gewaltverbrecher-in-der-brd/

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!