USA erlassen aufgrund Terrorgefahr Reisewarnung für Europa

Foto: Flickr.com/Metropolico.org(CC BY-SA 2.0)

Eines kon­kre­ten Anlasses bedarf es für die USA und Donald Trump nicht mehr, um Europa als poten­ti­ell gefähr­lich ein­zu­stu­fen. Reisende soll­ten im kom­men­den Sommer vor allem Mitteleuropa und seine Sehenswürdigkeiten sowie Bahnhöfe, Flughäfen und Einkaufszentren mei­den. Weil es in der Vergangenheit zu etli­chen ter­ro­ris­ti­schen Anschlägen mit mus­li­mi­schem Hintergrund kam, war­nen die Vereinigten Staaten nun ihre Bürger vor einer Reise in das mul­ti­kul­tu­relle bezie­huns­gweise mul­ti­kri­mi­nelle Europa.

Kein Grund nötig

Während hie­sige Medien – wie zuletzt etwa der Nachrichtensender Ö3 –  die Entscheidung von Donald Trump als eine bewusste Herbeiführung eines Imageschadens wer­ten, braucht man nur in die Vergangenheit zu bli­cken. Nahezu monat­lich, wenn nicht über­haupt wöchent­lich kam es quer durch Europa zu zahl­rei­chen blu­ti­gen Attentaten auf die Zivilbevölkerung durch radi­kale Islamisten. Zuletzt in Schweden, Großbritannien, Deutschland und Frankreich.

 

Weiterlesen: https://​www​.unzen​su​riert​.de/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​3​9​0​6​-​K​e​i​n​e​-​G​r​u​e​n​d​e​-​n​o​t​w​e​n​d​i​g​-​U​S​A​-​e​r​l​a​s​s​e​n​-​a​u​f​g​r​u​n​d​-​T​e​r​r​o​r​g​e​f​a​h​r​-​R​e​i​s​e​w​a​r​n​u​n​g​-​f​u​e​r​-​E​uropa

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!