Bundeswehr probt den Zerfall der EU

Ein 102-sei­ti­ges Dokument der Bundeswehr mit dem Titel: „Strategische Vorausschau 2040“ erklärt das Ende des Westens, zumin­dest wie wir ihn ken­nen, für mög­lich. In die­sem Dokument wird erst­mals in der Geschichte der Bundeswehr Szenarien durch­ge­spielt, um zu ergrün­den, wie gesell­schaft­li­che Trends und inter­na­tio­nale Konflikte die natio­nale Sicherheitslage beein­flus­sen kön­nen.

Mit dabei ist auch der Fall „Die EU im Zerfall und Deutschland im reak­ti­ven Modus“. In die­sem gehen Experten von einem Konflikt auf meh­re­ren Fronten aus, bei dem die ein­heit­li­chen Wertesysteme des Westens (Liberalismus soweit das Auge reicht) aus­ein­an­der drif­ten. In einem sol­chen Fall gehen dem „Zerfall“ insta­bile Dekaden vor­aus, in denen „die inter­na­tio­nale Ordnung ero­diert“.

Andere Szenarien der ins­ge­samt 6 sagen eine Krieg „West gegen Ost“, „einen Vormarsch des Extremismus“ oder ähn­li­ches vor­aus. Laut den Autoren sind alle Szenarien bis 2040 mög­lich.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!