Bundeswehr probt den Zerfall der EU

Ein 102-seitiges Dokument der Bundeswehr mit dem Titel: „Strategische Vorausschau 2040“ erklärt das Ende des Westens, zumindest wie wir ihn kennen, für möglich. In diesem Dokument wird erstmals in der Geschichte der Bundeswehr Szenarien durchgespielt, um zu ergründen, wie gesellschaftliche Trends und internationale Konflikte die nationale Sicherheitslage beeinflussen können.

Mit dabei ist auch der Fall „Die EU im Zerfall und Deutschland im reaktiven Modus“. In diesem gehen Experten von einem Konflikt auf mehreren Fronten aus, bei dem die einheitlichen Wertesysteme des Westens (Liberalismus soweit das Auge reicht) auseinander driften. In einem solchen Fall gehen dem „Zerfall“ instabile Dekaden voraus, in denen „die internationale Ordnung erodiert“.

Andere Szenarien der insgesamt 6 sagen eine Krieg „West gegen Ost“, „einen Vormarsch des Extremismus“ oder ähnliches voraus. Laut den Autoren sind alle Szenarien bis 2040 möglich.