Tschechien hat die niedrigste Arbeitslosenquote der EU

Tschechien darf sich auch weiterhin mit der niedrigsten Arbeitslosenquote in der Europäischen Union brüsten. Dies zeigt eine Statistik von Eurostat, die am Freitag veröffentlicht wurde, wonach nur 2,1 Prozent der erwerbsfähigen Menschen in Tschechien ohne Job sind, in EU-Durchschnitt sind es 6,5 Prozent und in der Eurozone sogar 7,8 Prozent. Auf Tschechien folgen Deutschland mit einer Arbeitslosenquote von 3,2 Prozent und Ungarn sowie die Niederlande mit jeweils 3,6 Prozent.

Insgesamt ist die Arbeitslosigkeit in der EU im Jahresvergleich deutlich zurückgegangen. Die höchsten Quoten weisen nach wie vor Griechenland (18,5 Prozent), Spanien (14,1 Prozent) und Italien (10,5 Prozent) auf.