Polen fordert eine Reparation von Deutschland in Höhe von 800 Milliarden Euro

Quelle: Zeit.de

Polen fordert Reparationszahlungen von Deutschland wegen der damaligen Kriegszertörung des Zweiten Weltkriegs. Laut dem polnischen Premier Mateusz Morawiecki beträgt die „ausstehende Rechnung” ca. 800 Milliarden Euro, welche materielle Schäden während des Zweiten Weltkriegs durch die Kriegsmaschinerie der Nazis verursacht wurde.

Auch was den Menschenverlust betrifft fühlen die Polen die Reparationszahlung wohlbegründet: zwischen 1939 und 1945 wurden schätzungsweise mehr als sechs Millionen Polen während der deutschen Besatzung ermordet: das macht 21% der einstigen polnischen Gesamtbevölkerung aus, dies zeigt, dass Polen unter den kriegsbetroffenen Ländern am schwersten litt.

In der letzten Phase des Krieges wurden 90% der Gebäude in Polen zerstört, inklusive Kulturgüter und industrielle Einrichtungen.

Bisher bezahlte Deutschland eine Kompensation nach den Kriegszertörungen lediglich für einzelne Familien, die Holocaust-Überlebende oder Betroffene von anderen Gewalttaten waren. Deswegen fühlt sich Polen in der Sache der deutschen Entschädigung diskriminiert, denn es hätte keine zwischenstaatliche Reparationszahlung seitens Deutschland für Polen bislang nicht gegeben.

Der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz führte der DPA aus: „diejenigen Länder, die viel weniger Leid ertragen mussten, erhielten bereits eine finanzielle Kompensation von Deutschland. Ist das akzeptabel?”

Nicht zufällig wurde dieser Anspruch von Polen genau in diesen Tagen verlautbart: anlässlich des 80. Jahrestages der deutschen Invasion Polens wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am 1. September an den Gedenkveranstaltungen teilnehmen.

Die Summe von 800 Milliarden Euro berechnete die Regierungspartei PiS – Recht und Gerechtigkeit –, die im Interesse von der Reparation eine eigene Parlamentskommission aufstellte.

Jedoch lehnte Deutschland die Forderung der polnischen Regierung mit der Begründung, dass Polen 1953 auf die finanzielle Entschädigung offiziell verzichtet hat, ausdrücklich ab. Laut Warschau stand die damalige polnische Regierung unter dem Einfluss Moskaus, deshalb sei die frühere polnische Entscheidung ungültig. Bis 2018 leistete Deutschland in Höhe von ca. 77 Milliarden Euro Reparationszahlungen an unterschiedliche Länder, die im Zweiten Weltkrieg von Deutschland überfallen oder besetzt wurden.