Bosnien: Gefährdet die Migran­ten­krise die Beitritts­ver­hand­lungen?

Foto: avaz.ba

Die Migran­ten­krise könnte nega­tive Auswir­kungen auf die EU-Beitritts­ver­hand­lungen von Bosnien und Herze­go­wina haben und das visum­freie Regime gefährden.

Diese Schluss­fol­ge­rungen gehen aus einem Bericht der Euro­päi­schen Kommis­sion über die Erfül­lung der Bedin­gungen für die Aufrecht­erhal­tung des visum­freien Regimes mit den Schengen-Ländern hervor, der Bosnien und Herze­go­wina verwarnt und erklärt, dass weitere Fort­schritte bei der Verhin­de­rung der ille­galen Migra­tion erfor­der­lich seien.

Der Bericht verbindet direkt die Aufrecht­erhal­tung des visum­freien Regimes mit der Notwen­dig­keit für Bosnien und Herze­go­wina, die Grenz­kon­trollen zu verbes­sern, Miss­bräuche zu verhin­dern und den Kampf gegen das orga­ni­sierte Verbre­chen aktiver zu gestalten.

Anm.d.Red.: Nicht konkre­ti­siert wird hier unter „Miss­bräuche“, dass von Seiten des bosni­schen Botschaft in Islam­abad Visas an paki­sta­ni­sche Staats­an­ge­hö­rige zu Tausenden aufgrund eines „äußerst verdäch­tigen“ Proze­deres ausge­stellt wurden, was auch einer der Gründe für den vor kurzem erfolgten Rück­tritt des bosni­schen Sicher­heits­mi­nis­ters Fahrudin Radončić war (UNSER MITTELEUROPA publi­zierte ein noch vor dem Rück­tritt statt­ge­fun­denes Inter­view mit ihm).

Quelle: Avaz.ba

2 Kommentare

  1. Wiki­pedia:
    Die Zahl der Muslime in Bosnien und Herze­go­wina beträgt etwa zwei Millionen, die einer Schät­zung von 2012 nach damit 50,7 Prozent der Bevöl­ke­rung des Landes ausma­chen

    die setzen sich für ihre paki­sta­ni­schen Glau­bens­brüder und für die Über­nahme Europas durch den Islam ein. Und in die EU, nun das Geld wird gebraucht zur Isla­mi­sie­rung, Taquiya und dann.…..

  2. Es ist leider so das sich kein Land traut mal andere Seiten aufzu­ziehen. Die dadurch offen­sicht­liche Gewalt gegen Asyl­schnorrer will man nicht in den Medien sehen. Mir wäre es egal wenn sich Polizei Einsatz­kräfte vereint mit Gegnern ille­galer Einwan­de­rung den herge­lau­fenen entgegen stellen. Aber leider ist das zur Zeit ein frommer Wunsch es muss noch mehr von diesem Wahn­sinn passieren. Wehr­lose Demo­kratie ist schlimmer wie ein auto­kra­ti­sches System da werden wenigs­tens die Belange der eigenen Bevöl­ke­rung ernst genommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here