Covid: Die Rache des Nerzes

In den Nieder­landen wurde die Über­tra­gung des SARS-CoV-2-Coro­na­virus von Mensch zu Nerz und von Nerz zu Mensch dokumentiert.

Die Beweise stammen aus einer Studie, die in „Science“ von einem Forscher­team veröf­fent­licht wurde, das das virale Genom der Covid-19-Ausbrüche sequen­zierte, die in 16 nieder­län­di­schen Nerz­farmen regis­triert wurden. Das Virus wurde angeb­lich vom Menschen einge­schleppt und entwi­ckelte sich dann weiter, erklärten Bas B. Oude Munnink und seine Kollegen vom Erasmus Univer­sity Medical Center in Rotterdam.

„Weitere Forschungen zu Nerzen und anderen Mustelid-Arten sind erfor­der­lich, um die Gefahr reell einschätzen zu können, dass diese Tiere ein Sars-CoV-2-Reser­voir sind“, schreiben die Wissen­schaftler.“ Sie warnen jedoch eindring­lich davor, dass der Pelz­pro­duk­tions- und Handels­sektor ein solches Reser­voir für ein zukünf­tiges Über­greifen von Sars-CoV‑2 auf den Menschen darstellen kann, berichtet VoxNews

Die getö­teten Nerze werden in Däne­mark auf einem Mili­tär­ge­lände abgeladen.

Däne­mark: Nerz-Massen­tö­tung  teils ohne recht­liche Grund­lage angeordnet

Gegen die Ausbrei­tung einer mutierten Form des Coro­na­virus hat die däni­sche Regie­rung wider­recht­lich die Massen­tö­tung aller Nerze im Land ange­ordnet. „Wir haben einen Fehler begangen“, räumte Land­wirt­schafts­mi­nister Mogens Jensen im Sender TV2 ein, da es keine recht­liche Grund­la­ge­gäbe, Nerz­züchter außer­halb der Risi­ko­ge­biete aufzu­for­dern, ihre Tiere zu töten.

Bisher wurden in Däne­mark 2,4 Millionen Nerze getötet. Einige Züchter weigern sich jedoch, ihre völlig gesunden Tiere zu töten. Ein Gesetz zur Keulung auch gesunder Tiere sollte am Dienstag im Schnell­ver­fahren durch das Parla­ment gebracht werden.

Sünden­bock Nerz?

Die Virus-Muta­tion „Cluster 5“ wurde außer bei Nerzen auch bei insge­samt zwölf Menschen im Norden Jütlands gefunden. Es erhebt sich die Frage, ob die Muta­tion nicht auch ohne die Minken statt­ge­funden hätte, bzw. von den Menschen erst auf die armen Nerze über­tragen wurde. Oder handelte es sich dabei um die Rache des Nerzes für das, was ihnen seit Jahr­zehnten angetan wurde.

3 Kommentare

  1. Und als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten leben­digen Wesens sagen:Komm, und ich sah: und siehe, ein fahles Pferd, und der darauf saß, sein Name war Tod, und der Hades folgte ihm. Und ihm wurde Gewalt gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit dem Schwerte und mit Tod und durch die wilden Tiere der Erde.
    Offen­ba­rung 6/7–9

  2. zu schnell getoetet – wer hat das ange­ordnet – man koennte doch wenigs­tens die felle verwenden, oder ? irgendwie stimmt das was ganz ordent­lich nicht .…… man sollte idiese tiere nicht toeten – deswegen weil sie den„virus“ haben, sind sie ja nicht wirk­lich krank, oder ?
    sie haetten aller­dings gar nicht gezu­echtet werden sollen … oder wollte man die zuechter scha­edigen ? die Art und Weise des Zuech­tens ist ja auch sehr fragwuerdig .….

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here