Deut­scher Professor wegen Zweifel an Wirk­sam­keit des mRnA-„Impfstoffes“ wie Terro­rist verfolgt

Prof. Hockertz auf Grund deutscher "Staatsverfolgung" im Schweizer Exil

Die Geschichte der staat­li­chen Verfol­gung von Prof. Dr. Stefan Hockertz mag einigen unserer Leser bereits bekannt sein, dennoch möchten wir in diesem Beitrag auf die unge­heu­er­liche Verfol­gung des deut­schen Wissen­schaft­lers und Biologen durch den deut­schen Staat, eingehen.

In einer, im Anschluss gezeigten Doku­men­ta­tion, kommt Hockertz persön­lich zu Wort und bezieht zu den „Ereig­nissen“ um seine Person Stellung.

Verfol­gung durch „Deut­schen Staat“ und Flucht aus der Heimat

Stefan W. Hockertz wurde am 18. Mai 1960 in Hannover geboren, er ist  deut­scher Wissen­schaftler und Unter­nehmer. 1999 habi­li­tierte er sich an der Univer­sität Hamburg für die Fächer Toxi­ko­logie und Phar­ma­ko­logie. Während seiner „klini­schen“ Tätig­keit war er haupt­säch­lich mit der Forschung rund um Zulas­sungen von Impf­stoffen befasst.

In den Jahren 2003 und 2004 war er Direktor des Insti­tuts für Expe­ri­men­telle und Klini­sche Toxi­ko­logie am Univer­si­täts­kran­ken­haus Eppen­dorf. 2004 machte Hockertz sich beruf­lich selbstständig.

Erschüt­ternd im nach­ste­henden Video-Bericht ist wohl, in welchem Ausmaß man in Deutsch­land selbst Wissen­schaftler, die, auf Grund von Gewis­sens-und Erfah­rungs­gründen, nicht dem staat­lich vorge­ge­benen Narrativ zu folgen bereit sind, mit uner­bitt­li­cher, dikta­to­ri­scher Härte, verfolgt.

Diese Vorge­hens­weise zeigt zwei­fellos Zuge von Staats­terror. Der Professor wurde krimi­na­li­siert, gede­mü­tigt und schluss­end­lich auch von Staats­wegen enteignet.

Das „geheime“ Leben in der Schweiz

Hockertz konnte sich nach den, im Bericht geschil­derten Repres­sa­lien durch den deut­schen Staat, in die Schweiz absetzen, wurde dort kurz­fristig von Freunden aufge­nommen und konnte sich schließ­lich selbst dort nieder­lassen. Sein Aufent­haltsort muss aller­dings weiterhin geheim bleiben.

Hockertz selbst wählt mitt­ler­weile seine Worte mit Bedacht, wie auch bereits zuvor liegt es ihm fern zu pola­ri­sieren oder pole­mi­sieren. Einzig seine, gegen­über dem Paul-Ehrlich-Institut geäu­ßerten Bedenken hinsicht­lich der Covid-19 MRnA- „Impfung“ hatten ihn derart in die Bredouille gebracht, seiner Exis­tenz beraubt und zum „Staats­feind“ auserkoren.

Eine Vorge­hens­weise des deut­schen Staates, die zwei­fels­frei weit jenseits der Begriff­lich­keit des, in einem Rechts­staat Mögli­chen, liegt.

Es drängt sich hier die Frage auf, was kann der Staat dann eigent­lich einem „Otto-Normal­bürger“ im Wider­stand oder auch nur im Zweifel der staat­li­chen Maßnahmen alles antun, wenn man schon mit ausge­wie­senen Experten der Materie, einen derar­tigen „Umgang pflegt“?

Unsere Redak­tion ist jeden­falls der Ansicht, dass dieser Bericht und die darin geschil­derten Vorkomm­nisse, ein mögli­cher Weise nicht uner­heb­li­ches zeit­ge­schicht­li­ches Doku­ment darstellen könnten.

In jedem Falle braucht man „einen guten Magen“ um sich verge­gen­wär­tigen zu können wie weit es mit der deut­schen „Demo­kratie“ gediehen ist. Die Aufar­bei­tung für spätere Genera­tionen könnte sich mindes­tens als so bitter erweisen, wie die an der wir seit nunmehr  77 Jahren im „Gepäck“ umherschleppen.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




28 Kommentare

  1. Heute auf Poli­tik­stube „Globisten“ geben öffent­lich zu, dass Redu­zie­rung der vielen „Unnützen“ nötig sei.

  2. BRD 2022 = Sowjet-„DDR“ 4.0
    Es ist schlimm. Mitt­ler­weile bin ich soweit, daß ich ein vorzei­tiges Ableben der rund 70 Prozent gentech­nisch behan­delten Naiv-Bürgern kaum bedauern würde – dann ist man diese ihre eigenen Schlächter wählenden Kälber endlich los und kann mit einem gesunden Stock gesunder und im wahrsten Sinne des Wortes rein­blü­tiger Deut­scher weitermachen.

    37
    6
  3. Artikel von
    Dr. David E. Martins 

    „Dies ist kein Fall für die öffent­liche Gesund­heit, dies ist nicht einmal ein wissen­schaft­li­cher Fall. Und obwohl ich die Gesund­heits­ex­perten und Wissen­schaftler schätze, die gerne über die Fein­heiten dieses Themas spre­chen, ist es so, als würde man bei einer Schie­ßerei über die Vorzüge von Schuss­waffen diskutieren.

    „Dies ist ein Fall von Mord.
    Es handelt sich nicht um eine Krank­heit, nicht um eine Pandemie, sondern um einen Mord, und die Leute, die derzeit den Erreger dieses Mordes auslie­fern, sind in der Tat Leute, die Labor­kittel tragen. Wenn sie etwas anderes tragen würden, wenn sie Kapu­zen­pullis tragen würden, wenn sie etwas anderes tragen würden, würden wir sie „Mörder“ nennen. Im Moment nennen wir sie ‚Ärzte‘.

    „Tatsache ist, dass es sich um vorsätz­li­chen globalen Terro­rismus handelt.
    Das ist vorsätz­li­cher Inlands­ter­ro­rismus und das ist vorsätz­liche Erpressung.“ 

    uncutnews.ch/dr-david-e-martins-hat-interessante-informationen-in-einem-zoom-meeting-gegeben/

    „Für dieje­nigen, die mit unserer Arbeit nicht vertraut sind, können Sie auf ProsecuteNow.com gehen und … Sie werden die Bundes­klage aus Utah sehen, die wir gegen den Präsi­denten, gegen das CMS und gegen das Minis­te­rium für Gesund­heit und Human Services einge­reicht haben.“

    prosecutenow.com/

    29
    • Wer es nicht gelesen hat – Biden hat am Wochen­ende die Pandemie aufge­hoben. Ob nur USA stand nicht da. Aber bei uns – die tun so als sei das garnicht passiert. Im Radio haben sie es aller­dings gebracht.

  4. Meiner Meinung nach sollte damit ein „Exempel“ statu­iert worden…
    Ernst Wolff (Kanal auf YouTube) zeigt sehr deut­lich alle Hinter­gründe und vor allem Konse­quenzen für uns „normale Bürger“ auf.

    31
  5. Ein über­wie­gender Anteil der zu fügsame Unter­tanen abge­rich­teten „Otto­Lin­chen-Normal­bürger“ wollen eben keine Warnungen von coura­gierten kompe­tenten Fach­leuten wie Prof. Dr. Stefan Hockertz hören, weil sie unein­ge­schränkt und ohne jeden Einwand an die offi­zi­elle Legende vom bösen Quer­denker oder Russen glauben. 

    Während solche Leute voller Hingabe ihre Mitmen­schen ausgrenzen, sofern deren Sicht­weisen nicht den gesetzten Narra­tiven, dem Main­stream oder der „poli­tisch korrekten“ sozia­lis­ti­schen Einheits­mei­nung entspre­chen, vertei­digen sie lieber bis zur Selbst­auf­gabe jene Schurken, die uns seit Jahren hinter dem perfiden Vorwand des Schutzes schinden, ausplün­dern und um jeden Preis zum Wohle der Pharma-Alche­misten als Versuchs­kar­ni­ckel für expe­ri­men­telle genma­ni­pu­lie­rende Substanzen mißbrau­chen wollen. Dazu eine kurz­ge­fasste Anek­dote aus meinem Alltagsleben:

    Vor wenigen Tagen kam ich beim Einkaufs­gang mit einer Frau aus der Nach­bar­schaft ins Gespräch. Nach dem übli­chen anfäng­li­chen Geplänkel spra­chen wir auch derzeitig aktu­elle Themen an. Im Zuge dessen wagte ich mich schließ­lich etwas heran und erwähnte so belanglos wie möglich, dass doch die Coro­na­po­litik meiner Ansicht nach hinter dem Vorwand einer völlig über­be­wer­teten grip­pe­ähn­li­chen Infek­ti­ons­krank­heit einer ganz anderen Agenda zur Durch­set­zung poli­ti­scher Vorhaben auf globaler Ebene folgt, woraufhin meine Gesprächs­part­nerin plötz­lich wie von der Tarantel gesto­chen mit einem reflex­ar­tigen spitzen „NEEIIIN“ vor mir zurück­schreckte und mich kurzer­hand nahezu flucht­artig verabschiedete. 

    Nur wenig über­rascht aber voller Bedauern war mein erster Gedanke frei nach Hosea 4,6 zitiert, „Mein Volk geht an mangelnder Erkenntnis zugrunde!“ – und weil davon auszu­gehen ist, das diese vermut­lich bestens infor­mierte Nach­barin nun verächt­lich herum­er­zählen wird, das der Mann mit dem Hut ein böser Quer­denker, oder viel­leicht sogar Reichs­bürger ist, stelle ich mich schon mal darauf ein, dass in meiner Nach­bar­schaft die Anzahl jener „tole­ranten“ Mitmen­schen steigen wird, die mich künftig grußlos igno­rieren und diskri­mi­nieren. Traurig aber wahr!

    51
    1
    • Dies schränkte den Kreis derer, denen Sie im Fall der Fälle hilf- aber arbeits­reich zur Seite stehen würden – z.B. Auto­panne, Grill­brand, Erdaushub – deut­lich ein.
      Sehen Sie es also auch positiv.

  6. Darum wird man mit Spazier­gängen nicht viel errei­chen, doch Merkel hat dafür gesorgt, daß die meisten allein zur Schlacht­bank gehen und sogar die Antifa ist poli­tisch korrekt und jetzt der Linke Arm von Grüne und Sozis.

    47
    1
    • Mörkel war auch nur eine Mario­nette derer, unter deren Befehls­ge­walt sie wie all die anderen unter deren Befehls­ge­walt auch „nur“ getan hat, war ihr befohlen wurde – vermut­lich oder mögli­cher­weise auch mit entspre­chenden Drohungen. Diese hinter Mörkel und all den anderen sorgen dafür, dass die Agenda durch­ge­setzt werden kann.

      Und es sind die Massen, die mitma­chen, statt sich schlau zu machen was läuft und sich dann über alle Unter­schiede hinweg gegen diesen gemein­samen Foind zusam­mentun und ihn störzen. 

      Es sind all diese Massen, die über jedes von diesen m. E. sat-AN-ischen-mehr-als-Wahn­sin­nigen hinge­hal­tene Stöck­chen springen, deren Mär mit Zähnen und Klauen vertei­digen gegen die vernünf­tigen einsamen Rufer in der Wüste. 

      1 % hat 99 % an seine m. E. sat-AN-ischen Leine – warum tun sich diese 99 % nicht zusammen und beför­dern das 1 % dahin, wo es hingehört?

      Weil von die den 99 % Massen selbst völlig irre sind. Ideölo­gi­sche und/oder reli­giöse Fana­ti­ke­rInnen, die andere, die anderer Ansicht sind, als unver­wertes und vernich­tungs­wertes Vieh betrachten. – Die Geho­im­dienstler, die Auftrags­küller, die käuf­li­chen Söldner, die käuf­li­chen Medi­en­prot­ago­nisten, die käuf­li­chen Pölit­hüren beiderlei Geschlechts, die gesamte welt­weite M.f.a jegli­cher Couleur, die das alles eben­falls für sich nutzt – der gesamte Verwal­tungs­ap­parat, all die Insti­tu­tionen und ihre Ärzte/Ärztinnen, Forsche­rinnen, etc. des gesamten Krank­heits­sys­tems, die Gutmön­schen, etc. etc. etc.. 

      Wenn ich mir so die Mensch­heit aus der Adler­per­spek­tive wie aus dem beob­acht­baren irdi­schen seit Jahren immer mehr sicht­baren Gesche­hens betrachte, so ist m. E. der Mensch mehr­heit­lich nicht von Grund auf gut, sondern von Grund auf schlecht – gemacht von den Menschen­ma­chern. – So sind die m. E. nichtir­di­schen Schat­ten­mächte (AN-NUIT Dollar­schein) eben­falls mehr­heit­lich nicht von Grund auf gut, sondern von Grund auf zutiefst bösar­tigste Raub­tiere, Schlächter, Fress­sau­rier, Raub­saurier, etc. etc. etc..

      Wenn ich mir die dann alle so im ganzen All ‑soweit einschätzbar- betrachte, so hat m. E. die Mr. Hyde-Seite des ALL-EINEN gewaltig Ober­wasser und viel­leicht ist es oben wie unten, dass auch die Guten OBEN vor den BÖSEN im ganzen All kuschen. 

      Ansonsten frage ich mich, warum die dem ganzen Treiben offenbar tatenlos und aus ihren offenbar sicheren Dimen­sionen zugucken. 

      Nun denn.

      Meines Erach­tens.

      21
      4
      • Und ihre Hand­raute – die in Wirk­lich­keit ihre Zuge­hö­rig­keit zu einer bestimmten Gruppe Menschen Zeichen ist – die sieht man in den Öffent­li­chen immer öfter.

  7. Ich habe fest­ge­stellt, wenn ich bei einem Tele­fon­ge­spräch einmal Osama und zweimal Bombe sage, dann knackt das Telefon 14 Tage lang und ich höre ein wütendes Schnauben im Hinter­grund, wenn ich mich über die Schlapp­hüte lustig mache.
    Man darf dem System nicht trauen und muss Vorkeh­rungen treffen. Auslän­di­sche Konten eröffnen, Gold und Bargeld an einem abge­le­genen Ort vergraben. Schatz­karte nicht vergessen, damit man´s wieder­findet. Eine GmbH nach fran­zö­si­schen Recht in der Schweiz (= S.A.) eröffnen und Immo­bi­lien dort einbringen. Die Dumm­schlümpfe in den Behörden schaffen es nie und nimmer so ein Ding zu enteignen.
    Wenn sie einem amtie­renden Ober­bür­ger­meister im Amt (Fall Wolberg) das Gold aus dem Schließ­fach der Spar­kasse raus­stehlen, dann wird’s Zeit sich ne Schaufel zu schnappen und das Zeug zu vergraben. Natür­lich mit dicker Plastik umman­telt, damit der Metall­de­tektor nicht anschlägt.
    Die nächste Banken­krise steht vor der Tür, sagt einer meiner kosten­pflich­tigen Finanz­news­letter. Ich glaube das auch. Also treffe ich Vorkehrungen.

    31
    2
    • Kann nur nicht jede/r.

      Ich habe in einem persön­li­chen harm­losen Gespräch mehr­mals hinter­ein­ander denselben m. E. freud­schen Verspre­cher gehabt – ich sagte statt „Verwal­tung“ „Verge­wal­ti­gung“ – es brauchte mehrere Anläufe bis ich dann mit Mühe „Verwal­tung“ sagte. – Meine Gesprächs­part­nerin sagte nur: „Haste doch genau richtig gesagt“ und meinte damit den freud­schen Versprecher. 

      Meines Erach­tens.

      11
  8. Wenn wir heute nicht für unsere Frei­heit einstehen, dann werden wir und die nächsten Genera­tionen für lange Zeit keine mehr haben. Es wird kein Morgen mehr geben, so wie wir es uns wünschen und wie wir es einst geliebt haben, denn sie werden versu­chen, uns alles zu nehmen.

    40
    • Es würde dann auch keine zukünf­tigen Genera­tionen mehr geben, denn der wahre Plan hinter all diesem Täuschungs­ma­növer ist die totale finale sukzes­sive immer schneller nach Sala­mi­taktik ablau­fende Menschen­op­fe­rung an SAT-AN. 

      Das zu begreifen gilt es – und das Ziel ist nicht etwa 2040 oder danach, sondern 2029/2030.

      Aber ich mache wieder und wieder die Erfah­rung, dass ‑wenn es sich über­haupt jemand anhört- die Leute sich umdrehen und es schon wieder vergessen, verdrängt haben und zum fröh­li­chen Grillen über­gehen oder was auch immer sie in der vermeint­lich neu gewon­nenen Frei­heit des Sommers so tun – oder sie glauben es einfach nicht – da rennt man gegen Granitwände.

      Meines Erach­tens.

      27
      • @ Ishtar
        Wenn der Planet in die Luft fliegt, fahren Gates, Soros, Schwab und ihre Wasser­träger auch zur Hölle.

        15
        1
  9. @schlumpf
    man muss heute kein volks­held mehr sein um
    auto­ma­tisch zum staats­feind zu werden…

    alleine seinen haus­ver­stand zu akti­vieren genügt
    schon als system­feind dekla­riert zu werden.

    37
  10. Dabei hat Ugur Sahin gegen­über der US-Zulas­sungs­be­hörde schon schrift­lich offen­bart, daß Bion­Tech selbst nicht weiß wie und ob die expe­ri­men­telle Genbrühe wirkt und welche Kurz- und Lang­zeit­schädes sie verur­sa­chen kann.
    Aber die Will­kür­herr­scher in Bunt­land sind nur ihren Auftrag­ge­bern und Komplizen verpflichtet und igno­rieren Recht, Anstand und erwie­sene Fakten.

    31
    • „Deut­schen­frei“ ist das neue Ziel, und der Vorzei­ge­for­schungs­türke mit dem Namen wie ein Orkhäupt­ling aus einem 08/15-Fantasy-Schmöker denkt darüber sicher­lich nicht anders. Hat doch vor kurzem schon irgendein Stadt­ratt aus Mann­heim ex cathedra geäu­ßert, als rein türki­sche Stadt wäre Mann­heim eigent­lich viel schöner.

      20
  11. Wenn der Staat versucht, sein eigenes Volk auszu­rotten, wird ein Volks­held auto­ma­tisch zum Staatsfeind.

    53

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein