Die Priva­ti­sie­rung der welt­po­li­ti­schen Macht ist das Vorspiel zur globalen Tyrannei

Klaus Schwab · Bildquelle: El Correo de España

Von José Papparelli
 

Jemand hat einmal gesagt, wenn etwas wie eine Ente quakt, wie eine Ente läuft und sich wie eine Ente verhält, dann ist es sicher­lich eine Ente. Und das ist ganz selbst­ver­ständ­lich. Die west­liche Zivi­li­sa­tion, oder das, was von ihr übrig geblieben ist, scheint jedoch von einer betäu­benden Blind­heit umhüllt zu sein, die ihre eigene Ratio­na­lität bis zum Punkt des indu­zierten Komas betäubt. Eine Zivi­li­sa­tion, die in Europa geboren wurde, deren Grund­pfeiler der Glaube und die Vernunft waren, scheint sich heute selbst zerstören zu wollen, indem sie zuerst Gott und dann die Ratio­na­lität und die mensch­liche Natur selbst abschafft.

In einem auf der Website des Welt­wirt­schafts­fo­rums veröf­fent­lichten Artikel vom 15. Februar 2017 mit dem Titel „Acht Vorher­sagen für die Welt 2030“ sowie in dem Video mit demselben Titel vom 6. März desselben Jahres auf dem offi­zi­ellen YouTube-Kanal der Agentur wird der Fahr­plan des auch als Davos-Forum bekannten Forums explizit wieder­ge­geben. In diesen Doku­menten heißt es – es schadet nie, sich daran zu erin­nern – Folgendes:

„1. Im Jahr 2030 werden Sie nichts haben und glück­lich sein. Sie werden in der Lage sein, alles zu mieten, was Sie brau­chen, und eine Drohne wird es zu Ihnen nach Hause liefern“.

„2. Die Verei­nigten Staaten werden nicht mehr die führende Welt­macht sein. Eine Hand­voll Länder werden die USA ersetzen.“

„3. Sie müssen nicht auf einen Organ­spender warten. Organ­trans­plan­ta­tionen werden nicht gemacht, sie werden geschaffen.“

„4. Sie werden weniger Fleisch essen. Fleisch wird kein Grund­nah­rungs­mittel mehr sein, der Umwelt und Ihrer eigenen Gesund­heit zuliebe.“

„5. Eine Milli­arde Menschen werden wegen des Klima­wan­dels umziehen müssen. Wir werden diese Flücht­linge besser aufnehmen und inte­grieren müssen.“

„6. Unter­nehmen werden für den Ausstoß von Kohlen­di­oxid zahlen müssen. Es wird einen stan­dar­di­sierten globalen Preis für Kohlen­stoff geben. Das wird den Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brenn­stoffe beschleunigen.“

„7. Die Mensch­heit könnte zum Mars reisen. Die Wissen­schaftler werden daran arbeiten, einen gesunden Aufent­halt im Welt­raum zu ermög­li­chen, was die Forschung erleich­tern kann.“

„8. West­liche Werte werden auf den Prüf­stand gestellt. Die Werte, die unsere Demo­kra­tien unter­mauern, müssen berück­sich­tigt werden.“

Die Vorher­sagen (sic), ihre Absichten und ihre totale und abso­lute Inte­gra­tion in die 17 Ziele für nach­hal­tige Entwick­lung der Vereinten Nationen oder die Agenda 2030 sind so beredt, dass sie keiner weiteren Analyse bedürfen. So sehr, dass eine Elite von Geschäfts­leuten, Finanz­spe­ku­lanten, Intel­lek­tu­ellen, Jour­na­listen, Wissen­schaft­lern und Poli­ti­kern unter­schied­lichster Ausrich­tung den Weg zu einem supra­na­tio­nalen Gremium weist, dem die Natio­nal­staaten ange­hören, welche diese wiederum unkri­tisch als ihre eigenen Absichten annehmen, ohne sie der Volks­mei­nung zu unter­werfen. Wir sind mit der Priva­ti­sie­rung der poli­ti­schen Macht, dem Verlust der Souve­rä­nität und damit der demo­kra­ti­schen Frei­heiten konfron­tiert. Wenn etwas sich wie eine Tyrannei ausdrückt, sich wie eine Tyrannei bewegt und sich wie eine Tyrannei verhält, dann ist sie sicher­lich eine Tyrannei.

In der Apotheose des trium­phie­renden Kapi­ta­lismus ange­sichts des Zusam­men­bruchs des Sowjet­blocks am Ende des letzten Jahr­hun­derts begann der Westen einen Weg einzu­schlagen, der dazu führte, dass er nicht mehr das ist, was er war, und sich schließ­lich in eine globa­lis­ti­sche Macht verwan­delte. Selbst der neue chine­si­sche Antago­nist war am Ende eine Art tota­li­tärer Hybrid aus Einheits­partei und sozialer Kontrolle mit dem wildesten Turbo­ka­pi­ta­lismus. Das ist genau das Modell, das der Globa­lismus anstrebt, der natür­liche Nach­folger des degra­dierten Westens.

Die plane­ta­ri­sche Hege­monie dieser neuen Werte, die von der UNO in ihrer mit der des Davos-Forums homo­lo­gierten Agenda geför­dert werden, sind dieje­nigen, die, auch wenn es nicht so scheint oder wir es nicht sehen wollen, Tag für Tag und ohne Unter­bre­chung in unserem tägli­chen Leben durch­ge­setzt werden. Es genügt, sich die Fern­seh­pro­gramme, die Nach­rich­ten­mel­dungen, die Werbung in all ihren Formaten, die bezahlten Unter­hal­tungs­platt­formen, die Bildungs­in­halte auf allen Ebenen und sogar die Perver­sion des Gebrauchs der „inklu­siven“ Sprache, die allmäh­lich zur Norma­lität wird, anzu­sehen, um zu verstehen, warum die Vorschläge und die Politik der Parteien, die Regie­rungs­pro­jekte und die Budgets nur eine Rich­tung kennen: die Tyrannei der globa­lis­ti­schen poli­ti­schen Korrektheit.

Es besteht kein Zweifel, dass sich die Welt verän­dert, und in dem neuen aktu­ellen Szenario gibt es zwei Akteure, die um die Haupt­rolle konkur­rieren. Einer von ihnen ist der Anführer der von den Eliten propa­gierten gren­zen­losen Globa­li­sie­rung und gesichts­losen Unifor­mität. Der andere, sein einziger Gegner, ist derje­nige, der Frei­heit, Souve­rä­nität und die natio­nale Iden­tität der Völker verkörpert.

Bild­quelle: El Correo de España

Cicero warnte uns schon vor mehr als zwei­tau­send Jahren: „Es gibt keinen besseren Beweis als den Augen­schein“ und nur Narren können das leugnen. Wenn es in Sicht ist, nicht versteckt und uner­müd­lich verkündet wird, was die Art von Gesell­schaft ist, in der die Mäch­tigen uns – um Diego Fusaro zu para­phra­sieren – als neue Diener der „Gleba­li­sie­rung“ („Leib­ei­gen­schaft“) leben lassen wollen, wir uns aber weigern, dies zu sehen, wird uns viel­leicht derselbe römi­sche Weise die Antwort auf das geben, was uns erwartet: „Wenn ein Volk zum Skla­ven­da­sein entschlossen ist und sich ernied­rigt hat, ist es eine Torheit, in ihm den Geist des Stolzes und der Ehre, der Frei­heit und der Liebe zu den Gesetzen wieder zu erwe­cken, denn es umarmt eifrig seine Ketten, wenn man es ohne eigene Anstren­gung ernährt.“ Die Menschen von heute, die noch frei sind, sind die einzigen, die das Dilemma noch aufklären können.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei EL CORREO DE ESPAÑA, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


10 Kommentare

  1. Der schwarze Geld­adel, der sich heute hinter jenen versteckt, die er zu Millionen vertreiben und ermorden ließ, der alle Kriege plant und brutalst umsetzt, der für die Massen­mi­gra­tion nach Europa und Corona verant­wort­lich ist, der jähr­lich Millionen ausbeutet und Tausende Menschen verhun­gern läßt, der Medien und Politik wie Mario­netten benutzt, will die Menschen entrechten und versklaven.

    Wir oder Sie?

  2. „7. Die Mensch­heit könnte zum Mars reisen. Die Wissenschaftler
    werden daran arbeiten, einen gesunden Aufent­halt im Weltraum
    zu ermög­li­chen, was die Forschung erleich­tern kann.“ 

    Der Form halber reisen sie zum Mars, nur liegt der Mars bei ihnen
    dann wohl infor­mell direkt in Gebiets­nähe des nächsten Krematoriums.
    Ja, wenn einer eine Reise tut, da kann er was erleben.

    Es wird so, wie damals das Duschen, auch wieder ohne Wasser.

  3. Das ist erst der Anfang.
    Ich habe „Doctor describes ‘SPOOKY’ medical tech­no­logy that could ‘CHANGE EVERYTHING’“ youtube Kanal von Glenn Beck, Adresse www.youtube.com/watch?v=R‑x3Ggz4mRI gefunden.
    Stellt euch das vor:
    Ein Virus und unser Körper wird so umpro­gram­miert, dass wir eine Fleisch-into­le­ranz haben – ja, das Equi­va­lent zu einer Laktose-Intoleranz.
    Wenn wir dann Fleisch essen, wird uns schlecht. Es wird natür­lich ein Gegen­mittel geben, dass uns erlaubt, einen Tag Fleisch zu essen, aber das wird so teuer sein, dass wir uns das höchs­tens einmal im Jahr, wenn nicht seltener, leisten können.

    • Die komplette Version dieser perversen Ideen sehen Sie in diesem Video:

      odysee.com/@iceagefarmer:42/global-famine-why-bioengineered-tiny:c

      Menschen zu Zwergen umpro­gram­mieren, damit sie weniger CO2 produ­zieren. Menschen mit Katzen­augen züchten, damit der Planet verdun­kelt werden kann. Und die schon erwähnte Unver­träg­lich­keit gegen tieri­sches Protein einpro­gram­mieren (mittels mRNA-„Impfung“).

      Wann landet dieser Irren (WEF etc.) endlich hinter Gittern?

  4. Die WELT verän­dert sich ??? Ich meine die Menschen verän­dern sich.
    Was man heut­zu­tage Bildung nennt, nenne ich VERDUMMUNG
    Die hand­voll MIlli­ar­dären sind nur durch die DUMMEN-Helfers­helfer so mächtig geworden.
    Man lässt sich KAUFEN – soooo viel einfa­cher als für das Geld zu arbeiten
    Hier­zu­lande gilt : Maschinel erstellt-ohne Unter­schrift gültig
    Sooooooo viel Dumm­heit muss bestraft werden. Und die Gesetzlosen/Verantwortungslosen
    wachsen wie Pilze im Wald.
    Warum ist bei der heutigen Bildung BGB / GG kein Pflichtfach???
    15 Jahre Schul­bil­dung – NICHTS gelernt!!
    §1 Man kann nur DUMME für sich selbst ausnutzen.

    11
    • Wir haben ein Erzie­hungs­system, dem Wesen nach ist diese Art Schule kein Bildungs­system, sagt Prof. Dr. Gerald Hüther.
      Ethik­un­ter­richt wäre wich­tiger als Glau­bens-Reli­gions-Erzie­hung, meint der Dalai Lama, es scheint er behält Recht.

    • der dumme sucht seine Daseins­be­rech­ti­gung, in dem er befolgt, was angeb­lich jemand befielt, der nach seiner Meinung nach höher, als er steht.
      in diesem Zusam­men­hang wurde vorsorg­lich durch die Stasi .. bezahlt von Soros, die Foun­da­tion gegründet, IM KAhane … in dem man die Gelder in die Medien pumpte, um alles was man glauben soll, per TV, bzw. Handy usw. in die Köpfe der dummen Deut­schen hinein zu pumpen.
      Ein Kind wird nie behaupten, der Himmel ist blau, wenn man ihm nur lang genug sagt, er ist grün.
      schaut selbst ins Büro, niemand will abseits stehen, immer ein gutes Bild machen, es geht schließ­lich um die Zunei­gung des Chefs, was sich in Form von Kohle widerspiegelt.
      Dem Deut­schen wurde die Unter­wür­fig­keit aner­zogen, in weißer Voraus­sicht, nach 1945 .. um ihm alle Lasten der Welt aufzu­er­legen, vor allem derer, welche den den Krieg wirk­lich ange­zet­telt haben, sieh 1923. Daher ist es keine Wunder, wenn heute krei­schende Weiber, von 2015, ihrem Mutter­in­stinkt Folge leisten und selbst Straf­täter im Knast besuchen.
      Denen, welche die ganze Show durch­schaut haben, wird wie 45 vorge­worfen, „wie können sie nur, haben sie nicht aus der Nazi­zeit gelernt ?? “ … und weiter und immer weiter .. einem Deut­schen kann man, psycho­lo­gisch so weit mani­pu­lieren, dass er aus lauter Schuld­ge­fühl, in eine laufende Kreis­säge springt. (heute nennt man es impfen)

      11
  5. in diesem Zusam­men­hang ist wohl auch der CORONA-Terro­rismus des Regie­rungen zu sehen !
    Dann wird der schon reli­giös anmu­tende Impf-Wahn verständlich!

    17
    • In diesem offi­zi­ellen Video des WEF (aka Globa­lis­ti­sches Faschisten-Forum) sehen Sie, was es mit der mRNA-„Impfung“ auf sich hat: 

      twitter.com/wef/status/1400905194200657920

      Es ist der Einstieg in die Umpro­gram­mie­rung des mensch­li­chen Genoms. Durch die soge­nannten „Corona-Pandemie“ soll dieser „Schreib­zu­griff“ auf das mensch­liche Genom welt­weit lega­li­siert werden und die Menschen sollen daran gewöhnt werden, regel­mä­ßige Soft­ware-Updates per „Impfung“ zu erhalten.

      Wann sperrt man diese perversen Irren endlich für immer weg?

  6. In Asien als Kali­yuga benannt, Periode über 5000 Jahre neigt sich dem Ende zu.
    The five dege­ne­ra­tions of the age of strife are:
    1. dege­ne­ra­tion of life-span, the shor­tening of the length of life;
    2. dege­ne­ra­tion of time, the decline in the quality of things, grain is less savory and nutri­tious, fails to ripen and so on;
    3. dege­ne­ra­tion of distur­bing emotions, the decline in the virtues of house­hol­ders, nega­tive emotions strive;
    4. dege­ne­ra­tion of views, the decline in the virtues of the ordained sangha, wrong views proliferate;
    5. dege­ne­ra­tion of expe­ri­ence, the decline in physical form, intel­lect, good health and so on.

    Die Evolu­tion wirkt vorwärts, Gesell­schaften entwi­ckeln sich über den Konflikt.

Schreibe einen Kommentar zu Einer Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here