Dr. Binder ist wieder frei – wer löste den Fehl­alarm aus?

Quelle: weltwoche.ch

Die Schweizer Welt­woche berichtet kurz, aber mit beißendem Spott über die mit der Aktion gegen Dr. Thomas Binder befassten Aargauer Behörden:

„Der am Oster­samstag wegen seinen Kommen­taren zum «Corona-Hoax» verhaf­tete Wettinger Arzt Thomas Binder ist wieder frei. Die Verdachts­mo­mente lösten sich in Luft auf. Jetzt ist grosses Schweigen angesagt.“

Die in der Welt­woche ausschnitts­weise repro­du­zierte „Anord­nung“ (siehe obiges Beitrags­bild), mit der Dr. Binder in die Psych­ia­trie über­stellt wurde, bestä­tigt übri­gens unseren usprüng­li­chen Bericht vom 13.4., wegen dem wir von sog. „Fact-Checkern“ der Deut­schen Presse-Agentur GmbH (dpa), also einem medialen Mitbe­werber, ange­griffen wurden: unter „Anamnese“ ist in dieser „Anord­nung“ von „Wahn­vor­stel­lungen bezüg­lich COVID-19 Infek­tion“ als Über­stel­lungs­grund die Rede (siehe Story­bild). Das ist natür­lich Behör­den­sprech für vage Verdachts­mo­mente, von denen am Schluss ganz offenbar nichts mehr über­blieb. Eine Stel­lung­nahme oder gar Entschul­di­gung der dpa zu deren unsub­stan­ti­ierten Angriffen gegen­über unserer Bericht­erstat­tung ist übri­gens trotz schrift­li­cher Auffor­de­rung bis heute nicht in der Redak­tion von UNSER MITTELEUROPA eingetroffen…

2 Kommentare

  1. Auf eine Stel­lung­nahme oder gar Entschul­di­gung der Systemm­edien für eine der vielen Falsch­mel­dungen zu warten, ist reine Illu­sion. Insbe­son­dere wenn es sich um eine alter­na­tive Platt­form handelt. Eher wird mit einer neuen Lüge noch Einer drauf gesetzt. Die größere Strafe für die System­presse ist mit Sicher­heit die Mißach­tung. Meiner Meinung nach ist es besser, die System­lügen in den alter­na­tiven Medien nicht zu trans­por­tieren, also auf diese einzu­gehen. Hier muß die Verbrei­tung der wirk­li­chen Tatsa­chen abso­luten Vorrang haben.

  2. Dr. Binder hat auf einer links­grünen Seite, genannte Vimentis.ch geschrieben. Diese wird von Studenten der HSG ‚gepflegt‘, mit der Tendenz, über Blogger aufgrund von Einträgen sog. ‚Profile‘ zu erstellen. Man kann sich dort einloggen, aber kaum abmelden, bzw.nur mit anwalt­li­chem Druck. Dr. Binder hatte einen längeren Meinungs­ein­trag dort plat­ziert, der ihm als ‚Aufwie­ge­lung‘ vorge­worfen wurde. Deshalb hat man ihn ‚kassiert‘. Ein grotesker wie skan­da­löser Vorfall in der Schweiz. Viele Meinungen von Binder waren aus meiner Sicht ‚jenseits‘, aber das muss auch Vimentis aushalten können. Hier zeichnet sich ein Schnüffel- bzw. Block­wart­ver­halten ab, das unge­heu­er­lich ist. Nichts neues in EU Europa, aber in dieser Form für die CH wohl erst­malig. BKM / Corona lässt grüssen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here