Polens Präsi­dent Duda möchte Beitritt der Repu­blik Molda­wien zur Drei-Meere-Initiative

Präsident Andrzej Duda während seiner Gespräche mit Präsidentin Maia Sandu in Chisinau · Quelle: Marek Borawski/KPRP

Polen ist bereit, die Repu­blik Molda­wien dabei zu unter­stützen, die notwen­digen Reformen durch­zu­führen und ein wich­tiger Partner und Mitglied der Drei-Meere-Initia­tive zu werden

Die Repu­blik Molda­woen, das ärmste Land Europas, das in einen Krieg zwischen Russ­land und der EU verwi­ckelt ist, sollte nach Ansicht des polni­schen Präsi­denten Andrzej Duda der Drei-Meere-Initia­tive beitreten.

Duda äußerte sich nach einem Treffen mit der molda­wi­schen Präsi­dentin Maia Sandu in Chisinau, das Teil von Dudas Staats­be­such in diesem Land war. Das polni­sche Staats­ober­haupt wird auch an den Feier­lich­keiten zum 30. Jahrestag der Unab­hän­gig­keit der Repu­blik Molda­wien am Freitag teilnehmen.

Sandu unter­strich die Bedeu­tung der Stär­kung der polnisch-molda­wi­schen Bezie­hungen und dankte für die Unter­stüt­zung Polens auf der inter­na­tio­nalen Bühne.

„Wir werden unsere Teil­nahme an der Östli­chen Part­ner­schaft und den Dialog mit Brüssel fort­setzen. Die Östliche Part­ner­schaft ist nicht nur für Molda­wien, sondern auch für die Ukraine und Geor­gien sehr wichtig“, sagte sie.

Präsi­dentin Sandu erklärte auch die Bereit­schaft ihres Landes, sich an inter­na­tio­nalen Initia­tiven wie der Drei-Meeres-Initia­tive zu beteiligen.

Duda betonte, dass Polen die Repu­blik Molda­wien bei der Verwirk­li­chung ihrer euro­päi­schen Ambi­tionen unter­stützen wolle.

„Ich würde mir wünschen, dass die Repu­blik Molda­wien nicht nur ein Drei-Meere-Partner, sondern auch ein voll­wer­tiges Mitglied wird. Es ist wichtig für uns, unser Land zu entwi­ckeln und einen Raum der Sicher­heit in unserem Teil Europas zu schaffen“, sagte er. Die Drei-Meere-Initia­tive bringt 12 EU-Mitglied­staaten zusammen, die zwischen der Ostsee, dem Schwarzen Meer und der Adria liegen.

Der polni­sche Präsi­dent fügte hinzu, dass er „Präsi­dent Sandu eine weit offene Tür ange­boten hat, wenn es darum geht, Hilfe bei der Durch­füh­rung von Reformen zu leisten, die in Molda­wien notwendig sind“.

Er erklärte, dass die Hilfe den Aufbau eines ehrli­chen Staates beinhalten würde und die Bekämp­fung der Korrup­tion, die Verbes­se­rung der Wirt­schaft und die Unter­stüt­zung der Entwick­lung der molda­wi­schen Wirt­schaft betreffen würde.

Quelle: TVP.INFO


3 Kommentare

  1. Die Repu­blik Moldau – Molda­wien war vor 1940 Teil von Rumä­nien und in der großen Mehr­heit sind es Rumänen und ein Zusam­men­schluß mit Rumä­nien wäre genau das selbe wie der Anschluß der DDR an die BRD.

  2. Welche Repu­blik Moldau? Die gibt es nicht. Ist Molda­wien gemeint? Im Origi­nal­ar­tikel steht übri­gens auch Moldawien.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here