US-Außen­mi­nister: „Trump wird weiterhin Präsi­dent sein!“

Mike Pompeo · Foto: CIA / Wikimedia, PD

US-Außen­mi­nister Pompeo, der fest an Trumps Wahl­sieg glaubt, reist zu einer diplo­ma­ti­schen Reise in verschie­dene verbün­dete Länder in Europa und im Nahen Osten, die Bidens Wahl zum US-Präsi­denten zunächst begrüßt haben.

Pompeo besteht darauf: „Es wird einen allmäh­li­chen Über­gang zu einer zweiten Trump-Amts­zeit geben“.

Pompeo wird nach Frank­reich die Türkei, Geor­gien, Israel, Saudi-Arabien, die Verei­nigten Arabi­schen Emirate und Katar besu­chen. Seine Mission zielt darauf ab, „Trumps histo­ri­sche Bemü­hungen um Frieden und Zusam­men­ar­beit im Nahen Osten hervor­zu­heben“, erklärte er dazu.

Quelle: VoxNews

4 Kommentare

  1. Daß die BRD, der euro­päi­sche Hort der „demo­kra­ti­schen“ Globa­listen nicht auf der Besuchs­liste steht, spricht für sich. Mit einer zweiten Amts­zeit von Präsi­dent Trump schreitet die erneute Isola­tion Deutsch­lands zwischen Ost und West weiter fort und eine Souve­rä­nität Deutsch­lands in weite Ferne. Merkel und Ihre Satrapen sind ein Unglück für Deutsch­land und Europa.

    36
  2. Ich, Walter Rieck, wäre hoch­er­freut, wenn Trump anstatt Biden für weitere 4 Jahre Präsi­dent der USA bleiben würde. Die Demo­kraten sind ein krimi­neller Verein. Doch auch die Repu­bli­kaner sind nicht alle Engel, mir aber um vieles lieber als die Demokraten.

    29

Schreibe einen Kommentar zu Lydia Lesenko Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here