Wien impft anders: Gratis­imp­fung und Puff-Gutschein im Bordell statt Bratwurst

Bildquelle: heute.at

Gratis-Brat­wurst oder Impflot­terie war gestern. Der Impf­un­wil­lige soll in Wien jetzt mit einem Gratis­stich zum Stich animiert werden. Wie die Zeitung Heute berichtet, kann man sich im Wiener Sauna­club „Funpa­last“ die gratis-Corona-Impfung holen. Und nicht nur das: Als Danke­schön gibt es noch einen Puff-Gutschein dazu. Eben­falls gratis.
 

After-Programm bis 4 Uhr
 

Bei einem (Nacht-)Lokalaugenschein der genannten Zeitung freuten sich auch die Mädels schon auf die frisch „Immu­ni­sierten“.

„Das wird ein Spaß, ich kümmere mich persön­lich um jeden Gast“, sagte Samira.

Impf­wil­lige haben ab 1. November jeden Montag von 16–22 Uhr die Chance auf eines der behörd­lich zuge­las­senen Vakzine. Das After-Programm geht dann bis 4 Uhr Früh. Für die Bums- und Impf­fi­delen bleibt zu hoffen, dass sich nicht Erek­ti­ons­stö­rungen als über­ra­schende Neben­wir­kung einstellen.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

14 Kommentare

  1. Haha – zuerst will man stechen, wird gespritzt und dann ist womög­lich die eigene Spritze kaputt.

    Wie viele mehr oder weniger fidele Ehefrauen nun wohl gut aufpassen, dass der Ehemann ja nicht zum Impfen geht.

  2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein inkon­se­quentes Element, welches sich bloß impfen lässt, um anschlie­ßend blöd grun­zend zu koitieren, über­haupt in der Lage ist, einen Geschlechtsakt ordent­lich zu vollziehen!!!
    Mir musste man nie eine Injek­tion verpassen, um beglückten Lieb­ha­be­rinnen ein „do it again“ zu entlo­cken. Solchen Wünschen konnte ich im besten Mannes­alter selbst­re­dend gerne, stramm und mehr­fach und mit großer Begeis­te­rung nachkommen.

  3. Es wird rela­ti­viert auf Täufel komm‘ ‚raus:

    www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/coronavirus-warum-frauen-nach-einer-impfung-keine-angst-vor-unfruchtbarkeit-haben-muessen-a-ed719534-fe4a-4efb-9a9c-55e12bf8d0be?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Aller­dings würde ich, wäre ich mit meinen Erkennt­nissen heute im poten­ti­ellen Eltern­alter, um der poten­ti­ellen Kinder willen keine Kinder in diese m. E. komplett wöhn­sin­nige Welt setzen, wo sie vermut­lich eh nicht mehr alt werden und mögli­cher­weise auf unna­tür­liche Weise leid­voll wieder über den Jordan kata­pul­tiert werden könnten – wie vermut­lich die gesamte Mensch­heit in Bälde – m. E..

  4. Wie tief kann eine Gesell­schaft eigent­lich noch sinken, der Boden ist doch schon längst erreicht ?
    Es sollten scha­ren­weise Neger und Musels dieses Angebot annehmen, weil es sollte jeder Mensch die Möglich­keit im Leben erhalten aus seinen Fehlern zu lernen.

    17
  5. Juhu! Absamen mit Samira !
    Endlich ein Anreiz der auch die echten Stecher zu einem Stich verführen. Ob man dort im After-Programm (? *) auch gleich alle Impfungen samt dem vierten Booster-Stich an einem Separee-Abend mit vier (Kranken-)Schwestern abar­beiten kann?
    (*meinen die damit griechisch?)

    • Das „After-Programm“ ist wahr­schein­lich für die Herren vom Anderen Ufer gedacht (kriegen die wohl die Spritze in den A.….?) Und kommt über die Nadel auch ein Nahkampf­pull­over, wie es sich im Puff gehört? .….……Fragen über Fragen.….…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here