NRW: AfD gewinnt, SPD und Schulz verlieren.

In Nordrhein-Westfalen wurde am gest­ri­gen Sonntag, dem 14.5.2017 gewählt. Sieger ist die CDU, die AfD schafft 7,3% und damit 16 Sitze. Die SPD wurde erneut abge­straft, der Schulz-Effekt brachte ein Minus von 7,6%.

Die CDU kann sich mit einem star­ken Ergebnis von 33,0% als Wahlsieger bezeich­nen, noch stär­ker hat nur die Alternative für Deutschland dazu­ge­won­nen, näm­lich 7,3%. Damit schafft es die patrio­ti­sche Partei auf Anhieb in den Landtag, und zwar mit gan­zen 16 Sitzen. Rot und Grün, die bis­her an der Macht waren, kom­men nun ins­ge­samt auf 37,7%, die Koalition kann also nicht wei­ter­ge­führt wer­den. Insgesamt heißt das für die ehe­ma­li­gen Regierungsparteien ein Minus von 12,6%.

Die mitt­ler­weile in der Bedeutungslosigkeit ver­sun­ke­nen „Piraten“ machen ein Minus von 6,9%, ste­hen nun bei 0,9% und flie­gen damit aus dem Landtag.

„Es hat nicht gereicht“, sagte Noch-Ministerpräsidentin Kraft – und über­nahm die Verantwortung für die Wahlschlappe. Sie trat als NRW-Landeschefin der SPD und Bundes-Vize ihrer Partei zurück. Sie räumte ein, dass die SPD „das Vertrauen der Wähler nicht mehr gewin­nen“ konnte.

Der große Verlierer der Wahl heißt den­noch Martin Schulz. Er kann die Sozialdemokraten trotz des media­len Hypes nicht ret­ten, das zeigt sich nun zum drit­ten Mal in Folge. Die SPD liegt am Boden, die AfD gewinnt kon­ti­nu­ier­lich.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!