NGOs bezahlen Schlepper: 450€ pro Flüchtling

Foto: flickr.com/ Kripos_NCIS (CC BY-ND 2.0)

Die bis­her völ­lig kran­ken „Rettungsaktionen“ der NGOs, bei denen sie die Invasoren direkt vor der lyri­schen Küste taxi­gleich abhol­ten, um sie auf siche­ren Schiffen über das ganze Mittelmeer bis nach Italien zu brin­gen, ist nun völ­lig per­ver­tiert.

Mittlerweile holen die „Flüchtlingsorganisationen“ nicht nur die „Flüchtlinge“ ab, sie bezah­len auch noch Schlepper für den Antritt der Reise. Die Aussage, Schlepper wür­den die Leben von Millionen ris­kie­ren, um ihr dre­cki­ges Geschäft zu finan­zie­ren, haben die „Retter“ also selbst ent­kräf­tet. Sie bezah­len die Schlepper mit rund 450€ pro Nafri, um die­sem die Überfahrt nach Europa zu ermög­li­chen. Was machen die euro­päi­schen Regierungen dage­gen? Nichts! Diesem Treiben wird nur pas­siv zuge­se­hen, es wird unter Umständen sogar geför­dert.

Die Zersetzung des Volkes wird nicht durch eine natür­li­che Völkerwanderung auf­grund von (Bürger-)Kriegen vor­an­ge­trie­ben, sie wird durch linke Gutmenschen, die wahr­schein­lich der Überzeugung sind, das Richtige „aus Liebe zum Menschen“ zu tun, aktiv betrie­ben. Aber die Terroristen sind ver­gess­lich. Sie wer­den auch vor denen nicht halt machen, die sie her­ein­lie­ßen. Erst wenn alle Frauen ver­schlei­ert, alle Schwulen ein­ge­sperrt oder umge­bracht, alle Christen kon­ver­tiert oder gestei­nigt, und die Zustände in Europa die ara­bi­schen ange­nom­men haben, wer­den die Eliten und die Gutmenschen drauf­kom­men, das wir „das nicht schaf­fen“ kön­nen. Wir wer­den daran zer­bre­chen. 

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 

IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!