Aufgedeckt: BRD fliegt heimlich Asylanten ein!

Was von den eta­blier­ten Medien und Altparteien seit Jahren als Spekulation und Verschwörungstheorie abge­tan wird, wurde jetzt sei­tens der Bundesregierung bestä­tigt: Es ist durch­aus üblich, dass Flüchtlinge direkt auf Staatskosten über sichere Drittländer hin­weg in die Bundesrepublik ein­ge­flo­gen wer­den, um hier ihre neue Heimat zu fin­den. Dabei han­delt es sich nicht um Einzelfälle.

Dabei gibt die Regierung in einer Anfragebeantwortung an die AfD bekannt, dass im Zeitraum 2013 bis September 2017 rund 45.000 Asylanten auf die­sem Wege nach Deutschland geschafft wur­den. Die Gründe sind unter­schied­lich. Genannt wer­den hier­bei:

1. Umverteilung von Asylantragstellern

2. Neuansiedlung (Resettlement)

3. Humanitäre Aufnahme

4. Dublin Verfahren

Dabei ist es beacht­lich fest­zu­stel­len, dass es gerade im Jahr 2016, also kurz vor der end­gül­ti­gen Schließung der Balkanroute, als die Migrationskrise ihren Höhepunkt erreichte, keine ein­zige solch eine Aufnahme aus dem Grund „Humanitäre Aufnahmen“ gab, jedoch über 12.000 Fälle aus dem vier­ten Punkt „Dublin Verfahren“. Dass Eingeflogene, wel­che unter die­sen Punkt Fallen, durch­aus auch die Möglichkeit gehabt hät­ten, in unzäh­li­gen Ländern vor Deutschland in Sicherheit einen Asylantrag zu stel­len, ist fak­tisch unbe­streit­bar.

Ebenfalls inter­es­sant ist es in der Stellungsnahme der Bundesregierung zu lesen, dass die Bundeswehr nicht her­an­ge­zo­gen wurde, son­dern zivile Maschinen benutzt wur­den. Was dies an Flugkosten, gerade in unsi­chere, ent­fernte Regionen, bedeu­tet, lässt sich nur erah­nen. Auf jeden Fall muss es sich min­des­tens um einen mitt­le­ren sie­ben­stel­li­gen Betrag han­deln.

Unerklärlich, warum Bundeswehreinheiten der Luftwaffe und der Heeresflieger, wel­che teil­weise deut­lich öfter eben diese Regionen beflie­gen, nicht zur Hilfe hin­zu­ge­zo­gen wer­den. Als mög­li­che Erklärung könnte hier­für die­nen, dass die ganze Thematik in die­sem Fall bereits frü­her unan­ge­nehm in die Öffentlichkeit gerückt wäre.

Weiterlesen: www​.unzen​su​riert​.de/​c​o​n​t​e​n​t​/​0​0​2​5​7​1​4​-​A​f​D​-​d​e​c​k​t​-​a​u​f​-​Z​e​h​n​t​a​u​s​e​n​d​e​-​F​l​u​e​c​h​t​l​i​n​g​e​-​a​u​f​-​S​t​a​a​t​s​k​o​s​t​e​n​-​e​i​n​g​e​f​logen

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!