Ungarn lehnen Flüchtlings-Vertrag der UN ab

Quelle: MTI

Mehr als zwei Drittel der Ungarn leh­nen die Hauptpunkte des Vorschlags der Vereinten Nationen für einen Vertrag über Flüchtlinge und Migranten ab, heißt es in einer am Sonntag ver­öf­fent­lich­ten Umfrage der regie­rungs­freund­li­chen Századvég-Stiftung. 

Laut der Telefonumfrage von 1.000 Erwachsenen, die Anfang Februar durch­ge­führt wurde, stimm­ten 80 Prozent der Befragten der am 5. Februar umris­se­nen „Sicht der Vereinten Nationen“ nicht zu, dass Migration und ihre Förderung für Wirtschaftswachstum und Wohlfahrt för­der­lich sind. Ganze 14 Prozent stimm­ten die­ser Ansicht zu, sagte Századvég. Der Vorschlag, sichere und regu­lierte Einwanderungswege in Richtung Europa zu eta­blie­ren und auf­recht­zu­er­hal­ten, wurde von 68 Prozent abge­lehnt und von 29 Prozent favo­ri­siert.

Programme, die Migranten dabei hel­fen, umzu­zie­hen und Arbeit zu fin­den, wur­den von 76 Prozent abge­lehnt und von 19 Prozent unter­stützt, sagte Századvég. Ganze 87 Prozent der Befragten unter­stütz­ten kei­nen Vorschlag zur Abschaffung der recht­li­chen und phy­si­schen Hindernisse für die Migration, und 86 Prozent woll­ten nicht, dass die Wirtschaftsmigration lega­li­siert wird. Századvég hat zwi­schen dem 6. und 13. Februar 1.000 zufäl­lig aus­ge­wählte Erwachsene per Telefon befragt.

Wie wir ges­tern geschrie­ben haben, wird Fidesz gegen jede Annahme des „Migrationspakets der Vereinten Nationen“ kämp­fen und die Regierung wird ihr „Stop Soros“ Gesetz nicht zurück­zie­hen, sagte ein Sprecher der Regierungspartei auf einer Pressekonferenz.


Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!