Alternative für Schweden: „Was in den ‚rechten‘ Medien steht stimmt – Schweden brennt“

Twitter.com/ Laura Southern

Wie von alter­na­tiven Medien immer wieder berichtet – und von regierungstreuen Medien immer wieder geleugnet – befindet sich Schweden in einer Vorstufe des Bürgerkrieges. Jede Nacht wer­den große Stadtteile zu „No-Go-Areas“, in die man sich nur bewaffnet, oder gar­nicht hinein­wa­gen sollte, Frauen wer­den verge­waltigt und ermordet, die Täter freige­sprochen oder unberührt gelassen. Das „Land der Wikinger“ kon­nte sich vielem wider­set­zen – dem entarteten Liberalismus fiel es zum Opfer.

„Alles, was in den alter­na­tiven Medien über Schweden geschrieben wird, stimmt!“, so der Vorsitzende der Alternative für Schweden (auf schwedisch: Alternativ för Sverige) gegenüber voiceofeurope.com. Damit macht er deut­lich, dass die Situation den Schweden völ­lig ent­glit­ten ist und es vielle­icht bere­its zu spät ist.

Auf die Frage: „Wie schlimm ist es in Schweden wirk­lich?“ antwortet er fol­gen­der­maßen:

Es ist sehr schlecht. Was Sie auf alter­na­tiven Nachrichtenplattformen über Schweden lesen, ist wahr. Wir haben es mit schw­er­eren Problemen zu tun als je zuvor in unserer Geschichte, in der die Schweden inner­halb von 20 Jahren einer Minderheit gegenüber­ste­hen, wenn nichts getan wird, um die Ersetzung unseres Volkes zu stop­pen. Ich würde die Probleme in Schweden als eine Art von Bürgerkrieg mit geringer Intensität beschreiben (mit zunehmender Intensität für jeden Tag). Was die Situation noch schwieriger macht, ist natür­lich die extreme poli­tis­che Korrektheit, die Schweden jahrzehn­te­lang heimge­sucht hat, die nun aber endgültig zusam­men­bricht.

Die Wahlen in Schweden wer­den am 9. September stat­tfinden, dort wird sich das Schicksal des Landes entschei­den. Womöglich endgültig.

Das ganze Interview (auf englisch): voiceofeurope.com/2018/06/swedish-political-leader-what-you-read-about-sweden-in-alternative-media-is-true-we-are-in-a-low-intensive-civil-war/

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!