Mit dem Veto der Visegráder Länder scheiterte der EU-Plan für Klimaschutz

Quelle: Tiroler Tageszeitung

Unter den Themen des letzte Woche abgehaltenen EU-Gipfels wurde auch die wichtige Zielsetzung debattiert, wonach die Mitgliedsstaaten sich dafür verpflichten sollten, dass sie für 2050 Europa klimaneutral machen. Der Standpunkt der ungarischen Regierung war früher positiv, aber letzendlich stimmten Ungarn, Tschechien und Polen den Plan für den gemeinsamen Klimaschutz ab.

In der Abschlusserklärung des Gipfels wird das Thema trotzdem festgehalten werden, mit dem peinlichen Fakt, dass 25 von 28 Mitgliedstaaten sich dazu entschlossen haben, in der Sache des Klimaschutzes etwas schnellmöglichst zu tun.