Bäcker-Sterben: Seri­en­pleiten dank rot-grünem Wirtschafts-Wahnsinn

Deutsch­land in der Bäcker- und Kondi­toren-Krise! Eine Back­stube nach der anderen muss dicht machen. Die Betrof­fenen fühlen sich von der Politik im Stich gelassen.
 

„Viel­leicht werden wir normalen Menschen einfach vergessen. Bei mir geht es ja nicht nur um den Betrieb, bei mir geht es ja auch um mein Zuhause. Unsere Familie lebt in diesem Haus seit 1793.“ Das sagt Bernd Siefert aus Michel­stadt in Südhessen. Siefert wurde für sein Hand­werk als Konditor-Welt­meister ausge­zeichnet und hat kein Verständnis mehr für die Entschei­dungen der Bundes­re­gie­rung. Auf Robert Habeck reagiert er beson­ders aller­gisch: „So einen Schwach­sinn habe ich noch nie in meinem Leben gehört.“

Er versuche jetzt irgendwie, aus seinem Energie-Vertrag raus zu kommen. Die Alter­na­tive lautet: Zahlungs­un­fä­hig­keit, Insol­venz anmelden. Und das in der wich­tigsten Phase des Jahres, der Vorweih­nachts­zeit, erklärt er im Gespräch mit Julian Reichelt: „Jetzt kommen die Firmen auf mich zu, die sagen: Wir wollen eine Schachtel Pralinen für unsere Mitar­beiter und Kunden. 100, 200, 300, 4000 Stück. Advents­ka­lender, Christ­stollen. Ich kann denen kein Angebot machen, weil ich gar nicht weiß: Gibt’s mich dann noch und wenn ja zu welchem Preis kann ich das machen?“ Er muss bis Weih­nachten sein Geld verdienen, um den Rest des Jahres finan­zieren zu können. „Wenn das nicht der Fall ist, dann kann ich versu­chen, Herrn Habeck zu errei­chen und zu sagen ok, jetzt erklär mir mal dein Modell, weil ich versteh’s gerade nicht.“



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.


7 Kommentare

  1. „Siefert wurde für sein Hand­werk als Konditor-Welt­meister ausge­zeichnet und hat kein Verständnis mehr für die Entschei­dungen der Bundesregierung“.
    Das muß man doch auch als Chance sehen. Wenn es keine Kondi­toren mehr gibt, ist und bleibt Meister Siefert für immer Welt­meister. Genauso wie Johnny Cecotto für immer Motor­rad­welt­meister in der Klasse 350ccm ist und bleibt.

    MfG – juergen_​k_​krebs@​web.​de

  2. Die Hampel­re­gie­rung und insbe­son­dere die Grünen glauben doch, das sie auch noch von den vielen Firmen welche Pleite sind, noch Steuern und Abgaben kassieren können.

  3. Was sollen sie denn machen ? Seele und Hirn verkauft an GB-WEF. „Ausbil­dung“ bezahlt und
    dann jahre­lang gut gepam­pert bis zum End-Einsatz gelebt. Aussteigen geht nicht, „Verdrach is
    Verdrach“ wie man in Köln sagt.

  4. „So einen Schwach­sinn noch nie gehört“. Das passt perfekt zu der Hampel­re­gie­rung. Sehenden Auges geht Deutsch­land unter, für die „schönen“ Augen des Terror­staates USA. Die Leute müssen alle Vertei­ler­stellen blockieren wie die nieder­län­di­sche Bauern. Mit schönen Worten wird nichts erreicht. Diese Trot­tel­po­li­tiker leben in einer Paral­lel­welt. Ich merke, Deutsch­land hat es Putin und Russ­land „richtig“ gezeigt. Ein über­wäl­ti­gender Erfolg. Nun geht es noch rasanter bergab durch die Sabo­tage der Leitungen NS1 und 2. Unglaub­lich wie der Bürger der um seine Exis­tenz kämpft, Still wie eine Kirchen­maus ist. Haben die keine Kinder?

    19
    • Doch haben sie jetzt Zeit und dissku­tieren jetzt über ihr kommendes Geschlecht.
      In Deutsch­land beginnt doch heute schon die Schwei­nerei im Kinder­garten! Und Keiner ist für die Folgen und Kosten selbst verant­wort­lich! Pampers überall!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein