Gesund­heits­mi­nister Spahn gibt zu: Es ist eine Testpandemie

Bild: wikimedia commons

Von PETER HAISENKO | Der Bank­kauf­mann Spahn ist schon öfter aufge­fallen durch unbe­dachte Aussagen, die entlar­vend sind. So hat er schon im Früh­sommer 2020 ange­kün­digt, dass er und seine Spieß­ge­sellen wohl für Diverses um Verzei­hung werden bitten müssen. Jetzt hat er bestä­tigt, dass es keine Corona‑, sondern eine Test­pan­demie ist.

Obwohl keine der „Talk­runden“ im ÖRR Live­sen­dungen sind, ist es kaum durch­führbar, Aussagen heraus­zu­schneiden, die mehr als unliebsam sind. Das würde auffallen. Da müsste dann die gesamte Sendung gestri­chen werden. Ob sich das Herr Spahn auch wünschen würde, nach dem, was er am 30.08.2021 bei „Hart aber fair“ abge­lassen hat? Ich zitiere:

„Hier ist eben so, dass bei Geimpften das Risiko deut­lich nied­riger ist, es ist nicht bei null, aber deut­lich nied­riger. Das Impfen macht einen Unter­schied, und wenn wir jetzt sozu­sagen geschützte Menschen auch genauso testen wie unge­schützte, dann hört diese Pandemie nie auf.“

Ob er sich im Klaren ist, was er da von sich gegeben hat? Man darf es bezwei­feln, aber was will man auch von einem gelernten Bank­kauf­mann zu komplexen Gesund­heits­fragen erwarten?

Seit jüngerer Zeit werden Zahlen propa­giert die nach­weisen sollen, welch posi­tive Wirkung die Impfungen haben. Da wird behauptet, dass die „Inzi­denzen“ bei Unge­impften zwölf Mal höher wären als bei Geimpften. Wer ein biss­chen Rest­hirn übrig hat, sieht sofort, wie dieses Verhältnis zustande kommt: Geimpfte werden prak­tisch nicht getestet, während Unge­impfte immer massiver zu Tests gezwungen werden. Das weiß Herr Spahn offen­sicht­lich auch. Wie sonst könnte er zu seiner Aussage kommen? Er weiß offen­sicht­lich, dass mit hoher Wahr­schein­lich­keit bei Geimpften eine ähnlich hohe Anzahl von „Inzi­denzen“ zu erwarten ist wie bei Unge­impften – wenn man sie nur testete.

Jedes belie­bige Ergebnis kann herge­stellt werden 

Allent­halben wird kolpor­tiert, die Pandemie wäre vorbei, wenn nur genü­gend Menschen geimpft sind. Dass dem nicht so ist, beweisen Länder mit über­durch­schnitt­li­chen Impf­quoten. Gibraltar 100 Prozent, „Inzi­denz“ bei 600, zum Beispiel. Noch krasser Israel: Die Statistik meldet am 1. September 16.000 neue Fälle. Die Sieben-Tage-Inzi­denz liegt bei 9.300. Worauf stützen sich also solche Ansagen? Die „Impfung“ hilft offen­sicht­lich nicht. Ich denke, es ist wieder mal ganz einfach. Von Anfang an haben ernst zu nehmende Fach­leute gesagt, hätten wir nicht getestet, hätten wir nichts gemerkt. Wie also kann man die soge­nannte Pandemie beenden? Man stellt das Testen ein. Nachdem man sich aber so tief in das Schla­massel hinein­ge­ritten hat, ist das nicht durch­führbar, ohne nicht nur das Gesicht zu verlieren, sondern auch Gefahr zu laufen, vor Gericht zu enden. Gibt es da einen Ausweg?

Sowieso muss fest­ge­stellt werden, dass es schierer Irrsinn ist, gesunde Menschen zu einem Test zu zwingen, um heraus­zu­finden, ob man wirk­lich gesund ist. So etwas tun nur Hypo­chonder und das genauso inbrünstig, wie es uns jetzt die Coro­na­toren befehlen. Das Beson­dere an diesem Verfahren ist aber, dass jedes belie­bige Ergebnis herge­stellt werden kann. Man muss nur den Ct-Wert des PCR-Tests hoch genug ansetzen, und jeder Test fällt „positiv“ aus. Der jewei­lige Ct-Wert wird aber nicht ange­geben, der zu den „Inzi­denzen“ geführt hat. Man könnte folg­lich die Pandemie auch beenden, zumin­dest auf ein irrele­vantes Niveau drücken, wenn die Labore ange­wiesen würden, einen Ct-Wert von maximal 23 anzu­wenden. Zur Erin­ne­rung: Ab einem Ct-Wert größer 45 fällt fast jeder Test „positiv“ aus. Mit einem Ct-Wert 23 würde sich die Situa­tion sofort verän­dern und dann könnte man mit den „Inzi­denzen“ nicht mehr Politik machen. Man müsste die „Notlage“ beenden und damit auch die Impfungen, die nur eine Notzu­las­sung haben. Geht also nicht, denn die mRNA-Dosen sollen in die Menschen gespritzt werden, warum auch immer.

Also was tun? Man baut das Narrativ auf, dass die Pandemie beendet sein kann, wenn nur genü­gend Menschen geimpft sind. Da gibt es aber einen Neben­satz, der nicht ausge­spro­chen wird. Geimpfte werden nicht „symptomlos“ getestet. Sie müssen sich auch nicht testen lassen, wenn sie am Leben teil­haben wollen. Sie werden also nur getestet – wenn über­haupt – wenn sie Krank­heits­sym­ptome haben, die mit Corona zusam­men­hängen können. Kein Wunder also, dass so bei Geimpften kaum „Inzi­denzen“ verzeichnet werden. Schließ­lich werden die nicht ohne Grund, ohne Symptome, getestet.

Hätten wir nicht getestet, hätten wir nichts bemerkt 

Das wird uns jetzt als Erfolg gepriesen, als Argu­ment für die Impfung, aber ich sehe das genau anders herum: Nämlich dass es erschre­ckend ist, wie viele „Inzi­denzen“ bei Geimpften zu verzeichnen sind, obwohl sie doch angeb­lich geschützt sind. Würde man folg­lich auch Unge­impfte nur dann testen, wenn sie dieselben Krank­heits­sym­ptome aufzeigen wie Geimpfte, die dann getestet werden, dann wäre die Anzahl der Tests nahe Null und die soge­nannten „Inzi­denzen“ eben­falls. Wie gesagt: Hätten wir nicht getestet, hätten wir nichts bemerkt. Fakt ist nämlich auch, dass es ja keine Grippe mehr gibt, aber die soge­nannten Corona-Toten korre­lieren in ihrer Anzahl nahe an den Grippe-Toten der Jahre vor Corona.

Der Punkt ist also, dass die Pandemie nie enden wird, solange flächen­de­ckend Gesunde, auch symptom­lose Geimpfte, getestet werden. Das hat wohl irgend­je­mand dem Bank­kauf­mann erklärt und der hat das dann in seiner unnach­ahm­li­chen Naivität in seine eigenen Worte trans­for­miert. Inter­pre­tiert man die Worte Spahns, kommt folgendes heraus: Wir müssen so viele wie möglich impfen, damit wir die sinn­lose Testerei einstellen und die Pandemie beenden können. Dann nämlich würde ein Corona-Test nur noch im Fall einer akuten Krank­heit zu den übli­chen Verfahren der Anamnese gehören, also der Fest­stel­lung vor der Therapie, welche Krank­heit vorliegt, die behan­delt werden muss. Herrn Spahn war wohl nicht bewusst, dass er so bestä­tigt hat, dass es eine „Test­pan­demie“ ist und dass er das zudem auch weiß. Und nein, Herr Spahn, ich jeden­falls werde Ihnen nicht verzeihen, auch wenn sie noch so inbrünstig darum bitten mögen.

Hier können Sie die Worte des Gesund­heits­mi­nis­ters im Origi­nalton anhören:

twitter.com/scholz_dieter/status/1433209718105944064?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1433209718105944064%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_c10&ref_url=https%3A%2F%2Fde.rt.com%2Fmeinung%2F123477-werden-die-ungeimpften-zum-statistischen-suendenbock-gemacht%2F

Gab es jemals eine Pandemie in Deutsch­land? Dieser Frage ist ein Infor­ma­tiker gründ­lich nach­ge­gangen. Wohl­ge­merkt, er will nach­weisen, dass es eine gibt und schei­tert daran.
apolut.net/die-pandemie-in-den-rohdaten-ein-vortrag-von-marcel-barz/

zum Autor: Peter Haisenko ist Schrift­steller, Inhaber des Ander­welt-Verlages und Heraus­geber von AnderweltOnline.com

Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

24 Kommentare

  1. Die Ameri­ka­ni­scher CDC hatte fur Geimpften die PCR Test CT auf 28 und Unge­impften auf 45 gelassen. Es ist klar ein PCR Pandemie.

    6
    1
  2. PFLICHTLEKTÜRE FÜR ALLE: DIE ZWANGSIMPFUNF IST IN WIRKLICHKEIT EIN ZWANGCCHIPUNG (EINSPRITZEN EINES TRACKING-CHIP.!!!
    uncutnews.ch/zwangsimpfung-und-der-weg-zur-digitalen-tyrannei-agenda-id2020-ueberprueft-die-sich-vor-unseren-augen-entfaltet/
    uncutnews.ch/digitale-tyrannei-und-der-rockefeller-gates-who-impf-zertifikatspass-auf-dem-weg-zu-einem-szenario-des-dritten-weltkriegs/
    MIT DEM RESULTAT DES UNTERWÜRFIGKEITSTESTES HABEN WIR UNSERE ERSTE CHANCE GEGEN DIE EUGENIK-DIKTATUR VERMASSELT WENN WIR AUCH UNSERE ALLERLETZTE CHANCEVERPASSEN UND NID UNS NICHT RICHTIG GEGEN DIESE DIKTATUR WHREN UND UNSERE WÜRDE, UNSERE FREIHEIT UND UNSERE VON VERFASSUNG GARANTIERTE RECHTE ZURÜCKNEHMEN, DANN VERDIENEN WIR UNSERE KINDER UND ENKELKINDER, ALS WHRLOSE GECHIPTE INHUMANE KREATUREN BEHANDELT ZU WERDEN. UND UNSER$ SLLER SCHICKSAL IST FÜR ALLE ZEITEN BESIEGELT. NOCH IST NICH ZU SPÄT, DIE LETZE SCHLACHT IST IM VOLLEM GANGE.

    10
    5
    • Alb äh Selbst­denken. Jetzt wollen Sie bestimmt wissen, wie man so groß schreiben kann. Und dann auch noch blau. Man kann es sogar blinken lassen. Aber … ich zeige Ihnen leider nicht, wie das geht 😉

      2
      5
  3. Jens Spahn-Wahn, der Klein­ka­rierte mit dem irren Blick, wie ich immer wieder fest­stelle, ist ein klein­geis­tiger, selbst­ver­liebter, narziss­ti­scher Bank-Kauf­mann, der Macht und Reichtum liebt, und das nur in der Politik ausleben kann…
    Diese Herr­schaft über die Gesund­heit, das Leben und nicht zuletzt in Kauf genom­menen Tod von Bürge­rInnen mittels Menschen­ver­suche durch „Impfung“ – und ganz speziell der wehrlos ausge­lie­ferten Kinder – macht ihn so gefähr­lich, da 99,9 % der verdummten Bevöl­ke­rung ihm in die Hände spielen.
    Eltern und Lehre­rInnen sind längst zu Sadisten mutiert, opfern gewis­senlos ihre Kinder auf dem Altar des „Gemein­wohls“ – ich werde es nie begreifen…

    38
    2
    • Sarkasmus macht heute keine Freude mehr:
      Hatte ich noch vor über 10 Jahren ange­merkt daß es in der Medizin nicht mehr „gesund“ sondern nur noch „unter­dia­gnos­ti­ziert“ gibt ist heute eine Krank­heit Realität deren Vorhan­den­sein alleinig von einem (laut Hersteller als Einzel­kri­te­rium nicht dafür geeig­neten) Test abhängt.

      Und Immu­nität wird heute auch nicht mehr Anti­körper- und Gedächt­nis­zellen erzeugt sondern hängt eben­falls alleinig von einem vorher­ge­henden solchen Test­ergebnis ohne jeden weiteren Befund ab – oder von einer expe­ri­men­tellen Sprit­zung, unab­hängig davon ob diese das bewor­bene Ergebnis erzielt oder nicht.

      Was heute als „Konsens renom­mierter Experten“ darge­stellt wird hätte vor wenigen Jahren noch einen glatten 6er in der Biolo­gie­prü­fung einer (damals noch) allge­mein­bil­denden Schule bedeutet.

      14
      1
      • Die Phar­ma­lobby nimmt sich hier wohl die Psycho­logen zum Vorbild. Bei diesen Herr­schaften hat ja auch grund­sätz­lich jeder einen zu behan­delnden Defekt.

  4. Also Straf­an­zeigen gegen dieses Lügen­maul, und zwar von uns allen, von jedem Einzelnen Straf­an­zeigen, damit die sog. Staats­an­walt­schaften ermit­teln müssen!! So und nicht anders kommt dieses von Soros korrum­pierte Polii­tker ‑Lügen­pack vor Gericht. Und wir als Menschen wieder zu einem normalen Leben!

    Alter­na­tive? KRIEG!! 

    Dann doch lieber dieses Pack Anklagen, in fins­terste Kerker stecken, und jeden Tag eine vibrie­rende Spritze in den Ar… das mag Herr Spahn ja so sehr. 

    Lg opapa

    28
    2
    • Der Dienst­herr der Staats­an­walt­schaften ist immer die Regie­rung. Was das heißt, kann sich jeder selbst ausmalen.

      12
      1
    • Leider kann eine Straf­an­zeige vom (weisungs­ge­bun­denen) Staats­an­walt als nicht im öffent­li­chen Inter­esse abge­wiesen werden. Dagegen hilft nur ein Straf­an­trag, da muß er ermit­telnm ergeb­nis­offen. Oder ist der Süße etwa rechtsradikal?

  5. Selt­same Zusam­men­hänge. Alles ist mit allen / allem verbunden? Ein Schelm der böses dabei denkt…

    Seit 2020 ist Heiko von der Leyen Medi­zi­ni­scher Direktor des ameri­ka­ni­schen biophar­ma­zeu­ti­schen Unter­neh­mens Orge­nesis Inc.,[8] das sich auf die Entwick­lung von Zell- und Genthe­ra­pien spezia­li­siert hat.
    de.marketscreener.com/kurs/aktie/ORGENESIS-INC-42547849/

    Von der Leyen startet EU-Daten­bank zur Coronavirusforschung
    ec.europa.eu/germany/news/20200421-coronavirusforschung_de

    www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/kurzmeldungen/de/deutschland-tritt-genomprojekt-der-eu-bei.html

    16
    1
      • Wenn ich lese, wie hoch die Gewinn­spanne bis 2026 sein wird… ich gebe Dir recht! de.linkedin.com/company/orgenesis-inc-orgs-
        The advanced therapy medi­cinal products (#ATMPs) market is projected to grow to $9.6 billion by 2026. Their targeted approach to treat disease has made them a focus for #biopharma and high­lighted the need for effi­cient deve­lo­p­ment. Learn more from Genetic Engi­nee­ring & Biotech­no­logy News: bit.ly/2VNJdqu Orge­nesis Inc.

        9
        2
        • Bill Gates äußerte in einem Inter­view, der Invest­ment-Return im Impf­stoff­busi­ness betrage 1:20. Also auf 1 Dollar Inves­ti­tion fließen 20 als Rein­ge­winn zurück. Das Schwein, das ja auch äußerte mit Impfen könne man die Welt­be­völ­ke­rung um 10% redu­zieren expo­niert sich nicht nur als krimi­neller Euge­niker, sondern verdient mit seiner Tötungs­mis­sion auch noch zig Milliarden.

          22
          2
          • Es heißt: Return on Investment.

            Im Übrigen: Bill Gates wird am 5. Oktober 2021 gehängt.
            Ein Mili­tär­ge­richt hat ihn dazu einstimmig verurteilt.

            Quelle:freeworldnews.us/

            10
            3
          • „Im Übrigen: Bill Gates wird am 5. Oktober 2021 gehängt.“
            Hiner dem re. Ohrläpp­chen ist bei vielen Menschen so ein kleiner Schmier­nippel. Ab und zu einfach mal Öl reinspritzen.

    • So funk­tio­niert Macht. Wir wissen heute, daß es ein welt­um­span­nendes Netz gibt, daß nun die Maske fallen läßt, um uns alle zu töten oder zu unter­jo­chen. Es ist immer wieder verblüf­fend, welche Verbin­dungen da ans Tages­licht kommen.
      Danke für Ihren Hinweis.

  6. Herr Spahn hat als Poli­tiker seine Unfä­hig­keit bewiesen. Er versteht nicht viel vom Tricksen und Täuschen. Dass man nur Dinge verglei­chen kann, die gleich sind – hier die Anzahl der Geimpft-Getes­teten und der Unge­impft-Getes­teten, weiß sogar Klein Fritz­chen. Herr Spahn muss sich schon etwas mehr Mühe geben, wenn er die Menschen hinters Licht führen will.

    20
    3
    • „Herr Spahn muss sich schon etwas mehr Mühe geben, wenn er die Menschen hinters Licht führen will.“
      Muss er doch gar nicht – das mehr­heit­lich bescheu­erte Volk glaubt ihm doch, ganz gleich, was er abson­dert – genauso funk­tio­niert es auch bei Dr. Fran­ken­stein-Drosten, Vieh-Doc Wieler und dem ebenso krimi­nellen Lauterbach:
      Noch gut im Gedächtnis sollte uns des Fliegen-Profes­sors maßgeb­liche Betei­li­gung im Lipobay-Skandal in den 1990er-Jahren sein, dem Chole­sterin-Senker, der als krebs­er­zeu­gend einge­stuft wurde.
      Frühe Warnungen eines US-Ärzte­blatts vor tödli­chen Neben­wir­kungen wurden jahre­lang igno­riert, die Pharma-Mafia verdiente Milli­arden und nahmen den Tod von Mio. Menschen billi­gend in Kauf.
      Lauter­bach war an der Studie über Lipobay betei­ligt und kassierte dafür mehrere Hundert­tau­send Euro. Er wusste durch Hinweise, dass das Medi­ka­ment gefähr­lich ist und Menschen sterben werden, wenn es auf den Markt kommt. Aber Lauter­bach igno­rierte wie auch der Bayer-Konzern die Warnungen.
      Am 28.03.2004 schrieb der Spiegel unter der Über­schrift „Der Einflüs­terer – Für den poli­ti­schen Kampf setzt er schon mal seinen Ruf als Wissen­schaftler aufs Spiel.“:
      www.spiegel.de/wissenschaft/der-einfluesterer-a-cac9b0b4-0002–0001-0000–000030346862?context=issue

      Noch mehr Skan­dale und reich­lich krimi­nelles Verhalten, wofür er nie belangt wurde, aber trotzdem als „aner­kannter Experte“ von Regie­rung, Main­stream-Medien und der Mehr­heit des Dumm-Volkes hoch­ge­halten und als Kory­phäe geachtet wird, kann man hier nachlesen:
      www.wochenblick.at/karl-lauterbach-trotz-lipobay-skandal-berater-der-deutschen-regierung/

      Jeder Normalo würde mit solch einem skan­da­lösen Lebens­lauf nicht mal im Aldi an der Kasse arbeiten dürfen…

      Zusätz­lich vergreift sich der Mutanten-Sammler auch noch an unseren Kindern, was am effek­tivsten über die Eltern funk­tio­niert, und die hat er im Verbund mit anderen Kinder­quä­lern durch Gehirn­wä­sche längst gefügig gemacht – der Mann gehört in die Geschlos­sene wie der gesamte Rest dieser Regierung…

      19
    • Wieso unfähig? Er macht genau das was er als Banks(t)er gelernt hat: Auf Kosten gutgläu­biger Klein­ver­diener laufend Geld lobby­is­ten­kon­form in Rich­tung Groß­kon­zerne verschieben.

  7. Nicht umsonst liegt der Firmen­sitz von Bion­tech an der “ Gold­grube 1 “ und ich würde zu gern wissen wer von unseren Volks­ver­tre­tern da mit auf der Gehalts­liste steht, das würde diese ganze Sache in einem anderen Licht erscheinen lassen.

    23

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here