„Libya to Italy Game“: eine Botschaft der Menschen­schmuggler

Foto: Twitter

Die Schlep­per­or­ga­ni­sa­tion „Libya to Italy Game“, die sich auf das Schmug­geln von ille­galen Migranten aus Bangla­desch nach Italien spezia­li­siert hat, teilt über Twitter in benga­li­scher und italie­ni­scher Sprache mit, dass ihr Boot mit 95 ille­galen Migranten um ein Uhr morgens in Lampe­dusa einge­troffen ist…

Wie so oft, nahmen die italie­ni­schen Behörden erst nach der Anlan­dung von diesem „Ereignis“ Kenntnis.

Quelle: Twitter

 

 

3 Kommentare

  1. Fest­nehmen, Zurück­schaffen, Mobil­te­le­fone beschlag­nahmen und auslesen, alle Habse­lig­keiten vernichten, Boote versenken.
    Feier­abend.

  2. 95 Spezia­listen für benga­li­sche Beleuch­tung finde ich wunderbar!
    Da werde ich gleich anfangen Knödel und Sauer­braten. Das wird den jungen Männern sicher­lich gut schme­cken. Dann lieben sie mich!

    (Satire aus)

  3. Die italie­ni­sche Regie­rung ist offenbar noch blöder und ihrem eigenen Land gegen­über bösar­tiger als die ekel­hafte Regie­rung von Dumm­land.
    Hoffent­lich kommt die erwähnte Sint­flut bald – und nicht nur in Italien und schwemmt diese Volks­ver­räter dahin, wo sie hinge­hören.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here