Merkel erkennt: Corona-Hysterie kann sie nicht mehr retten

Bild: screenshot PI Politik Spezial - Markus Gärtner

Die „Locke­rungs­dis­kus­sions-Orgien“, wie Merkel die Sorge der Bürger um die bedrohte Frei­heit und die der Wirschaft vor Pleiten abfällig bezeich­nete, scheinen offen­sicht­lich ihr Ziel nicht zu verfehlen.

Merkel: „Kurz davor aufzu­geben“

In einer zähen Sitzung einigte sich gestern Kanz­lerin Angela Merkel (65, CDU) mit den Regie­rungs­chefs der Länder auf erste Locke­rungen der Kontakt­ver­bote. Sogar die Bundes­liga darf endlich wieder starten und das schon ab 15. Mai, berichtet BILD. Und eine weitere Froh­bot­schaft ist dort zu lesen: Der Weg dahin war ein Nerven­krieg der Länder mit der Kanz­lerin. Sie sei „kurz davor aufzu­geben“, stöhnte Merkel laut Teil­neh­mern – offenbar entnervt von Streit­lust und Rede­drang der 16 Länder­chefs.

Markus Gärtner bringt in seinem Youtube-Kanal PI Politik Spezial die hoffent­lich letzten poli­ti­schen Zuckungen der ange­schla­genen Kanz­lerin auf den Punkt:

Nachdem Merkel ihren Stand­punkte je nach „Bedarf“ ändert, wir erin­nern uns, was sie seiner­zeit über die Migra­ti­ons­po­litik gesagt und verspro­chen hat (Stich­wort: „Multi­kulti ist gescheitet“) sind ihre jewei­ligen Ankün­di­gungen nur hohle Phrasen. Vermut­lich auch diesmal.
Würde die Wende­hälsin tatsäch­lich zurück­treten, wäre das ein Triumpf der Hoff­nung über die Erfah­rung.

 

2 Kommentare

  1. Das ist wohl ein klas­si­cher Trug­schluß.
    Der ostzo­nale Senkarsch hat sich mitt­ler­weile eine Schleim löffelnde Haus­macht an Arsch­krie­chern geschaffen, die genau den Abschied der fetten Watschel­ente aus McPomm verhin­dern werden. Lusche Laschet und jede Menge anderer Koni­feren sind deren Steig­bü­gel­halter, die sie auf dem poli­ti­schen Groß­mannsroß halten.

  2. Es wird halt eng!
    War aber voraus­sehbar, wenn ein Regime auf eine Hack­ord­nung aufge­baut ist!
    Leider ist da Volk geistig minder­be­mit­telt und wählt immer wieder die gleiche Misch­poke.
    Nicht nur in Deutsch­land, das ist ein welt­weites Problem! Jede Haus­frau sollte wissen, wenn sie kocht und immer wieder die glei­chen schlechten Ingre­di­en­zien verwendet, wird sie auch immer wieder das gleich schlechte Gericht auf den Tisch ihrer meckernden Familie bekommen! Nur „Tabula rasa“ und totales Umdenken kann die Lösung sein! Denkt selbst nach.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here