Prediger in Braun­schweig: „Weih­nachten ist eine Belei­di­gung Allahs!“

Von David Berger

Die „Deutsch­spra­chige Musli­mi­sche Gemein­schaft e.V.“ hat am vergan­genen Heilig­abend ein Video veröf­fent­licht, das bis heute auf Youtube verfügbar ist und jetzt rund um die Weih­nachts­tage vermehrt im Netz Aufsehen erregt. Die Botschaft des Videos, in dem Abu Maher predigt: „Weih­nachten ist eine Belei­di­gung Allahs!“ (Blas­phemie).

Die „Deutsch­spra­chige Musli­mi­sche Gemein­schaft“ (DMG) ist ein einge­tra­gener Verein e.V., der sich selbst so beschreibt: „Als ein jahre­lang bestehender Verein in Braun­schweig vertreten wir den Islam nach dem Verständnis der ersten drei Genera­tionen nach dem Propheten Muhammad (Frieden und Segen sei auf ihm) und möchten den Islam – basie­rend auf Qurân und Sunna (Weg des Propheten) und seiner reinen Botschaft – an unsere Mitmen­schen und die Gesell­schaft über­mit­teln. Uns liegt es am Herzen, allen Inter­es­sierten zu ermög­li­chen, die Werte und Normen, die der Islam dem Menschen aufer­legt, kennenzulernen…

Gesetze ja, aber…

Unter der Über­schrift „Wichtig!“ lässt der Verein wissen: „Als musli­mi­sche Gemein­schaft stellen wir einen Teil der hiesigen Gesell­schaft dar. Wir achten die Gesetz der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land, aber bestehen zugleich auf unsere Grund­rechte, wie Reli­gions- und Meinungs­frei­heit und möchten wie jede Bürgerin und jeder Bürger in Frieden und gegen­sei­tige Tole­ranz leben und leben lassen.“

Ob solch ein Video zu Frieden und gegen­sei­tiger Tole­ranz beiträgt, möchte ich ernst­haft bezweifeln…

„Wer Blas­phemie begeht, hat kein Recht auch nur einen Augen­blick weiterzuleben“

Verlassen würde ich mich indes auf die Selbst­be­schrei­bung der musli­mi­schen Gemein­schaft nicht wirk­lich. Denn das könnte lebens­ge­fähr­lich sein, wie dieser Tweet zeigt:

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Philo­so­phie Perennis.

10 Kommentare

  1. Wir Euro­päer müssen noch mehr zusam­men­rü­cken und derar­tige Krea­turen, mitsamt ihren großen Gönnern Merkel, Maas, Roth, Chebli, Rackete und Bedford-Strohm in die Wüste schicken.
    Auf Nimmer­wie­der­sehen versteht sich

  2. Allah ist belei­digt? Allah konnte nicht einmal den Quran dictieren OHNE wieder seine Fehler zu verbessern.
    Allah musste NEUE VERSE geben weil die alten falsch waren, und der Dumm.kopf ist beleidigt?

    10
  3. Da kann man mal sehen, wie dämlich die Isla­misten sind. Weih­nachten ist zunächst mal ein heid­ni­sches Fest mit dem Ursprung in der Winter­son­nen­wende. Zum 21. Dez werden die Tage wieder länger, was man mit Grün­zeugs und Lich­tern symbo­lisch gefeiert hat. Geka­pert haben es die Christen im Zuge ihrer Missio­nie­rungen. Macht aber nichts, solange sich die Isla­misten da raus­halten und statt dessen lieber Allah und ihren Mohammed in die Tannen­bäume bummeln. In diesem Sinne: allen Asen und Wanen ein fröh­li­ches Beisam­men­sein mit Met und Wild­schwein­braten! Odin mit uns!

    30
  4. Eine Belei­di­gung sind Muslime!
    Die kranke Ideo­logie hätte man von Anfang an verbieten sollen. Ein „Prophet“ der Massen­mörder und Kinderf*** war, kann man nicht als reli­giös, sondern nur als fana­tisch und geis­tes­ge­stört bezeichnen.

    105
  5. Die obszöne Präsenz einer solchen Gestalt ist eine Belei­di­gung Christi. Soll er seinem Allah in seiner Heimat dienen, nicht hier.

    102
  6. Im Namen von „Tole­ranz“ oder „Bunt­heit“ wir so eine Kreatur hier geduldet. Und völlig Verblen­dete sehen in solchen Hetzern noch eine Berei­che­rung. Andere wollen uns weiß­ma­chen, dass der Islam zu Deutsch­land gehöre. Ich glaube, das sind Brüder im Geiste dieses Schwachkopfes.

    102
  7. Euer Allah ist eine Belei­di­gung für alle Menschen die ihren Verstand benutzen!!!
    Der Islam ist eine faschis­ti­sche Ideo­logie und zu tiefst menschenverachtend.

    102

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here