Rimini: Covid-Ausbruch im „Palazzo“ der Sene­ga­lesen

Foto: VoxNews

In der sommer­li­chen Hoch­saison muss sich Rimini mit einem neuen Ausbruch von Covid-19 ausein­an­der­setzen. Nach dem Coro­na­virus-Fall, der bereits vor zwei Wochen in der posta­kuten Abtei­lung des Infermi-Kran­ken­hauses aufge­treten ist, hat sich das Virus nun unter Sene­ga­lesen verbreitet, die im soge­nannten „Palazzo“, der ehema­ligen Pension La Fonte leben. In mindes­tens 11 Fällen wurde bereits eine Diagnose erstellt. Der Ausbruch wurde fest­ge­stellt, nachdem einer der Bewohner positiv auf das Virus getestet worden war. Alle Sene­ga­lesen leben bereits seit einiger Zeit in Rimini, verfügen über eine Aufent­halts­er­laubnis und arbeiten in Fabriken, Hotels und land­wirt­schaft­li­chen Gütern der Region.

Derzeit leben etwa fünfzig Menschen im „Palazzo“. Norma­ler­weise sind es neunzig Einwohner, aber fast die Hälfte konnte wegen des Virus vorerst nicht nach Italien zurück­kehren.

 

Quelle: Il resto del Carlino

5 Kommentare

  1. Wieviele davon sind krank?
    Vermut­lich keiner.
    Warum sterben die Infi­zierten nicht in Massen?
    Weil das Virus den meisten Menschen nichts ausmacht.

    Kann es sein, daß die angeb­liche Pandemie in Wirk­lich­keit nur ein aufge­bla­sener Hoax (Verar­sche) ist?
    Schon möglich.

    Wo sind denn die Millionen Toten, die nach­weis­lich AN Corona starben, nicht MIT Corona?
    Warum sind Obduk­tionen unter­sagt?

    Cui bono?
    Etwa die übli­chen Verdäch­tigen?

  2. „Senegal bietet Inves­toren stabile poli­ti­sche Verhält­nisse. Die Regie­rung gilt als reform- und entwick­lungs­ori­en­tiert, die Wirt­schafts­ord­nung ist markt­freund­lich“ … „Im Früh­jahr 2012 festigte Senegal seinen Ruf als stabile Demo­kratie in einer unru­higen Region Afrikas. In einer fried­li­chen und trans­pa­renten Wahl wurde Macky Sall zum neuen Präsi­denten des Landes gewählt.“ www.bmz.de/de/laender_regionen/subsahara/senegal/zusammenarbeit/index.html
    Diese Sene­ga­lesen sind keine Flücht­linge, sondern Armuts­mi­granten. Hier ist es sinn­voller, das Land bei seinem Aufbau zu unter­stützen, als ein paar „Auswan­derer“ mit einer Luxus-Alimen­tie­rung lebens­lang zu versorgen.

  3. Die Zeit wird bald kommen, dass diese Menschen­händler und Ihre Hinter­männer, z.B.
    Soros und konsorte, so wie der gesamte (Deep State) um nur ein paar davon nament­lich zu nennen Hilary Clinten / Obama / etc, alle durch Trump und Putin elimi­niert und zur Rechen­schaft gezogen werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here