Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Mitge­hört und mitge­schrieben von Wilhelm Tell


Aser­bai­dschan. 
Explo­sion bei Baku. Es handelte sich um einen Schlamm­vulkan, der Schlamm und brenn­bares Gas spuckte. TRT.tr

Belarus. Kreml rechnet mit der Frei­las­sung von 33 russi­schen Staats­bür­gern, wegen Terro­ris­mus­ver­dachts inhaf­tiert. Angeb­lich sollten sie das Land desta­bi­li­sieren. CRO.cz

China Nach der Zulas­sung von DiDi, einer Art chine­si­schem UBER, in USA, wurden Neuzu­las­sungen in China gesperrt. TRT.tr

Deutsch­land befürchtet nach EM-Tourismus und Disko­be­such neue Welle. Bill Ramsey ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Er entschlief am 2.7. in Hamburg. SWR.de

Europa verbietet Einweg­plastik. Selbst in der Arktis Plastik im Eis. Plastik zersetzt sich nicht und kann in einem Magen nicht verdaut werden, wodurch viele Tiere zugrunde gehen, aus Plastik wird Mikro­plastik im Meer. Dieses sinkt zum Meeres­boden. Halb­fi­nale am 6.7. ES:IT 1:1, beim Elfmeter gewinnt Italien 4:2, Coro­nabe­dingt kaum Gäste aus Italien und Spanien, viele Ausland­sita­liener und ‑spanier. Am 7.7. UK:DK, in Wembley. Am 11.7. in Wembley Siegerer­mitt­lung. 19.7. England Norma­lität zurück. SRF.ch

Geor­gien. Wie bereits 2020 musste auch am 5.7.2021 die Gay Parade in Tiflis abge­sagt werden, trotz hollän­di­scher Orga­ni­sa­toren. NPO.nl

Israël fordert die Impfung von Kindern, da diese immer mehr zur Verbrei­tung von Corona beitragen. Infek­tionen stark stei­gend mit Delta (90%). Lock­down? KR.il

Japan. Durch Regen­wetter Schlamm­welle bei Tokio, die 300 Häuser zerstört. Regie­rungs­partei verfehlt am 4.7. in Tokio abso­lute Mehr­heit. Olympia beginnt am 23.7.SRF.

Libyen. Khalifa Haftar (*1943) wird bei den Präsi­dent­schafts­wahlen im Dezember kandi­dieren. In den 1960er Jahren diente er in der Armee unter Oberst Muammar al-Gaddafi. Er betei­ligte sich 1969 an dem Putsch, der Gaddafi an die Macht brachte. 1973 komman­dierte er liby­sche Truppen, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israël kämpften. Ende der 1980er Jahre war Haftar Ober­be­fehls­haber der liby­schen Armee. 1986 wurde die liby­sche Armee im Tschad besiegt und zurück­ge­trieben. Haftar selbst wurde mit 700 Mann gefangen genommen. Er fiel in Ungnade. Während seiner Gefan­gen­schaft entstanden Pläne, Gaddafi mit Unter­stüt­zung der USA zu stürzen. Haftar und seine Mitge­fan­genen flohen nach Zaïre. Hier wurden sie nach Kenia depor­tiert. Mit Hilfe der CIA konnten Khalifa Haftar und 300 seiner Männer in die USA fliehen. Hier lebte er jahr­zehn­te­lang in Virginia und wurde US Staats­bürger. 1996 führte Haftar einen erfolg­losen Aufstand gegen Gaddafi an. 2011, kurz nach Gaddafis Sturz, kehrte Haftar nach Libyen zurück, wo er ein wich­tiger Komman­deur der provi­so­ri­schen Rebel­len­truppen im Osten wurde. Im Februar 2014 rief er die Libyer zum Wider­stand auf. Er ist Komman­deur der LNA. TRT.tr

Mada­gaskar. Hungersnot vor allem im Süden der Insel. BBC.uk

Mexiko. Ein Leck in einer Unter­wasser-Gaslei­tung löste am 2. 7. im Golf von Mexiko stun­den­lang ein Wirbel­feuer aus. Das kreis­för­mige Inferno bildete sich zeitig früh, nachdem eine Pipe­line ausge­laufen war, laut Petró­leos Mexi­canos (Pemex). Schiffe über­gossen die Flammen. Es wurde das Feuer gelöscht. Pemex sagte, niemand sei verletzt worden und es werde die Ursache des Lecks unter­sucht in einer Unter­was­ser­pipe­line 150 Meter von Maloob-Zaap, in der Bucht von Campeche, SRF.ch

Nieder­lande. Krimi­nal­jour­na­list Peter R. de Vries (64) wurde am 6.7. im Zentrum von Amsterdam 5x in den Kopf geschossen, als er vom RTL-Studio ohne Body­guard zu seinem Auto wollte. Es ist der erste Angriff auf einen promi­nenten Jour­na­listen in den Nieder­landen. NPO.nl

Öster­reich. Ehem. Vize­kanzler vor Straf­lan­des­ge­richt: Strache soll einem Klinik-Betreiber zu einem güns­tigen Gesetz verholfen haben. Beide bestreiten die Vorwürfe. SRF.ch

Polen. Donald Tusk geht in die polni­sche Politik zurück. Donald Fran­ciszek Tusk (* 1957 in Danzig) war 2003–2014 Vorsit­zender der liberal-konser­va­tiven Partei Plat­forma Obywa­telska (PO, Bürger­platt­form), 2007–2014 Minis­ter­prä­si­dent der Repu­blik Polen, 2014–2019 Präsi­dent des Euro­päi­schen Rates, seit 2019 Partei­vor­sit­zender der Euro­päi­schen Volks­partei. Anfang Juli 2021 wählte ihn der Partei­kon­vent erneut zum Vorsit­zenden der PO, der größten Partei in Polens zersplit­terter Oppo­si­tion. Tusk sagte, er kehre in die Politik zurück, um die rechte Regie­rung zu bekämpfen, die seit 2016 die polni­sche Politik domi­niert. Tusk war 2001 Mitbe­gründer der PO, die Polen acht Jahre lang regierte. Die EU und ihr Gericht haben Verfahren gegen die derzei­tige polni­sche Regie­rung einge­leitet und erklärt, dass ihre Ände­rungen des Justiz­sys­tems und der Wider­stand gegen einige EU-Entschei­dungen, einschließ­lich der Umsied­lung von Migranten, gegen die Prin­zi­pien des 27-Mitglieder-Blocks verstoßen. Tusk sagte, seine Rück­kehr sei von der Über­zeu­gung diktiert worden, dass die Bürger­platt­form notwendig ist als die Kraft, die den Kampf mit PiS um die Zukunft Polens gewinnen kann. ORF.at

Portugal hat wieder starke Coro­na­welle. Schweizer dürfen hin reisen, Deut­sche aber nicht. SRF.ch

Russ­land. Ab sofort darf nur in Russ­land herge­stellter Schaum­wein als „Cham­pa­gner“ verkauft werden, Schaum­weine aus Frank­reich nur mehr als „impor­tierter Schaum­wein“. Fran­zosen stellen Liefe­rungen ein. Der Podcast „Inter­na­tional“ widmet sich den Frauen in Russ­land. Die russi­schen Frauen gehörten bereits 1917 zu den ersten die wählen durften. Das erste Land mit Frau­en­wahl­recht war 1893 Neusee­land, eines der letzten die Schweiz 1971. Doch heute ist es anders, so David Nauer: Männer regieren im Kreml und sie kontrol­lieren die Wirt­schaft. „Femi­nismus“ ist für viele in Russ­land ein Schimpf­wort. Doch mehr und mehr Russinnen kämpfen für ihre Rechte: in der Politik, im Beruf, im Alltag. Sie stossen auf teils aggres­sive Ableh­nung einer konser­va­tiven Gesell­schaft. Die Gleich­stel­lung von Mann und Frau ist in der russi­schen Verfas­sung veran­kert. In der Realität herrscht aber ein ausge­prägtes Patri­ar­chat: Die poli­ti­sche Macht in Russ­land liegt fast ausschließ­lich in den Händen von Männern. Es sind auch die Männer, die die Wirt­schaft kontrol­lieren. Niemand kann sich eine Präsi­dentin vorstellen, der Präsi­dent muss ein Macho sein. Die berufs­tä­tigen Frauen verdienen 1/3 weniger. Im Parla­ment sitzen nur 15% Frauen. Ein Zustand, den eine Mehr­heit in Russ­land für natür­lich hält, in einer Gesell­schaft, die den starken, beschüt­zenden Mann über­höht. Die Frau soll vor allen Dingen eine gute Ehefrau und Mutter sein. Doch mehr und mehr Russinnen kämpfen für Gleich­be­rech­ti­gung. In der Sendung „Inter­na­tional“ erzählen sie ihre Geschichten – auch davon, wie die konser­va­tive russi­sche Gesell­schaft reagiert: eine russi­sche Parla­men­ta­rierin, die sich für Frau­en­rechte einsetzt und deshalb nicht nur andere Poli­tiker, sondern auch die ortho­doxe Kirche gegen sich aufbringt. David widmet sich auch dem Lebens­lauf der Sängerin Irina Krug. Irina Vikto­rovna Glazko (*1976) heira­tete früh, brachte 1995 Tochter Marina zur Welt. Das Paar ließ sich scheiden. 1997–1999 arbei­tete sie als Kell­nerin im Restau­rant „Malakhit“ in Tschel­ja­binsk. 1999 lernte sie dort den berühmten Chan­so­nier Mikhail Krug kennen. Er bot ihr sofort an, für ihn als Kostüm­bild­nerin zu arbeiten: 2001 heira­teten Mikhail und Irina. 2002 wurde Mikhail Krug in seinem Haus von einem Einbre­cher erschossen. Irina begann die Werke ihres Mannes vorzu­tragen und bald auch schon eigene Werke und wurde eine popu­läre Künst­lerin. Nach­zu­hören auf SRF.ch

Sambia. Kenneth David Kaunda (1924–2021) war von 1964 bis 1991 erster Präsi­dent Sambias. Er starb am 17.6. und wird am 7.7. beigesetzt BBC.uk

Schweizer Stra­ßen­la­ternen sollen als Lade­sta­tionen für E‑Autos genützt werden. SRF.ch

Skan­di­na­vien.Die Tempe­ra­turen nähern sich Rekord­werten. Finn­land meldete am 4.7. 33,5° in Kevo, Nord­lapp­land. Norwegen in Saltdal nahe dem Polar­kreis 34° SRF.ch

Sonne. Am 6.7. größte Entfer­nung Erde – Sonne: 152,1 Mio km. TRT.tr

Südafrika. Zur Gleich­be­rech­ti­gung soll neben der Viel­wei­berei die Viel­män­nerei einge­führt werden. Tradi­tio­na­listen prak­ti­zieren Poly­gamie und das Thema war in den letzten Jahren ein ernstes poli­ti­sches Thema. Viele der indi­genen Bantu-Völker, sowohl Christen als auch Indi­gene, sind polygam. Isla­mi­sche Südafri­kaner, wie sie unter den Cape Malays, Cape Colou­reds und indi­schen Südafri­ka­nern zu finden sind, erlauben auch Poly­gamie. Jacob Zuma (*1942), der ehema­lige Präsi­dent von Südafrika, ist Poly­ga­mist. Er ist derzeit mit vier Frauen verhei­ratet. Es gäbe nur 8500 Männer mit 2 Frauen, 450 Männer mit 3–9 Frauen, 2 Männer mit 10 Frauen. BBC.uk

Tadschi­ki­stan Halb­ver­hun­gerte afgha­ni­sche Soldaten flüchten in sehr großer Zahl ins Land. Tadschi­ki­stan mobi­li­siert gegen Taliban Angriff. TRT.tr

Thai­land. Eine massive Explo­sion in einer Chemie­fa­brik beim Flug­hafen von Bangkok am frühen Montag tötete und verletzte Dutzende und beschä­digte Dutzende von Häusern. Bis spät in den Tag stiegen dichte schwarze Rauch­wolken auf. Wegen giftiger Dämpfe wurde das Viertel evaku­iert. TRT.tr

Tsche­chien verschärft am 9.7. coro­nabe­dingt Einrei­se­be­din­gungen. RP.cz

Tune­sien. Vor der Küste ertrinken zig Flücht­linge. Ocean Viking nimmt 200 Flücht­linge auf. SRF.ch

Türkei. BOTAŞ mit Haupt­sitz in Ankara, gehört mit einem Jahres­um­satz von 20 Milli­arden TL (2000 Mio €) zu den größten Unter­nehmen in der Türkei. 1974 als Toch­ter­ge­sell­schaft von Türk Petrol AG gegründet, wurde BOTAŞ 1995 verstaat­licht. Heute führt es die im Erdgas­markt defi­nierten Akti­vi­täten des Gasim­ports, ‑exports, ‑spei­chers, ‑trans­ports, des Groß­han­dels, des LNG-Handels und des Öltrans­ports durch. Das Unter­nehmen war zu 16,67 % Anteils­eigner des NABUCCO-Projekts. Nabucco sah den Bau einer Pipe­line vor, die Erdgas aus Aser­bai­dschan bis nahe an das öster­rei­chi­sche Baum­garten an der March führen sollte. Nachdem 2012 Aser­bai­dschan und die Türkei eine Verein­ba­rung über die Transa­na­to­li­sche Pipe­line schlossen, wurde das Projekt auf „Nabucco-West“ redu­ziert. Das Erdgas sollte von „Nabucco-West“ an der bulga­risch-türki­schen Grenze über­nommen und durch Bulga­rien, Rumä­nien und Ungarn nach Baum­garten trans­por­tiert werden. Es gab unter den betei­ligten Staaten keine Einig­keit. Türkei gratu­lierte Belarus zum Natio­nal­fei­ertag am 3.Juli. Türkei ist einziges NATO Land mit ausge­zeich­neten Bezie­hungen zu Russ­land und Belarus. TRT.tr

USA. Das einge­stürzte Wohn­haus bei Miami wurde gesprengt. Laut Boston Consul­ting produ­ziert das Internet doppelt so viel CO2 als der Flug­ver­kehr, derzeit IT bei 4% stark stei­gend, Flie­gerei bei 2%. Pfau­en­plage in Los Angeles. Sowohl die Schreie als auch die Hinter­las­sen­schaften nerven die Ameri­kaner. In der Paarungs­zeit beschä­digen sie oft Autos, weil sie ihr Spie­gel­bild für einen Neben­buhler halten. Der Häck der IT Firma Kaseya in Miami wirkt sich auf über 1500 Firmen welt­weit aus, u.a. musste die größte schwe­di­sche Super­markt­kette „coop“ ihre 800 Filialen schließen. Das Löse­geld der Häcker von REvil, erst 70000, dann 50000 USD, güns­tiger als die Reor­ga­ni­sa­tion des Netzes und wird wohl bezahlt, mit Kryp­to­wäh­rung, was es verun­mög­licht den Empfänger fest­zu­stellen. Auch die Häcker­quelle bleibt anonym. Kam Angriff aus Nord­korea? Aus dem Iran? Aus Belarus? Oder doch aus Russ­land? Warum nicht aus USA? Weil dort alles streng kontrol­liert wird, meint die Expertin der ETH Zürich. Bei REvil kann man Häcker­soft­ware mieten. SRF.ch Am Hotdog-Fest zum Unab­hän­gig­keitstag am 4.7. in Coney Island schaffte Joey Ches­tnut 76 Hotdogs in 10 Minuten. NPO.nl

Vatikan. Papst Fran­ziskus wurde von 10 Ärzten am Dick­darm operiert. Der Papst schien einige Stunden zuvor bei bester Gesund­heit, als er auf dem Peters­platz zu seinem Sonn­tags­segen sprach und für September eine Reise in die Slowakei und nach Buda­pest ankün­digte. Prozess­be­ginn gegen Kardinal Angelo Becciu am 27.7. Zum ersten Mal steht ein Katrdinal vor Gericht, was durch Geset­zes­än­de­rung möglich wurde, wegen Betrugs beim Kauf von Luxus­woh­nungen um 200 Mio US$ in London mit Geld der katho­li­schen Wohl­tä­tig­keits­or­ga­ni­sa­tion. Im Januar wurde Angelo Caloia, Chef der Vati­kan­bank, wegen Unter­schla­gung und Geld­wä­sche zu 9 Jahren Gefängnis verur­teilt. ORF.at

Zentral­afrika. Russi­sche Privat­armee Vagner bekämpft Rebellen. Russ­land inter­es­siert Gold, Diamanten, Öl, Gas. Verdopp­lung Handels von 20 auf 40 Milli­arden USD. ORF.at

Zypern kämpft im Süden mit schweren Wald­bränden. Türkisch Nord­zy­pern hat Hilfe ange­boten. TRT.tr


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein