Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Im Inter­net­radio mitge­hört und mitge­schrieben von Wilhelm Tell


Afgha­ni­stan
 feiert am 19.8. den Unab­hän­gig­keitstag, 102 Jahre nach der briti­schen Beset­zung. ● Der erste Vize­emir Abdul Ghani Baradar (*1968) kündigte an, dass es im Moment keine Zeit gibt für demo­kra­ti­sche Wahlen. Chef der Regie­rung ist Hiba­tullah Akhundzada (*1961). Der zweite Vize­emir Mullah Mohammad Yaqoob (*1990). ● China füllt das Vakuum. Wird sich nicht in die Inneren Ange­le­gen­heiten mischen, inter­es­siert sich für Boden­schätze im Süden und Erdöl im Norden. Neue Seiden­straße umgeht das Land, aber man hofft auf eine ruhige Entwick­lung. ● Russ­land will die neue Armee beraten. ● Der inter­na­tio­nale Flug­hafen Hamid Karzai liegt 16 Kilo­meter vom Zentrum. Hamid Karzai (حامد کرزی) (*1957), ursprüngl. Restau­rant­be­sitzer in Chikago, war von 2002 bis 2014 Präsi­dent. Nur mehr US-Mili­tär­flug­zeuge und ‑heli­ko­pter dürfen landen und abheben. Sie holen Leute aus den Botschaften und fliegen sie nach Tasch­kent in Usbe­ki­stan, von wo sie weiter­reisen können. ● Russi­sche, türki­sche, zentral­asia­ti­sche Botschaften bleiben offen. Russ­land will Zusam­men­ar­beit mit den Taliban. ● Über 18000 bereits aus Kabul evaku­iert, wovon >9000 Ameri­kaner. ● US Botschaft befindet sich seit mehreren Tagen am Flug­hafen. Brisante Doku­mente wurden verbrannt. ● Ahmad Massoud (32), der in England studierte, sammelt Gleich­ge­sinnte zum Kampf gegen die Taliban im Panjs­hirtal, östlich von Kabul, das als unein­nehmbar gilt. Auch sein ermor­deter Vater galt als Volks­held. Die Wider­stands­be­we­gung steht auch unter der Führung von Vize­prä­si­dent Amrullah Saleh (50), der Wahlen fordert und Emirat ablehnt. ● Flüge zwischen Kabul und Tasch­kent wurden einge­stellt. Swiss Flug­zeug zur Evaku­ie­rung mit >300 Plätzen wartet vergeb­lich. ● Afghanen sind auf Lande­bahn durch­ge­bro­chen. ● Währungs­re­serven gesperrt, keine IWF-Mittel, nur UNO-Hilfe. ● Dürre führt zu Hunger­krise. Es gibt auch Corona, doch spricht kaum jemand darüber. ● Haupt­feind der Taliban, der IS, droht Flug­hafen in Luft zu sprengen. Gefechte.SRF.ch ● Afgha­ni­stan hat oft die Flagge geän­dert. 1709–1738 schwarz. 1747–1842 hori­zontal grün-weiß-grün. Bis 1928 schwarz, mit Emblemen ab 1901. Ab 1928 hori­zontal oder vertikal schwarz-rot-grün, seltener grün-weiß-schwarz. 1978–1980 rot. 1997 bis 2002 und ab 15.8.2021 die Scha­hada des Glau­bens schwarz auf weiß. IRIB.ir ● 500 EU-Mitar­beiter mit Familie werden zur US Base Torrejón de Ardo in Spanien ausge­flogen. RNE.es ● Ganzes Land und Kabul ruhig. Chaos am Flug­hafen durch USA verur­sacht, um längere Anwe­sen­heit zu erzwingen, doch Taliban setzt 31.8. fest, an dem die Ameri­kaner das Land verlassen müssten. SNA.ru ● Es gab seit 2013 Tali­b­an­bot­schaft in Doha (QT), wo sich immer noch Mitglieder der neuen Regie­rung befinden. SRF.ch

Austra­lien. In vielen Städten Demos gegen Corona Maßnahmen. Lock­down Sidney, Canberra. SRF.ch Belarus. Flüge nach Irak einge­stellt. Polni­scher Grenz­zaun wird errichtet. SRF.ch

Bulga­rien erlebt Regie­rungs­chaos. Seit der Wahl am 11.7. gibt es immer noch keine Regie­rung. Die zweit­stärkste Partei GERB von ex-Premier Borissow gab am 20.8. Regie­rungs­auf­trag an Staats­prä­si­dent Radew zurück. RRI.ro Burkina Faso. Weitere Anschläge von IS und Al-Qaida mit vielen Toten. Drei Tage Staats­trauer. TRT.tr

China. Zwei chine­si­sche Astro­nauten führten am 20. August ihren zweiten Welt­raum­spa­zier­gang außer­halb der neuen Raum­sta­tion des Landes durch und instal­lierten eine Reihe von Geräten, darunter eine Backup-Klima­an­lage. Die Astro­nauten Liu Boming und Nie Hais­heng verließen nach Angaben der China Manned Space Agency um 4:12 Uhr MESZ das Kern­modul der Station. Ihr Kollege Tang Hongbo, das dritte Mitglied der Shen­zhou 12-Mission, blieb drinnen, um die beiden zu unter­stützen. Während des vier­stün­digen Einsatzes instal­lierten Liu und Nie eine Reihe von Geräten außer­halb der Station. Zuerst befes­tigten sie am Robo­terarm der Raum­sta­tion eine Fußstütze und eine Platt­form für ihre extra­ve­hi­ku­laren Akti­vi­täten, die ihnen dann half, andere Ausrüs­tung auf der Station zu trans­por­tieren. CRI.cn ● Die Staats­füh­rung will den Wohl­stand gerechter verteilen. Auf das reichste Prozent entfallen laut Credit Suisse ein Drittel des Wohl­stands. Von den 1,4 Milli­arden Chinesen leben mehr als 600 Millionen von einem Einkommen von unter 1000 Yuan (150sfr). 2020 kamen fast 200 neue Milli­ar­däre dazu, sodass es ca. 700 Milli­ar­däre insge­samt gibt. Ein wich­tiger Grund war die Börsen­hausse. Alibaba Gründer Jack Ma (马云) wurde von Zhong Shanshan (钟睒睒) als reichstem Chinesen über­holt mit 59 Milli­arden Euro. Er betreibt den Phar­ma­kon­zern Wantai und ist mit Nongfu Spring der größte Mine­ral­was­ser­pro­du­zent. SRF.ch

Deutsch­lands BND hat Regie­rung über Afgha­ni­stan recht­zeitig infor­miert, drang aber nicht durch. SNA.ru ● Erneut Lokfüh­rer­streik. ● Deutsch­land will 10000 Flücht­linge aus Afgha­ni­stan. SWR.de ● Häcker rich­teten in einem Jahr einen Schaden an von 220 Milli­arden Euro. 30% der Fälle wurden aufge­klärt. ORF.at ● N26 ist eine deut­sche Direkt­bank mit Sitz in Berlin, die sich auf die Konto­füh­rung per Smart­phone spezia­li­siert hat. Die Zahl im Namen ist auf die 26 Würfel im Rubik­würfel und auf die erste Büro­adresse Unter den Linden 26 zurück­zu­führen. Im Januar 2021 hatte die Bank nach eigenen Angaben über 7 Millionen Kunden. Knapp 60 Prozent von ihnen waren jünger als 35. N26 bietet ihre Dienst­leis­tung derzeit in 25 Ländern an. Die heutige Bank wurde im Jahr 2013 mit der Firma Papayer GmbH als FinTech-Start-up von den Wienern Valentin Stalf und Maxi­mi­lian Tayen­thal gegründet. Im Januar 2015 star­tete sie als Number 26 mit Wire­card im Hinter­grund in Deutsch­land und Öster­reich; im Dezember desselben Jahres folgte Frank­reich, Grie­chen­land, Irland, Italien, Slowakei und Spanien 19.08.2021 Die deut­sche Finanz­auf­sicht BaFin erwägt, das Neuge­schäft von N26 einzu­schränken. Dies würde nicht nur das Wachstum der Neobank – mögli­cher­weise stark – einschränken, sondern auch die Bemü­hungen ihrer aktu­ellen Spen­den­kam­pagne beein­träch­tigen. Es wird berichtet, dass sie neue Mittel mit einer Bewer­tung von 10 Milli­arden US-Dollar aufnehmen, was ihnen ihre Krone als Deutsch­lands wert­vollstes Fintech zurück­geben würde, nachdem es von Trade Repu­blic wegge­nommen wurde. N26 wächst mögli­cher­weise zu schnell für eine Bank. N26 hat es nicht geschafft, Geld­wä­scherei zu bekämpfen. NPO.nl ● Heiße Phase des Wahl­kampfes beginnt. SRF.ch ● Bei Hamburg verdre­schen 80 12jährige einen Poli­zisten. NPO.nl

EU-Chefin Dr.med.Ursula von der Leyen-Albrecht möchte keines­falls mit den Taliban reden, ihnen aber alle Finanz­mittel sperren. China, Russ­land, Türkei raten ab und befürchten eine Über­schwem­mung mit harten Drogen. Afgha­ni­stan produ­ziert 90% des Opium, Kokain und Heroin welt­weit. NSA.ru Französ. Poly­ne­sien erlebt Coro­na­chaos. SRF.ch

Israel befürchtet Lock­down im September – wegen der vielen Feier­tage. 7.–8. September: Rosch Ha-schanah (רֹאֹשׁ הַשָּׁנָה), Neujahr. Donnerstag, 16. September: Jom Kippur (יוֹם כִּפּוּר), Tag der Sühne, Versöh­nungstag, Befreiung von Sünden. 21.–28. September: Sukkot (סֻכּוֹת), Laub­hüt­ten­fest. Montag, 27. September: „So hilf doch!“, Hoschana Rabba (הושענא רבה), der siebte Festtag von Sukkot, Palm­fest Dienstag, 28. September: Sche­mini Atzeret (שְּׁמִינִי עֲצֶרֶת), Schluss­fest, der achte Festtag von Sukkot. Mitt­woch, 29. September: Simchat Tora (שִׂמְחַת תּוֹרָה), Lesung des letzten Abschnitts des fünften Buches Mose und Neube­ginn der Lesung des ersten Abschnitts des ersten Buches Mose. KR.il ● Luft­an­griff auf Syrien. Bomben auf Gasa. TRT.tr ● Nizar Banat (1978–2021 نزار بنات) war ein Kritiker der paläs­ti­nen­si­schen Regie­rung. Er wurde von Sicher­heits­kräften der Paläs­ti­nen­si­schen Auto­no­mie­be­hörde getötet, was zu Unruhen führt. SRF.ch

Italien. Die Jupi­ter­aus­rich­tung, Jupiter, Erde, Sonne in einer Linie, um 1600 brachte Galileo Galilei (1564–1642) auf die Idee des helio­zen­tri­schen Welt­sys­tems. Am 20. August, gegen Mitte des Abends, erscheinen Jupiter größer und heller, da der größte Planet der Sonne gegen­über­steht. Die Erde bewegt sich zwischen Sonne und Jupiter, und Jupiter erscheint gegen­über der Sonne am Himmel. Das Ergebnis: Jupiter wird wie ein loderndes Licht erscheinen, das im Osten aufgeht. SRF.ch

Katar darf den Bewoh­nern von Gasa finan­ziell helfen, aller­dings nur unter UNO Aufsicht. KR.il Nordpol. Zum ersten Mal in der Geschichte fiel am Nordpol Regen. NPO.nl

Liech­ten­stein.Fürstin Marie von und zu Liech­ten­stein ist am 21.8. im Alter von 81 Jahren nach einem Schlag­an­fall gestorben, die Ehefrau von Fürst Hans-Adam II. (76). Die Mutter von vier Kindern galt als sozial sehr enga­giert. Bis Samstag werden alle öffent­li­chen Gebäude in den Landes­farben und den Trau­er­farben des Fürs­ten­hauses auf Halb­mast beflaggt. SRF.ch

Mond. Am 22.8. gibt es einen Blauen Mond. In der Schlümpfe-Verfil­mung vom August 2011 werden dem Blau­mond magi­sche Kräfte nach­ge­sagt, die unter anderem der Magie der Schlümpfe als Grund­lage dient und ihnen helfen soll, wieder in ihre Welt zurück­zu­kehren. Der Blaue Mond ist die Bezeich­nung für einen zweiten Voll­mond inner­halb eines Monats. NPO.nl

Monte­negro.Proteste gegen serbi­schen Metro­po­liten. ORF.at Nieder­lande. Anschläge auf mehrere polni­sche Super­märkte in verschie­denen Städten, u.a. in Lelystad. NPO.nl

Öster­reich. Weil die Grünen den Tunnel unter dem Natur­schutz­ge­biet Lobau blockieren, blockieren Wien, Nieder­ös­ter­reich, Burgen­land das öster­reich­weite ÖV Jahres­ti­cket (ca.1100€). ● Die von 4 Afghanen verge­wal­tigte und getö­tete 13-Jährige Leonie aus Tulln (NÖ) wird feuer­be­stattet und in einer weißen Urne beigesetzt in der Wohnung der Eltern. ● Wie mit straf­fäl­ligen Afghanen in Schub­haft umgehen zu Zeiten, wo eine Abschie­bung nicht möglich ist? Die Präven­tiv­haft sei umstritten und nicht rechts­kon­form. Schub­haft bleibt zeit­lich limi­tiert. ORF.at

Palau mit 18000 Einwoh­nern hat aller­ersten Coro­na­fall, einge­schleppt von 2 USAme­ri­ka­nern aus Guam. 80% in Palau geimpft. KGUM.gu 13 Länder bis jetzt coro­nafrei. SNA.ru

Russ­land. Angela Merkel (*1954) besucht am 20. August Präsi­dent Putin (*1952) in Moskau zum 20. Mal, an einem histo­ri­schen Tag. 1991 schei­tert an diesem Tag der Putsch von Hard­li­nern gegen Gorbat­schow am Wider­stand von Jelzin, was am 8.12. zum Beschluss Russ­lands, Weiß­russ­lands und der Ukraine führt die Sowjet­union aufzu­lösen und die Gemein­schaft Unab­hän­giger Staaten zu gründen. Am 31.12.1991 hört die UdSSR auf zu exis­tieren. Bereits am 25.12. hatte man um 19.38 Moskauer Zeit die Sowjet­flagge am Kreml einge­holt. Am 20. August 2020 erkrankte Nawalny an Bord eines Flug­zeugs auf dem Weg von Tomsk nach Moskau. Das Flug­zeug musste einen Zwischen­stopp einlegen, damit Nawalny in die Inten­siv­sta­tion eines Kran­ken­hauses in Omsk einge­lie­fert werden konnte. Sein Spre­cher äußerte den Verdacht einer Vergif­tung. Nawalny wurde am 22. August in die Berliner Charité verlegt. In dem Gespräch ging es um die Ukraine, die Krim, Nawalny, North Sea‑2. Putin warnte vor dem Zerfall Afgha­ni­stans. Furcht vor Unruhen in musli­mi­schen Gebieten. Er ersuchte Merkel um Vermitt­lung in der Ukraine. Beide spre­chen deutsch und russisch und lebten unge­fähr gleich­zeitig in der DDR. SRF.ch ● Sputnik V in 69 Ländern zuge­lassen, in der EU nur in Malta und Ungarn. SNA.ru

Schweiz. Deutsch­schweizer Linke wollen Reichen­steuer. Tessin will über weniger Steuer abstimmen. Welschen Schweizer bezahlen am meisten Steuer. ● Abstim­mung zur Ehe für Alle. ● In Olten Demo gegen Coro­na­maß­nahmen. ● Schweizer Wissen­schaftler behaupten, einen neuen Welt­re­kord für die Berech­nung der Zahl Pi auf 62,8 Billionen Nach­kom­ma­stellen aufge­stellt zu haben. Die Fach­hoch­schule Grau­bünden teilte letzte Woche mit, dass es 108 Tage und neun Stunden gedauert habe, um mit einem Hoch­leis­tungs­rechner das Ergebnis zu erzielen. Der neue Rekord wurde rund 3,5‑mal schneller berechnet als der bishe­rige Rekord im Jahr 2020, der Pi auf 50 Billionen Nach­kom­ma­stellen berechnete.Ersten hundert aus Afgha­ni­stan errei­chen über Tasch­kent die Schweiz.SRF.ch Somalia. Taliban geben Terror in Somalia Auftrieb. SRF.ch Spanien möchte 10000 afgha­ni­sche Flücht­linge. TRT.tr

In der Türkei leben bereits 4 Mio Syrer, 1.5 Mio Afghanen, im Iran leben bereits 3 Mio Afghanen. Jetzt kommt die Mauer zum Iran u. Grie­chen­land. TRT.tr

Uganda. Das Natio­nale Aufsichts­büro verbietet 54 Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tionen in den Berei­chen Politik, Reli­gion und Umwelt. RFI.fr

Auf ihrem Ukraine-Besuch am 22.8., vor Natio­nal­fei­ertag am 24.8., solle Merkel die Ukrainer über­reden zum Frieden mit Russ­land, so Putin. Am 26.9. endet Merkels Amts­zeit. SRF.ch

Ungarn. Die Fahrenden (Manou­ches, Jeni­sche) nennen sich in Ungarn Zigeuner. Das Wort Zigeuner ist ein Teil der unga­ri­schen Sprache und Lite­ratur, die sowohl in der unga­ri­schen als auch in der Zigeu­ner­kultur einen Platz hat, und es ist stark umstritten, wie sehr es durch das fremd­spra­chige Wort Roma zwangs­weise ersetzt werden kann. Auch der ehema­lige Präsi­dent László Sólyom (*1942) unter­stützte das tradi­tio­nel­lere Wort Zigeuner und verwen­dete es in mehreren öffent­li­chen Reden. Viele Fahrende lehnen die Bezeich­nung Roma ab, weil diese angeb­lich beson­ders krimi­nell seien. Die Sinthi sehen sich selbst nicht als Fahrende und gelten so als extrem arro­gant. Auch sei das Wort Zigeuner histo­risch. Z B. Zigeu­ner­baron, Zigeu­ner­schnitzel, Zigeu­ner­trio, Zigeu­ner­liebe, Zigeu­ner­musik. Das Wort Roma hat keine Geschichte oder Tradi­tion. Der rumä­ni­sche Präsi­dent Traian Băsescu (*1951) sagte, es sei Jahre zuvor ein großer Fehler gemacht worden, Zigeuner als Roma zu bezeichnen. Da Rumänen oft mit dem Namen Roma verwech­selt werden, sorgt dies für viel Verwir­rung. Rom hat die Vari­anten dom und lom im Romani, die mit den Sans­krit-Wörtern loman, roman (behaart) verwandt, „romaça“ heißt also „Mann mit Bart und langen Haaren“. Eine andere mögliche Herkunft kommt aus dem Sans­krit डोम doma (Musiker und Tänzer). Das Wort Zigeuner stamme aus dem byzan­ti­ni­schen Grie­chisch. Der Begriff lässt sich auf das Wort ατσιγανος (atsiganos) zurück­führen, das „unver­letz­lich“ bedeutet. Beim Roma­kon­gress 1971 in London wurde beschlossen das Wort „Zigeuner“ durch das Wort „Roma“ zu ersetzen. Die Betrof­fenen wurden nicht gefragt. In Russ­land, Belarus, Ukraine spricht man von Zigeu­nern und nicht Roma. Dikta­to­ri­sche poli­ti­sche Eingriffe in lebende Spra­chen sind abzu­lehnen. MR.hu

USA. Behörde will Face­book zerschlagen. SRF.ch ● Stopp der Erdöl­för­de­rung in Alaska. ● Hurrikan Henri bedroht Ostküste, Hurrikan Grace Vera­cruz in Mexiko. XEW.mx ● Afgha­ni­stan, Iran, Tadschi­ki­stan werden vom UK über BBC, von USA über Stimme Amerika, Radio Freies Europa-Liberty, Radio Mashaal, Aschna Radio, Deewa Radio, Radio Farda, Radio Payam-e-Dust mit Info aus US Sicht bombar­diert über Internet, Kurz- und Mittel­welle, Studios in Washington D.C. und Prag (CZ), Sendern u.a. in Kuwait. Für Paki­stan Radio Aap Ki Dunyaa. VOA.us


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here