Traurig: Erste Schulklasse in Kärnten ohne deutsche Kinder

flickr.com/ DFID - UK Department for International Development (CC BY 2.0)

Der Austausch der Bevölkerung hat auch das Land erreicht. Während sich in Wien die Schulklassen schon lange mit aus­län­di­schen Kindern fül­len, hat die­ses Phänomen nun auch Kärnten erreicht.

Die 3b-Klasse der VS St. Ruprecht in Klagenfurt und die 4b der Khevenhüller-Volksschule in Villach sind Kärntens erste Schulklassen, die zu 100 Prozent aus Kindern ohne deut­sche Muttersprache bestehen.

Der SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser sieht darin nur ein Problem der Verteilung. Gegenüber der Kronen Zeitung sagt er: „Die Entscheidung für diese Aufteilung liegt bei den Direktoren. Die Organisation von zusätz­li­chen Sprachunterstützungen ist so leich­ter mög­lich. Es ist aber nicht der Regelfall“.

Dies ist jedoch ledig­lich die Bekämpfung der Symptome. Nur, weil man die Kinder nicht kon­zen­triert sieht, exis­tie­ren sie trotz­dem, und unter­wan­dern die deut­schen Schulen in Österreich und Deutschland.

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!