Türken attackierten Kurden-Demo

flickr.com/ opposition24.de (CC BY 2.0)

Zu mehreren gewalt­samen Zwischenfällen ist es am Samstag Nachmittag in Wien bei einer Demonstration gegen den türkischen Militäreinsatz in der nordsyrischen Region Afrin gekom­men. Passanten  – offen­sichtlich türkische Erdogan-Anhänger – attack­ierten plöt­zlich Teilnehmer der Kundgebung, diese bilde­ten daraufhin eine Menschenkette, um sich vor den Angriffen zu schützen.

Manche Teilnehmer tru­gen Fahnen der kur­dis­chen Volksverteidigungseinheiten (YPG). Andere Flaggen zeigten Abdullah Öcalan, den seit 1999 auf der türkischen Gefängnisinsel Imrali inhaftieren Führers der ver­bote­nen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). In Sprechchören wurde der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan als „Terrorist, Diktator und Faschist“ beschimpft. Beobachter schätzten die Teilnehmerzahl auf rund 3.000, laut Polizei waren es rund 1.600 Menschen.

Weiterlesen: www.unzensuriert.at/content/0026096-Einzelfall-Neuerlich-Gewaltszenen-bei-Kurden-Demonstration-gegen-Erdogan

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!