Die belgi­sche Regie­rung hat ihre Bevöl­ke­rung mit giftigen Masken ausgestattet!

Belgische Gesichtsmaske · Foto: MPI

Zu Beginn der Ankün­di­gung einer Covid-19-Pandemie hatte die belgi­sche Regie­rung den Vertei­di­gungs­mi­nister ange­wiesen, einen Vorrat an Stoff­masken zu kaufen, um diese kostenlos an die Bevöl­ke­rung abzugeben.

Fünf­zehn Millionen Masken waren am Ende eines dubiosen Deals, der nun unter­sucht wird, von der luxem­bur­gi­schen Firma Avrox gekauft worden.

Aber jenseits der Fragen nach den finan­zi­ellen Aspekten dieses Kaufes ist nun ein viel erns­teres Problem aufge­taucht: die Giftig­keit dieser Masken, die die Belgier jetzt in den Apotheken zurück­geben sollten.

Die Giftig­keit dieser Masken war bereits im letzten Sommer von oppo­si­tio­nellen Parla­men­ta­riern aufge­deckz worden, doch die Firma Avrox und die belgi­sche Regie­rung bestritten dies und die Ange­le­gen­heit wurde schnell totgeschwiegen.

Doch nun bestä­tigt ein vertrau­li­cher Bericht des sehr offi­zi­ellen öffent­li­chen Gesund­heits­in­sti­tuts Sciensano, dass das Schutz­ge­webe der Masken, die der Bevöl­ke­rung von der belgi­schen Regie­rung zur Verfü­gung gestellt wurden, Nano­par­tikel aus Silber und Titan­di­oxid enthält, die bei Einat­mung schwer­wie­gende nega­tive Auswir­kungen auf die Atem­wege haben könnten.

„Es besteht die Gefahr, dass sich eine Lungen­ent­zün­dung entwi­ckelt, insbe­son­dere wenn diese Masken von Personen mit Atem­wegs­er­kran­kungen getragen werden, wie dies bei einer Pandemie der Fall ist. Es muss davor gewarnt werden, Nano­par­tikel in einem Kontext einzu­setzen, in dem wir uns gerade befinden“.

Prof. Domi­nique Lison, Toxi­ko­loge an der UCLouvain

„Diese Nano­par­tikel können früher oder später durch­dringen, vor allem wenn der Filter regel­mäßig gewa­schen wird und somit einer Degra­dation unter­liegt. Nano­par­tikel können dann leicht in die Lunge und ins Blut gelangen. “

Alfred Bernard, emeri­tierter Professor für Toxi­ko­logie an der UCLouvain

Silber-Nano­par­tikel sind Biozide, die als anti­bak­te­ri­elle Wirk­stoffe wirken. Nano­par­tikel aus Titan­di­oxid blei­chen Stoffe.

Es ist daher beson­ders besorg­nis­er­re­gend, dass die belgi­sche Regie­rung, die das Tragen von Masken überall in öffent­li­chen und beruf­li­chen Räumen zur Pflicht gemacht hat und die Menschen dazu aufge­for­dert hat, Masken auch zu Hause zu tragen, wenn sie Gäste empfangen, ihrer Bevöl­ke­rung  giftige Masken zur Verfü­gung gestellt hat.

Quelle: MPI


2 Kommentare

  1. .. wer sagt denn, dass dies in D .. anders ist, sein könnte ??!! .. Schwab & gates bezahle .. wir folgen dir … kann bei der Verblö­dung der Leute .. der Gerichtshof für Menschen­rechte .. nicht selbst aktiv werden ..

    „.. wenn wir uns gegen­seitig das Atmen verbieten .. stirbt noch jemand .. “

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here