Soros J.R. traf Kurz und Kanzler Schal­len­berg in Wien – gleich danach erfolgt Lock­down- und Impfzwang-Beschluss

Bild: sreenshors Twitter

George Soros‘ Sohn Alex­ander leitet heute die Open Society Foun­da­tion. Vor kurzem traf er sowohl den öster­rei­chi­schen Bundes­kanzler Alex­ander Schal­len­berg (ÖVP) als auch den neuen Außen­mi­nister Michael Linhart (ÖVP).
 

Die Soros-Familie ist schon immer gerne nach Öster­reich gereist und hat führenden SPÖ- und ÖVP-Poli­ti­kern die Hand geschüt­telt – vor allem in diesen Tagen denje­nigen, die für die Impf­stoff­po­litik zuständig sind. So erhielt George Soros 2019 sogar das Große Goldene Ehren­zei­chen für Verdienste um das Land Wien. Ehre wem Ehre gebührt, noch dazu wenn man Phil­an­throp ist. Dabei spielt es auch keine Rolle, dass George Soros bei einen Angriff auf das briti­sche Pfund inner­halb weniger Tage einen Milli­ar­den­ge­winn abzo­cken konnte. Ein Lieb­ling jedes Linken bleibt er allemal – so ändern sich die Zeiten.

Kurz begrüßt begeis­tert “lang­jäh­rigen Freund“ Soros

Ex-Kanzler Sebas­tian Kurz und ÖVP-Chef kommu­ni­ziert auf Twitter seit einiger Zeit nur noch auf Englisch, unab­hängig davon, ob ihn die Öster­rei­cher verstehen oder nicht. Es war „groß­artig“, sich mit seinem „lang­jäh­rigen Freund“ Alex­ander Soros „wieder zu treffen“. Laut Bild­ma­te­rial des Tref­fens trafen sich die beiden in einem gemüt­li­chen Hotel­zimmer. Die Öster­rei­cher müssen sich fragen, warum ihr „akade­mi­sches Leben“ von nun an auf Englisch statt­findet, zumal ihre eigene Sprache ihnen schon seit vielen Jahr­hun­derten gute Dienste geleistet hat, meint freewestmedia.com. Und dort lautet auch die Über­schrift zum betref­fenden Artikel:
Auf Deutsch: „Öster­reich erklärt den Krieg gegen Unge­impfte nur Tage dem Soros Besuch“.

Über­set­zung: Es war groß­artig, meinen lang­jäh­rigen Freund Alex­ander Soros wieder­zu­treffen. Ich habe mich über die Fort­schritte gefreut, die ceu hier in Wien macht, und ihm versi­chert, dass wir uns weiterhin für diesen wich­tigen Beitrag zum akade­mi­schen Leben in Öster­reich einsetzen. Amer­kung d. Red.: CEU (Central Euro­pean Univer­sity) ist die Soros Univer­sität in Wien, die nach den Hinaus­wurf aus Ungarn hierher übersiedelte.

Über­set­zung: Ich freue mich, den öster­rei­chi­schen Bundes­kanzler Schal­len­berg in Wien zu sehen und mit ihm über die Zukunft der ceu, die Bedeu­tung der Erhal­tung der euro­päi­schen Perspek­tive für den West­balkan und die Bekämp­fung des Anti­se­mi­tismus zu sprechen.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

28 Kommentare

  1. Ishtar: Kurz ist ein „Kind“ Schwabs (Davos­boss) so wie Merkel, Bärbock, Spahn, Blair, Sarkosy, Macron > die mir spontan einfallen. die gehen alle an der „Leine“.

  2. Ich sehe meinen Verdacht bestä­tigt, daß sowohl Merkel, als auch Kurz durch Unter­re­dungen mit Gates, Soros und Schwab gelenkt sind. (Kurz unter Druck?) Merkel beschwingt in Davos. Sie trug bis Mitte letzten Jahres nie Maske. Sie drängte immer auf Lockdown.
    Ihre eigene Aussage: „Auch eine poli­ti­sche Entschei­dung“. (bei Reitschuster)

    9
    1
  3. Glück­wunsch an die Öster­rei­cher! Bis jetzt 17:15 war die Demo in Wien mit mindes­tens 100.000 Teil­neh­mern ein außer­ge­wöhn­lich großer Erfolg. Respekt! Dabei wurden nach Infor­ma­tionen viele auf den Zufahrts­straßen vor der Stadt abge­fangen, die man dazu zählen muss. Hoffent­lich schlägt die Staats­ge­walt in mili­tä­ri­scher Kampf-Uniform (das ist längst keine Polizei mehr, „Dein Freund und Helfer“) nach der Demo nicht noch genauso brutalst zu, wie in Berlin, daß sich anschlie­ßend der UN-Menschen­rechts­be­auf­tragte um nieder­ge­schla­gene Oma´s und Kinder kümmern muss. 

    Bei der ganzen Aufre­gung sollte man die zeit­gleiche Infor­ma­tion „Aufhe­bung der Immu­nität von Kurz“ wegen Korrup­tion und mögli­ches Aufde­cken des ganzen Ausmaßes von Lügen und Propa­ganda nicht nicht vergessen. Mit allen Verstri­ckungen in Firmen und vorallem gekaufte Medien, die brav dabei mitma­chen müssen. Mögli­cher­weise hat Sorros die „drin­gende Empfeh­lung“ ausge­geben („Befehl von Oben“?), dass Kanzler Schal­len­berg mit seinem Herr­chen Kurz, durch sofor­tiges „Anziehen der Zügel“ mit „harten Corona-Bandagen“, die Öster­rei­cher möglichst schnell unter Voll-Kontrolle der Staats­ge­walt bringen muss. Daß ihnen der Zorn der Bürger durch weitere Enthül­lungen keinen größeren Schaden und Unge­mach zufügen kann. Dann fliegt Denen damit auch gleich­zeitig das Corona-Propa­ganda und Lügen­netz­werk um die Ohren. Ablen­kungs­ma­növer. Aus der Sicht von Sorros und seinen Auftrag­neh­mern, die „inof­fi­zi­ellen Mitar­beiter“ des WEF, wie früher bei der Stasi der DDR, muss das unbe­dingt verhin­dert werden. Sonst verliert das ganze Netz­werk der Profi­teure Alles, nicht nur ihre Macht. Die sind dann weg vom Fernster, oder hinter einem Fenster mit Gittern davor.

    30
    1
    • Das Volk muss sich endlich zu wehren lernen. Wie Sie korrekt schreiben, der „Freund und Helfer“ ist Vergan­gen­heit. Ich sage nur: Wenn sich Hundert­tau­send Menschen einig sind, kann keine Polizei der Welt diese Eingkeit zerbrechen

      23
      1
      • Ich weiß, ihr Dislike-Faschisten, unsere Einig­keit bräche euch das Herz … wenn ihr denn eins hättet. Aber es bricht euch das Genick, und das reicht in diesem Sinne völlig !!

        11
  4. Alles öffent­lich, nicht mehr im Hinter­zimmer verborgen. Sie sind sich sehr sicher. Natür­lich agieren dahinter noch andere Kräfte. Der Junior muß seine Fähig­keiten unter Beweis stellen. Sozu­sagen wurde vom Milli­ar­därs-Söhn­chen den beiden schon mal der Nasen­ring angelegt.

    16
  5. Soros ist ein übler Speku­lant, den (so seine Aussage in einem Inter­view) die sozialen Miss­stände, die seine Speku­la­tionen verur­sa­chen, nicht scheren. Auch geht er z.B. mit Juncker Abend­essen, nachdem er sich mit billigen, grie­chi­schen Staats­an­leihen einge­deckt hat; anschlie­ßend verkündet Juncker die „Rettung“ Grie­chen­lands und die Staats­an­leihen steigen wieder an der Börse (Soros macht einen Riesen-Reibach). Mit seinen NGOs fördert und unter­stützt er Geset­zes­brüche in vielen Ländern. Sein Sohn hat sich diesen Dingen ange­nommen. Diese „Dinge“ sind: üble Speku­la­tionen, Geset­zes­brüche und Korrup­tion. Das sind Leute, für die ich nur Verach­tung übrig habe.

    Wenn Kurz solche Leute als seine besten Freunde bezeichnet, weiß ich, was ich von ihm zu halten habe. (Der Schallen-Ding­bums scheint sich ja auch diesen üblen Soros mächtig anzu­dienen.) Der Volks­spruch „Sag mir, wer deine Freunde sind, und ich sag dir, wer du bist“ ist eine Wahr­heit des Lebens.

    Dann liegt darin noch etwas, das viel über unsere unse­lige Zeit aussagt. Kurz scheint sich nicht nur nicht zu schämen, sich mit solchen Leuten einzu­lassen, er zele­briert das regel­recht. So sicher fühlt er sich also, dass er von der weich­ge­spülten, sich selbst gleich­ge­schal­teten Main­stream-Presse nicht die Rech­nung aufge­macht bekommt. Und die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung ist unver­ständig und in dieser Rich­tung propa­gan­dis­tisch konditioniert.

    28
    • Mein LANGJÄHRIGER Freund Alex­ander.… – also bereits Sand­kas­ten­freunde, weil die Eltern schon und viel­leicht schon die Groß­el­tern.… – da wundert es einen auch nicht mehr, wie der Kürz so schnell in jungen Jahren an seinen Posten kam – m. E..

      10
  6. Ist doch ganz einfach: Kurz, der klein, dumme Studi­en­ab­bre­cher hat von der Hoch­fi­nanz wieder einmal seine Befehle gekriegt – und Schal­len­berg, sein Platz­hal­ter­k­as­perl setzt sie brav um.

    41
    • Ach ja, und WER in der Hoch­fi­nanz sitzt, wissen wir ja alle.….…(auch wenn ein bestimmtes Wort zensiert wurde – wie wahr­schein­lich dieser Kommentar auch)

      22
      1
      • Zensur?
        Man läßt uns hier doch wirk­lich sehr viel durchgehen,
        und wenn uns doch mal eine zu deut­liche Vokabel rein­rutscht, ist es auch in unserem eigenen Inter­esse, wenn da jemand etwas „bremst“.
        Ich denke, wir haben alle die Realität erkannt – da darf man sich auch als Kommen­tator etwas Mühe geben, die eine oder andere Aussage „zwischen die Zeilen“ zu schreiben. Wir sind alle schlau genug, so etwas dann auch wieder zu dechiffrieren.
        Bitte schützt dieses Forum, wenn es abge­schaltet wird, schauen wir ganz schön dumm aus der Wäsche.

        11
        1
      • …und für alle, die es nicht wissen, zitiere ich eine Zeile aus einem Gedicht von Wilhelm Busch: .……„schöner ist doch unsereiner“

        • bril­lant !
          Die Wahl des Zitates ist ein klares 1:0
          tiefer hätte ich es auch nicht verste­cken können 😉
          Vor über 100 Jahren hatten Dichter noch den Frei­raum, so zu schreiben, ohne gleich in eine der bekannten Schub­laden zu kommen.
          In zeit­ge­mä­ßerer Zurück­hal­tung ließe sich das auch wie folgt ausdrücken: 

          Vorwort zu „Hand­buch eines Levia­than“ / aculeus

          Man hat Dich auser­wählt aus Vielen, für würdig hat man Dich erklärt,
          zu dienen jenen großen Zielen, von denen niemand sonst erfährt.
          Du bist zu höchster Macht berufen, Verpflich­tung fließt in Deinem Blut,
          schwöre auf jene, die Dich schufen, beweise Dich und werde gut.

          Was gut ist, werden wir Dich lehren, ein Meister soll Dich stets begleiten,
          so wird er Deine Grade mehren, Deinen Weg wird er bereiten.
          Für Dich ist dieses Buch gemacht, es ist fortan Dein Eigentum,
          lies es mit Sorg­falt und Bedacht, es sei Dein Propädeutikum.

  7. Und kurz muss Soros ziem­lich verär­gert haben, wahr er zu zöger­lich oder hat er versucht die Impf­licht zu vermeiden. Man kann nur hoffen, daß am Sonn­abend die Öster­rei­cher sich wehren oder Sklaven werden. In Rotterdam hat es schon gekracht und ich denkemal es muss überall erst dazu kommen. Denn die Demos wird man aussitzen und wie viele Deut­sche lieber Tages­schau schauen und sich berie­seln lassen. Hier muss es erst weh tun oder wie in den Hoch­was­ser­ge­bieten in ganz Deutsch­land aussehen, eine Ampel Regie­rung ist auf den besten Weg dahin.

    32
  8. Ist Soros und alle Rocke­fel­lers mit Roth­schild weg, ist Welt­frieden und der Corona Spuck vorbei!

    37
    • Da fehlen noch ein paar Ande­re­mehr. Auch wenn es „nur“ Hand­langer sind. Die niederen Ebenen müßen schließ­lich auch auf Kurs gebracht werden.

      12
    • Black Rock und Gold­mann Sachs darfs du nicht vergessen, das sind Schlüs­sel­fi­guren in diesem dreckigen Spiel.

      14
  9. Kenne deinen Feind. Und Sprache. Denn der Feind ist ein globales Impe­rium. Unter­stützt vom Skelett einer geheimen Sekte.
    Jetzt etwas Wich­tiges. Leider auf Englisch. Zusa­men­fas­send. Man ging die Vear-Impf­stoff-Verlet­zungs­daten durch und stellte fest, dass 70 % des Impf­stoffs nur eine Verlet­zung oder einen Kran­ken­haus­be­such verur­sa­chen. 80% des Impf­stoffs verur­sacht nur 1–2 schlimme Neben­wir­kungen. Diese von ihm erstellte Liste enthält Infor­ma­tionen, links die Nummern der Chargen, oben die Abkür­zungen für die 50 US-Bundes­staaten und rechts die Anzahl der Verlet­zungen aus dieser Charge. Doch dann entdeckte er, dass bestimmte Chargen in allen ameri­ka­ni­schen Bundes­staaten furchtbar gefähr­lich sind. Über Tausende von Verlet­zungen, Kran­ken­haus­be­su­chen, Notfällen und Todes­fällen. Sie kommen ziem­lich regel­mäßig in regel­mä­ßigen Abständen. Der Mann berech­nete, dass die Chance, einen sehr gefähr­li­chen Impf­stoff zu bekommen, bei etwa 1:200 liegt.
    youtu.be/1dPKwYjtcOo

    30
    • Aha, und die Herren Spahn und Lauter­bach, Söder und Wüst, Kurz und Schal­len­berg, die bekommen aber sicher eine von der guten Charge.

      20
      • Aber nur dann, wenn sie gehorsam sind.
        Und wenn sie es nicht sind, dann bekommen sie beim nächsten Show-Impf­termin den verkrüp­pelnden Stoff.
        Wird dann getarnt als „Will mehr Zeit der Familie widmen.“ oder „Burn-out, Depres­sion usw“ Danach verschwinden sie dann aus der öffent­li­chen Wahr­neh­mung und wenn sie genug bestraft worden sind (was sehr sehr lange dauern kann), dann gewährt man ihnen die Gnade, zu sterben. Wahr­schein­lich langsam und qual­voll. Aber besser ein Ende mit Schre­cken, als ein Schre­cken ohne Ende.

      • Die bekommen die KSL-Charge oder die mit dem Hütchen auf der Nadel oder die „Garnicht­ge­schlömpft-Charge“ – m. E..

      • Diese „Herren“, wie Sie sie bezeichnen, bekommen in aller­erster Linie von den Phar­ma­firmen reich­liche Alimente. Und die „Spritzen“? Wir sahen ja schon in den Medien Promi­nen­ten­sprit­zungen mit aufge­setztem Nadelschutz.….….

Schreibe einen Kommentar zu Konrad Kugler Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here