Ursula von der Leyen: die Verbin­dungen zwischen ihrem Mann und der Gentherapie

Ursula von der Leyen · Bildquelle: MPI

Um ein wenig mehr über Ursula von der Leyens Hinter­gründe zu erfahren…
 

Ihr Ehemann ist Heiko von der Leyen, er ist medi­zi­ni­scher Direktor von Orge­nesis, einem Biotech-Unter­nehmen, das sich auf Genthe­ra­pien spezia­li­siert hat. Genthe­ra­pien, die in den expe­ri­men­tellen Anti-Covid-„Impfstoffen“ enthalten sind.


15 Kommentare

  1. Sind die und ihr Gatte irgendwie verwandt? – Die sehen sich m. E. sehr ähnlich. – In gewissen Kreisen mag es ja viel­leicht wie früher noch üblich sein, dass da Cousin und Cousine oder Groß­cousin und Groß­cou­sine… – ist ja bei den Müsels offenbar auch noch gang und gäbe wie es mal ein Börliner Clön­mit­glied erläu­tert hatte vor geraumer Zeit in einem Video wenn ich mich recht erinnere.
    Bei den Ödels früher war das auch gang und gäbe.

  2. Diese verkom­mene & verlo­gene Visage, diese Rhetorik, dieser vorwurfs­volle & wehlei­dige Blick dabei und diese Frisur dazu, Entschul­di­gung aber ich muss mich übergeben.

    14
  3. Busi­ness as usual.…. alles ein korruptes Lumpen­pack. In diesem Milieu hat es welche, die erwischt wurden. Und dann die anderen, die nicht erwischt worden sind.

    34
  4. Die Website von „Moderna“ beschreibt ihre mRNA-Tech­no­logie als „ein Computer-Betriebs­system„, das es den Wissen­schaft­lern erlaubt, verschie­dene biotech­no­lo­gi­sche Upgrades im Laufe der Zeit nach dem „Plug & Play“-Prinzip einzusetzen.

    31
    2
  5. Man wird in diese Kreise rein geboren oder heiratet rein und nimmt zwangs­läufig Vorteils­gabe und Vorteils­nahme an.
    Da dreht es sich nicht um die Vermeh­rung des Vermö­gens, sondern um das Protzen über „ans Land gezo­gene Deals“.
    Anstand, Ehrlich­keit, Mensch­lich­keit – das kennen und wollen die nur dann, wenn es ihnen selbst an den Kragen geht, beispiels­weise bei Krank­heit, vor dem Tod etc. Und das wollen die erst zu diesen sicher kommenden Zeit­punkten wissen, vorher herrscht abso­lute Skrupellosigkeit.
    Aber auch da gibt es noch anstän­dige Menschen, man sucht sie aller­dings wie die Nadel im Heuhaufen.

    40

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here