Anschlag auf AfD-Politiker Georg Pazderski

Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Die Angriffe und tätlichen Attacken auf AfD-Anhänger und Mitglieder nehmen auf nach been­de­ter Bundestagswahl kein Ende. Im Gegenteil: In ihrem Vorgehen wer­den die link­sex­tremen Gruppierungen der Antifa immer skru­pel­loser. (Info-DIREKT berichtete hierhier und hier)

Das let­zte Opfer feiger Angriffe wur­den das Wohnhaus und das Auto des AfD-Politikers Georg Pazderski. Das Auto wurde schwer beschädigt: Mit Messern wur­den die Reifen aufgestochen, die Scheiben zertrüm­mert. Auch die Hausfassade wurde zum Ziel der Angreifer. Sie bewar­fen diese mit Steinen und Flaschen, die mit Farben gefüllt waren. „Die Angreifer haben Glasflaschen und Pflastersteine gegen das Haus gewor­fen. Meine Frau und ich haben auch etwas gehört, wegen des Orkans haben wir aber angenom­men, dass Äste herun­terge­fallen sind“, sagte Pazderski dem „Tagesspiegel“.

Die Polizei ermit­telt einst­weilen wegen Sachbeschädigung.

Der Grund für die immer zunehmenden Angriffe auf AfD-Politiker ist wohl die öffentliche Hetze gegen diese Partei. Ein Angreifer muss sich in den allsel­tensten Fällen für die began­genen Taten vor Gericht ver­ant­worten, die Massen- und Systemmedien schweigen zu den Vorfällen.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!