Auswär­tiges Amt warnt: „Kata­stro­phen­not­stand“ beim Impf-Vize­welt­meister Chile trotz weit­ge­hender „Durch­imp­fung“

Bild: shutterstock

Wer wissen will, was bei entspre­chend hohen „Durch­imp­fungs­raten“ passieren wird, braucht nicht eine Wahr­sa­gerin mit Kris­tall­kugel und sehe­ri­schen Quali­täten zu befragen. Ein Blick in Länder, die bereits das erreicht haben, was bei uns derzeit als Heils­ver­spre­chung von Polit­kern verbreitet wird, genügt. Über die Lage in Israel, dem „Impf­welt­meister“, berich­tete unsere Redak­tion bereits. Wir erin­nern uns: Premier Benjamin Netan­jahu verkün­dete im TV, dass man sich in Zukunft ständig impfen lassen muss, sonst gibt es keinen Impf­pass. Zwei Mal jähr­lich jeweils zwei Mal, also 4 (!) Impfungen per anno – ob das gesund ist? Wenden wir uns heute dem Vize-Welt­meister in Sachen Durch­imp­fung, Chile, zu. Kommen von dort eben­falls derar­tige Frohbotschaften?

Reise­war­nung wegenKata­stro­phen­not­stand“

Das Auswär­tige Amt warnt mit Stand vom 4. Mai unter „Chile: Reise- und Sicher­heits­hin­weise (COVID-19-bedingte Reise­war­nung)“ wörtlich:

„In Chile besteht weiterhin der Kata­stro­phen­not­stand. Es gilt eine landes­weite nächt­liche Ausgangs­sperre in der Zeit von 22 bis 5 Uhr.“

Und weiter:

„…Derzeit gilt in großen Teilen des Landes eine Ausgangs­sperre mit Bewe­gungs­er­laubnis nur auf Grund­lage von poli­zei­li­chen Geneh­mi­gungen. Die touris­ti­sche Infra­struktur ist in großen Teilen nicht voll umfäng­lich nutzbar. Zahl­reiche Natio­nal­parks bleiben geschlossen oder haben einge­schränkte Öffnungs­zeiten mit Ober­grenzen für Besu­cher­zahlen … Im öffent­li­chen Raum besteht die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.“

Impf-Flop wird schöngeredet 

Und wie sieht die Bericht­erstat­tung über den offen­sicht­li­chen Impf-Flopp in Chile aus: Beru­hi­gend und gespickt mit Ausreden. So lautete beispiels­weise die Über­schrift über die trotz „Durch­imp­fungen“ im südame­ri­ka­ni­schen Land am 19. April bei n‑tv.de:

Falsches Vakzin gewählt? Neue Welle erfasst Chile – trotz Impfungen“ (Anmer­kung: Farb­ge­bung im Original)

Dann ist zu lesen, wir zitieren wörtlich:

„Von einem Impf­fort­schritt wie in Chile können Bundes­bürger nur träumen: Mehr als 40 Prozent der Chilenen haben bereits eine Impfung erhalten. Dennoch leidet das südame­ri­ka­ni­sche Land zuletzt unter stark anzie­henden Fall­zahlen. Dies könnte mit dem Vakzin aus China zusammenhängen.“

Welche Form des Traumes wird jedoch nicht verraten. Wir tippen auf Alptraum.

Dritte (!) Impfung soll für Abhilfe sorgen

 „In Chile über­legen die Behörden laut dem Bericht des ‚Wall Street Jour­nals‘ nun, wie sie mit der Situa­tion umgehen wollen. Demnach ist bereits im Gespräch, den Bürgern noch eine dritte Impf­dosis zu verab­rei­chen. … Ange­sichts der stei­genden Fall­zahlen hat Chile Anfang April jedoch erstmal wieder seine Grenzen geschlossen – und den bestehenden Lock­down verschärft“ heißt es weiter auf NTV.

 Corona-Krise trotz oder wegen Impfkampagne?

„Chile: Hat die Impf­kam­pagne die Corona-Krise verschärft?“ lautet die Über­schrift über die chao­ti­schen Zustände in Chile in einem Artikel der „Deut­schen Welle“ (dw.com). Um nicht von „unab­hän­gigen Fakten­che­ckern“ einmal mehr bezichtig zu werden, wir zitieren „aus dem Zusam­men­hang“, sei erwähnt, dass man in dem genannten Artikel die explo­si­ons­ar­tige Stei­ge­rung der Corona-Fälle nicht nur auf mögliche Unzu­läng­lich­keiten der Impf­stoffe zurück­führt, sondern auf das sorg­lose Verhalten der Leute im Land, die offen­sicht­lich geglaubt haben, man könne als „Impf-Cham­pion Latein­ame­rikas“ so leben wie zuvor. Das ist aber genau das, was man jetzt bei uns den Leuten einreden will, um sich rasch impfen zu lassen. Ein übler Trick.

Dass dem nicht so sein wird, weiß man jedoch auch mitt­ler­weile bei uns. Aus diesem Grund wurde heute bereits das Okto­ber­fest in München für heuer erneut abge­sagt! Und deshalb erlauben wir uns die Frage zu stellen: Wieso sollen denn bitte geimpfte Besu­cher des Okto­ber­festes vor andern Leuten Angst haben, egal ob geimpft oder nicht? Außer höchs­tens vor krach­le­dernen Besof­fenen oder antan­zenden Nafris.

Impf­ver­wei­gerer werden die Sünden­böcke sein

Nur wird man vor dem mit hundert­pro­zen­tiger Sicher­heit eintre­tenden (da erwünschten) weiteren Lock­down dann im Herbst hier einen Sünden­bock parat haben: Die Impf­ver­wei­gerer werden die Schul­digen sein, dass wir niemals wieder so leben werden dürfen als „vor Corona“. Diese Verlo­gen­heit wird aller­dings ihren Preis haben: Man will die Bevöl­ke­rung in „Brave“, die den ganzen Irrsinn kritiklos hinnehmen, und „Böse“ spalten, die nicht geneigt sind, sich unter Aufgabe von Grund­rechten weiter diszi­pli­nieren und zum Narren halten zu lassen. Siehe dazu auch unsere beliebte Serie „Corona-Wahn in Bildern“.


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


21 Kommentare

  1. „Auswär­tiges Amt warnt: „Kata­stro­phen­not­stand“ beim Impf-Vize­welt­meister Chile trotz weit­ge­hender „Durch­imp­fung“
    Nicht „trotz“, sondern von den „Impfungen“ muss es heißen!

    22
    • Richtig Ange­lique,
      aber das wäre wieder ein Fressen für die „unab­hän­gigen Fakten­che­cker“ und ein Vorwand den Artikel bei FB schlecht zu machen.

      13
      • Oh, ich wollte keines­falls Euch damit kriti­sieren, ich dachte da eher an die gleich­ge­schal­teten Medien, die genau in diesem Wort­laut darüber berichten.
        Wir wissen es doch besser, wir schauen nicht mit dem „Zweiten“, wir schalten unser Hirn ein:-))
        Liebe Grüße an die Redak­tion und Danke, das es Euch gibt.

        15
    • Ach iwo! 😀 Es handelt sich – Kalle Klabau­ter­bach wird das bestä­tigen – um die „chile­ni­sche Variante“…

  2. Das hier haben sie vor:

    uncutnews.ch/transhumanismus/

    Aus dem Text: 

    „Klaus Schwab, Gründer des Welt­wirt­schafts­fo­rums, sagt in seinem Buch „Shaping the Future of the Fourth Indus­trial Revo­lu­tion“ eine „Verschmel­zung unserer physi­schen, digi­talen und biolo­gi­schen Iden­ti­täten“ voraus. Mikro­chip und andere Tech­no­lo­gien werden „die Mensch­heit in ein neues kollek­tives und mora­li­sches Bewusst­sein heben“. 

    Und genau das Gegen­teil wird der Fall sein – sie wollen uns aus unserem wahren Bewusst­sein heraus­holen und in ihre mate­ri­elle Vorstel­lung von Bewusst­sein, das aber kein Bewusst­sein im Sinne der voll­kom­menen Selbst­er­kenntnis, der Rück­ver­bin­dung mit der Quelle allen und damit unseren Seins, ist.

    Sie wollen uns zu voll­kommen von ihnen gesteu­erten Cyborgs in ihrer niederstfre­quenten mate­ri­ellen dann noch höher verdich­teten Welt machen – voll­kommen von ihnen abhängig.

    Wahres Bewusst­sein ist Frei­heit, ist die „Goldene Regel“ – was diese wollen ist zwar ihre eigene Frei­heit, aber die Verskla­vung aller anderen bis hin zur gesamten univer­sellen Welt.

    Schaut Euch an, wie dieser Typ gekleidet ist:

    twitter.com/derunglaeubige/status/1338181836862853121?lang=de

    Das lässt die Vermu­tung zu, dass er ein Hohe­priester der „Church of Sötön“ sein könnte – einer von deren höchstem Grad. 

    Die sind meines Erach­tens alle durch die Bank Hoch­g­rad­psy­cho­pö­then – ein seelisch-geistig gesunder Mensch hat keine solchen Ambitionen.

    Das ist meine Theorie, die ich nur vermuten kann – möge sich jede/r sein/ihr eigenes Bild machen.

    10
      • Die „Heim­su­chung Klaus Schwab“ wäre leicht zu erklären, aber das sollte schon jeder selbst raus­finden, sonst ist das „Nazi“…

      • Ach so. „Alle Latten am Zaun“ wird Schwab vermut­lich schon haben, was sich die meisten leider nicht vorstellen können, dass ist die Inten­sität der Boshaf­tig­keit solcher Ratten! 

        Der ist zwar Sozio­path, aber nicht „krank“!

      • Die reagieren schnell. – Vorhin konnte man den Text noch ohne Anmel­dung lesen. – Ist wie bei dem kürz­lich gepos­teten anderen Linik, der Minuten später schon wegzön­siert war. Das zeigt, dass die alles infil­triert und auf dem Schirm haben.
        Offenbar muss man sich wirk­lich ange­wöhnen, gleich auch die Texte zu speichern.
        Jeden­falls stand darin, dass er ein Sötö­nist sei der Kläus.

  3. Liebe Ishtar, danke für Deine vielen Verlin­kungen, die das hier alles noch ergänzen.
    Es ist nur schade, das die „andere Seite“ es nicht zur Kenntnis nehmen will, weil die sich lieber von den Staats­me­dien verblöden lassen.

    • Ich verlinke es in der Hoff­nung, dass sich viel­leicht doch nochmal hier und da jemand hierher verirrt oder jemand von diesen Seiten doch mal bei einem bislang „Unbe­darften“ auf ein offenes Ohr oder auch zwei offene Ohren trifft. 

      Es sind ja vermut­lich auch etliche, die hier lesen und schreiben noch auf anderen Blogs und/oder Foren unter­wegs und können es dann dort posten auf dass es sich dann doch verbreitet.

  4. Hier­zu­land dagegen sollen bereits die Kinder vom Baby an geümpft werden. Das sind sprich­wört­liche Teufel m. E. – dafür hat man keine Worte mehr:

    www.wochenblick.at/werden-bald-unsere-kinder-geimpft-impfstoffzulassung-sogar-fuer-babys/

    Bitte verbreiten, weitersagen.

  5. Wollt ihr noch mehr Impfungen, wollt ihr es radi­kaler, und noch radi­kaler und radi­kaler als jemals zuvor ???!! Jaaaaaa Jaaaaaa schreit das Volk (bzw. es schreit gar nichts mehr, sondern macht nur noch still­schwei­gend den Arm frei … Genozid vor unser aller Augen …

    Artikel: „Alles Gute in Groß­bri­tan­nien sind (mindes­tens) drei Impfungen“ :

    „Groß­bri­tan­nien ist im Impf­rausch. Im Herbst soll jeder Ü‑50-Jährige die dritte Impfung bekommen können. So will man das Coro­na­virus samt seiner Mutanten bis Weih­nachten voll­ständig “ausrotten” …“ :

    www.journalistenwatch.com/2021/05/05/alles-gute-grossbritannien/

  6. Klaus Schwab? Wir dachten, die „Hell‚s Angels“ seien schon lange verboten…demnach wohl eine „Hydra“ – a‚la Corona – alles aus demselben unter­ir­di­schen „Labor“…
    Ein Trost … der Mensch denkt, Gott lenkt – viel beten hilft viel.…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here