Frank­reich: tausende Muslime marschieren in christ­li­chen Vier­teln und terro­ri­sieren die Bevöl­ke­rung (Videos)

Foto: VoxNews

Seit nach dem Angriff in Nizza marschierten gestern und heute Horden türki­scher Muslime in mehreren fran­zö­si­schen Städten in die arme­nisch-christ­li­chen Viertel, um die dortigen Bewohner zu terro­ri­sieren. Im Hinter­grund steht die Frage von Berg­ka­ra­bach, dem umstrit­tenen christ­lich besie­delten Land.

Trotz der Lock­down-Maßnahmen marschieren die Grauen Wölfe durch die Straßen von Dijon und skan­dieren: „Kara­bach gehört uns. Es wird immer uns gehören“. Wie lange wird Frank­reich diese Faschisten noch Terror säen lassen?

Türki­sche Demons­tra­tion rufen vor dem Bahnhof von Dijon „Allahu Akbar“.

„Heute Abend gehört uns Dijon.“

6 Kommentare

  1. Hier hilft nur ein, nieder­knüp­peln und aus dem Land werfen. Wohin wäre mir egal, Haupt­sache raus aus Europa. Die können sich in den eigenen Ländern gegen­seitig umbringen, das würde mich nicht kratzen.

    180
    3
  2. Frank­reich hat doch Militär!!! Anstatt mit Feuer­werks­ra­keten zu ballern, hätten die scharf Schießen sollen. Möchte Wetten, die Moslems würden nicht mehr aufmucken!
    Bei den Chinesen, hätten die Moslems ganz schlechte Karten. China hat schon einmal bei Studenten Demos im eigenen Land, viele der Studenten nieder gebal­lert, seitdem gehen diese nicht mehr auf die Straße.
    Wen genug Fran­zosen in den Kirchen abge­schlachtet wurden, werden die auch wach, wen auch zu spät!

    316
    1
  3. wenn 2 parteien sich streiten, welche 3 partei könnte sich da freuen???

    a’la fran­zö­si­sche revolution.….woher kennen wir das? hier geht es nicht um inter­essen des normalen menschen. wie aus dem nichts heraus, werden die bürger gegen­ein­ander gehetzt.
    OHHH.…es folgen überall anschläge, die eine mili­tär­prä­senz erzwingt, was ein zufall, wo die menschen dabei wahren sich zu soli­da­ri­sieren und dem corona-feldzug einhalt zu gebieten.
    das hat natür­lich GARNICHTS mitein­ander zutun, absolut ausge­schlossen. woher sollen die regie­rungen was von psycho­lo­gi­scher kriegs­füh­rung verstehen, sind doch alles holz­köpfe und deppen

  4. Genau so siehts aus! In der Politik geschieht nichts, was bereits Jahre im voraus geplant wurde und gesteuert wird. Bin gespannt, wann der Dreck in deut­schen Städten losgeht, vermut­lich kommt Quer­denker und sagt wir vertreiben sie mit scha­ma­ni­schen Trom­meln und Mantras singen…im Hinter­grund läuft hier ein völlig ander Film, aber auch nach 7 Monaten ist die Bevöl­ke­rung in Taka-Tuka-Land zu dämlich sich mal ausser­halb des MS zu infor­mieren, Rocke­feller Foun­da­tion und der WWF können vermut­lich selbst nicht glauben das ihr Plan so einfach umzu­setzen ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here