GB sagt dritte Covid-Welle voraus: die Geimpften werden die Haupt­opfer sein!

In offi­zi­ellen Doku­menten, die von einer briti­schen Regie­rungs­be­hörde veröf­fent­licht wurden, sagen Modelle für die „dritte Welle“ von COVID-19 voraus, dass Kran­ken­haus­auf­ent­halte und Todes­fälle von Menschen „domi­niert“ werden, die bereits geimpft wurden.

Am 31. März veröf­fent­lichte das briti­sche Scien­tific Panel on Pandemic Model­ling (SPI-MO) die neueste Studie mit Modell­vor­her­sagen zu den Auswir­kungen, die eine schritt­weise Locke­rung der Lock­down-Beschrän­kungen auf die Ausbrei­tung von Infek­tionen, anschlie­ßende Kran­ken­haus­auf­ent­halte und Todes­fälle haben würde. Die Daten stammen aus Prognosen der Univer­sity of Warwick, des Impe­rial College London und der London School of Hygiene and Tropical Medicine.

Und hier gibt es eine große Über­ra­schung im Vergleich zum offi­zi­ellen Diskurs: Die verschie­denen Insti­tu­tionen sagen die Auswir­kungen einer „dritten Welle“ des Virus auf das Gesund­heits­wesen des Landes und auf die Bevöl­ke­rung voraus, wobei die Geimpften als Haupt­opfer aufscheinen!

„Der Anstieg der Kran­ken­haus­ein­wei­sungen und Todes­fälle wird von denje­nigen domi­niert, die zwei Dosen des Impf­stoffs erhalten haben, was etwa 60 % bzw. 70 % der Welle ausmacht.“

Ein nach­fol­gender Absatz bekräf­tigte dieses Ergebnis: hier wird noch­mals fest­ge­stellt, dass in der erwar­teten dritten Welle „die meisten Todes­fälle und Kran­ken­haus­ein­wei­sungen … unter denje­nigen statt­finden werden, die zwei Dosen des Impf­stoffs erhalten haben.“

In einem Brief an das British Medical Journal (BMJ) warnte ein in London ansäs­siger Arzt vor einem „beispiel­losen“ Ausmaß an Krank­heiten unter den Beschäf­tigten im Gesund­heits­wesen nach der Injektion.

Neben dem Hinweis auf die hohe Zahl der erkrankten Mitar­beiter hat Dr. K. Polya­kova erwähnte, dass einige „neuro­lo­gi­sche Symptome entwi­ckeln, die einen großen Einfluss auf die Funk­tion der Gesund­heits­dienste haben. Selbst junge und gesunde Menschen fallen tage­lang aus, manche wochen­lang und manche müssen medi­zi­nisch behan­delt werden. Ganze Teams wurden elimi­niert, wenn sie gemeinsam zum Impfen gegangen sind.“
Quelle: MPI


24 Kommentare

  1. Dann ist wohl die Impfung die eigent­liche Seuche. Hoffent­lich sind die nicht anste­ckend. Besser mal Abstand von denen halten.

    158
  2. Das sagen renom­mierte Wissen­schaftler und Viro­logen schon seit Beginn der Pandemie voraus, aber die wurden ja nicht gehört und statt dessen diffamiert.
    Es wird ein perfider, abar­tiger Plan durch­ge­setzt, um die Menschen zu töten. Schon 1981 wurde genau davon geschrieben, was hier gerade läuft.

    140
    • Wann und wo wurde dieser Plan schon 1981 beschrieben? Ich finde es immer besser, man schreibt solche Behaup­tungen mit Quellenangaben.

      16
      28
      • +Schon vor 40 Jahren hat ein fran­zö­si­scher Bilder­berg und Freimaurer
        die heutige Situa­tion exakt “voraus­ge­sagt”

        Jacques Attali
        Berater von Präsi­dent Mitter­rand, Frei­maurer und Jude
        Zu meiner in der Über­schrift behaup­teten Aussage, dass es sich bei den Corona-Impfungen und der Corona-Pandemie um eine seit Jahr­zehnten geplanten präze­denz­losen Ausrot­tungs­kam­pagne gegen einen großen Teil der Mensch­heit handelt, werde ich in naher Zukunft einen Artikel mit dutzenden unwi­der­leg­baren Beweisen, Zitaten und sons­tigen belegen bringen. Hier sei (aus Zeit­gründen) nur die Aussage von Jacques Attali aus dem Jahr 1981 zitiert, dem ehema­ligen Berater des fran­zö­si­schen Präsi­denten Fran­çois Mitter­rand. Wie die meisten der Befür­worter ist auch Attali Jude – was aller­dings in den meisten über ihn geschrie­benen Arti­keln in bekannter Manier totge­schwiegen wird: Lesen Sie, welch abar­tige und gera­dezu sata­ni­sche Aussage dieser Mann in seinem Buch vor nunmehr exakt vier Dekaden (s.u.) von sich gab – und wie sich all das, was er vor 40 Jahren schrieb, gerade auf eine gera­dezu unheim­liche Art bewahrheitet:

        „In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Popu­la­tion zu reduzieren.

        •Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60–65 Jahre über­schreiten, lebt der Mensch länger als er produ­ziert und das kommt die Gesell­schaft teuer zu stehen;
        • dann die Schwachen,
        • dann die Nutz­losen, die der Gesell­schaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird,
        • und vor allem schließ­lich die Dummen.

        Eutha­nasie, die auf diese Gruppen abzielt. Eutha­nasie wird ein wesent­li­ches Instru­ment unserer zukünf­tigen Gesell­schaften sein müssen, in allen Fällen.

        Natür­lich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzu­richten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Über­be­völ­ke­rung, und meist nutzlos, ist etwas, das wirt­schaft­lich zu kost­spielig ist. Auch gesell­schaft­lich ist es viel besser, wenn die mensch­liche Maschine abrupt zum Still­stand kommt, als wenn sie sich allmäh­lich verschlech­tert. (Anm. MM: Das ist die Vorher­sage des aktu­ellen Lock­downs vor 40 Jahren!)

        Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Aber­mil­lionen von Menschen auf ihre Intel­li­genz zu testen, darauf können Sie wetten!

        Wir werden etwas finden oder verur­sa­chen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirt­schafts­krise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwa­chen werden ihm erliegen, die Ängst­li­chen und Dummen werden daran glauben und sich behan­deln lassen.

        Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behand­lung vorge­sehen ist, eine Behand­lung, die die Lösung sein wird.

        Die Selek­tion der Idioten erle­digt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.”

        “Die Zukunft des Lebens” – Jacques Attali, 1981, Inter­view mit Michel Salomon, Samm­lung Les Visages de l’avenir, éditions Seghers.
        Wer im obigen Zitat eines der einst­mals bedeu­tendsten fran­zö­si­schen Poli­ti­kers, einem Frei­maurer und Bilder­berger, nicht exakt das erkennt, was sich im Moment, 40 Jahre nach dessen Ankün­di­gung, in Europa, und weiten Teilen der Welt bis ins Detail genau abspielt, dem hilft auch der Gang zum besten Augen­arzt der Welt nicht. Wer das obige Zitat als eine Verschwö­rungs­theorie inter­pre­tiert, der möge im Augen­blick seines Impf­todes seinen schreck­li­chen Irrtum erkennen und erleben. Und wer schließ­lich in der Zitie­rung dieses führenden fran­zö­si­schen Juden einen Akt des “Anti­se­mi­tismus” zu erkennen glaubt, der zeigt, dass die 100-jährige Gehirn­wä­sche, der man uns Deut­sche und den Rest der Welt unter­zogen hat, bei ihm bestens und höchst erfolg­reich gewirkt hat.

        229
        4
        • Vielen Dank für ihren Kommentar.Man lernt immer wieder etwas dazu.Leider kann man das Buch z.Zt. nicht kaufen.Fast alle Titel von Attali gibt es nur auf französisch.Vielleicht können Sie uns noch mehr aus diesem Buch erzählen.

          17
      • .. verehrte Frau Xavier da Silva .. dies sind keine Behaup­tungen … sondern Tatsa­chen .. und das jüd Impe­rium .. auch unter anderem Sefton Delmer .. konnten ihren uner­sätt­li­chen Hass kaum Einhalt gebieten .. um die Deut­schen in die Unfrucht­bar­keit durch Serum zu treiben.
        ein kurzes Zitat sei erlaubt .. “ Eine weitere Stra­tegie ist die Verschwu­lung der Gesell­schaft und aktive Förde­rung der Homo­se­xua­lität, um nach Möglich­keit deut­schen Nach­wuchs und intakte Fami­lien zu verhin­dern. Natür­liche und gesunde Abwehr­re­ak­tionen der Völker werden dabei mittels Kampf­wör­tern wie Rassismus, Xeno­phobie usw. bekämpft. Der Hooton-Plan, im Vergleich zu Kaufman oder Morgenthau, hat wohl gesiegt. Und zufällig sind alle drei nebenbei jüdi­scher Abstam­mung gewesen. Und noch etwas, was überall verschwiegen wird: Es kommen bei der gegen­wär­tigen Inva­sion von vermeint­li­chen „Fach­kräften“ und „Kultur­be­rei­che­rern“ ja fast nur junge Männer, und die bringen folgendes Problem mit, laut Hooton-Plan auch erwünscht.“
        Seltsam .. dass alle nur eines im Sinn hatten, auch Kalergi .. D .. in 2 WK zu vernichten .. was heute eine Frau .. erfolg­reich umsetzt .. mit Hilfe von Medien und Verblö­dung wird dies auch Funktionieren ..

        96
        1
      • [Weiter­ge­leitet aus Geis­tes­WIS­SEN­SCHAFT (Heide­linde)]
        Alles ein lange voraus entwi­ckelter Plan:

        Das schrieb Jacques Attali, 1981, damals Berater von Fran­çois Mitter­rand: „In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Popu­la­tion zu redu­zieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60–65 Jahre über­schreiten, lebt der Mensch länger als er produ­ziert und das kommt die Gesell­schaft teuer zu stehen.

        Dann die Schwa­chen, dann die Nutz­losen, die der Gesell­schaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und vor allem schließ­lich die Dummen. Eutha­nasie, die auf diese Gruppen abzielt. Eutha­nasie wird ein wesent­li­ches Instru­ment unserer zukünf­tigen Gesell­schaften sein müssen, in allen Fällen. Natür­lich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzu­richten oder Lager zu errichten.

        Wissens­be­wah­rung:
        Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Über­be­völ­ke­rung, und meist nutzlos, ist etwas, das wirt­schaft­lich zu kost­spielig ist. Auch gesell­schaft­lich ist es viel besser, wenn die mensch­liche Maschine abrupt zum Still­stand kommt, als wenn sie sich allmäh­lich verschlechtert.

        Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Aber­mil­lionen von Menschen auf ihre Intel­li­genz zu testen, darauf können Sie wetten !Wir werden etwas finden oder verur­sa­chen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirt­schafts­krise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwa­chen werden ihm erliegen, die Ängst­li­chen und Dummen werden daran glauben und sich behan­deln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behand­lung vorge­sehen ist, eine Behand­lung, die die Lösung sein wird.

        Die Selek­tion der Idioten erle­digt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlacht­bank.“ [ Die Zukunft des Lebens – Jacques Attali, 1981 ] Inter­views mit Michel Salomon, Samm­lung Les Visages de l’avenir, éditions Seghers. „…

        „Eutha­nasie“ als „eines der wich­tigsten Instru­mente für die Zukunft der Gesell­schaften“ – Forum Natur­recht und Humanismus

        Jacques Attali (de.m.wikipedia.org/wiki/Jacques_Attali)
        ddb news (www.ddbnews.de/?p=2121)

        13
      • Nach­lesen kann man das auch in dem Buch: “Wir töten die halbe Mensch­heit – und es wird schnell gehen“.
        Eine weitere Buch Empfeh­lung: “Die Ursa­chen des Deut­schen­hasses“, Eine pädago­gi­sche Erör­te­rung von Max Scheler, aus dem Jahre 1917. Und zu guter letzt: “Durch Corona in die Neue Welt­ord­nung“, von Peter Orzechowski.

        16
      • Immer auf der Suche nach Wasser! 

        Viel­leicht wäre es eine Möglich­keit mal mehr zu lesen und sich selbst zu infor­mieren, statt immer gleich nach der Quelle zu rufen!!!

  3. geht mal davon aus dasmit der Plan­demie drei Ziele verfolgt werden.

    - Redu­zie­rung der Weltbevölkerung
    – Abschaf­fung des Mittel­standes (Die denken & handeln zu viel selbst & haben zuviel Geld)
    – Verar­mung der Massen und damit Schaf­fung von „neuen Sklaven“ (Wer Kredit hat ist steuerbar)

    72
    4
    • Und vor allem auch die rigo­rose Ausrot­tung der Deut­schen, die vielen schon immer ein Dorn im Auge waren. Heute darf man ja nicht einmal mehr das Wort „deutsch“ ausspe­re­chen, ohne das gewisse Leute Nerven­zu­cken bekommen, siehe die Kanz­lerin bei der Hymne…

      38
      1
  4. „In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Popu­la­tion zu reduzieren.
    •Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60–65 Jahre über­schreiten, lebt der Mensch länger als er produ­ziert und das kommt die Gesell­schaft teuer zu stehen;
    • dann die Schwachen,
    • dann die Nutz­losen, die der Gesell­schaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird,
    • und vor allem schließ­lich die Dummen.

    Eutha­nasie, die auf diese Gruppen abzielt. Eutha­nasie wird ein wesent­li­ches Instru­ment unserer zukünf­tigen Gesell­schaften sein müssen, in allen Fällen.
    Natür­lich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzu­richten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Über­be­völ­ke­rung, und meist nutzlos, ist etwas, das wirt­schaft­lich zu kost­spielig ist. Auch gesell­schaft­lich ist es viel besser, wenn die mensch­liche Maschine abrupt zum Still­stand kommt, als wenn sie sich allmäh­lich verschlech­tert. (Anm. MM: Das ist die Vorher­sage des aktu­ellen Lock­downs vor 40 Jahren!)
    Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Aber­mil­lionen von Menschen auf ihre Intel­li­genz zu testen, darauf können Sie wetten!
    Wir werden etwas finden oder verur­sa­chen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirt­schafts­krise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwa­chen werden ihm erliegen, die Ängst­li­chen und Dummen werden daran glauben und sich behan­deln lassen.
    Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behand­lung vorge­sehen ist, eine Behand­lung, die die Lösung sein wird.
    Die Selek­tion der Idioten erle­digt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.”
    “Die Zukunft des Lebens” – Jacques Attali, 1981, Inter­view mit Michel Salomon, Samm­lung Les Visages de l’avenir, éditions Seghers.
    michael-mannheimer.net/2021/04/12/augenzeugenbericht-eines-intensivmediziners-so-stirbst-du-nach-einer-corona-impfung/
    michael-mannheimer.net/2020/09/03/der-covid-plan-rockefeller-lockstep-2010-alles-was-damals-vorgegeben-wurde-wird-heute-umgesetzt-punkt-fuer-punkt/
    michael-mannheimer.net/2021/02/27/schlaganfall-erblindung-fehlgeburt-britische-regierung-ueber-nebenwirkungen-der-corona-impfstoffe/

    68
    1
      • Vielen Dank, war bei mir ursprüng­lich nicht „gehy­per­linkt“ Werde Eure Seite beim verteilen selbst­ver­ständ­lich als Quelle angeben.

        4
        7
        • Der und andere Links stimmen nicht. Habe mir die Arbeit gemacht, die Bücher bei Internet-Archive.org (fran­zö­sisisch rsp. englisch) durch­zu­sehen. In keinem der Bücher ist die Stelle zu finden. Das ist schon ziem­lich unseriös!

          • Von welchen „Büchern“ bzw. welcher „Stelle“ spre­chen Sie eigent­lich? Beziehen Sie sich über­haupt auf diesen Artikel?

            Übri­gens: Die von Ihnen zitierte „Quelle“ internet-archive.org/ exis­tiert gar nicht und wertet Ihren Kommentar nicht gerade auf…

          • Der und andere Links stimmen nicht. Habe mir die Arbeit gemacht, die Bücher bei Internet-Archive.org (fran­zö­sisisch rsp. englisch) durch­zu­sehen. In keinem der Bücher ist die Stelle zu finden. Das ist schon ziem­lich unseriös!

            Update 19.4. @ Redak­tion: Eine einfache google-Suche hätte auch Ihnen gezeigt, dass die Orga­ni­sa­tion Internet Archive die Adresse archive.org hat.
            Mit „Büchern“ ist 1) das von Ihnen zitierte Buch von Salomon und 2) das an anderen Stellen im Internet für die gleiche Stelle zitierte Buch von Attali „Eine kurze Geschichte der Zukunft“ gemeint.
            Ersteres ist im Internet Archive auf englisch, letz­teres auf fran­zö­sisch zu lesen. Wie gesagt, es geht um die angeb­liche Aussage Attalis über die Reduk­tion der Mensch­heit, welche über diesen Kommentaren/Antworten steht. Ist das so schwierig zu erkennen?

          • Wenn Sie einen falschen Link angeben, sollen Ihrer Ansicht nach andere (wir) danach suchen?

            Im übrigen bezieht sich Ihr Kommentar gar nicht auf unseren Artikel, sondern (allen­falls) auf einen Leser­kom­mentar dazu. Unsere Frage, auf welche Bücher Sie sich eigent­lich beziehen, war somit mehr als berech­tigt. Und Ihre Aussage, uns unse­riöse Bericht­erstat­tung vorzu­halten, richtet sich von selbst.

  5. Däne­mark verzichtet als erstes Land auf AZ-Ümpf.-Stöff:

    www.pravda-tv.com/2021/04/geimpfte-menschen-sind-biologische-zeitbomben-und-eine-bedrohung-fuer-die-gesellschaft/

    Nu‘ habense bereits die Kinder im Visier:

    www.gmx.net/magazine/gesundheit/corona-impfung-kinder-jugendliche-stand-35718826

    Doit­sch­land will Ümpf-Stöff-Produk­tion ausbauen – neues Biöntöck-Werk in Marburg ist erst der Anfang:

    www.dw.com/de/deutschland-will-impfstoff-produktion-ausbauen/a‑57079473

    Wieso wollen die das ausbauen? – Liegt auf der Hand. – Das Ende der ollen Tante Cörina ist über­haupt nicht geplant und vermut­lich auch nicht als letzte Pönd­ömie gedacht. – Wozu sonst sollte Doit­sch­land die Ümpf-Stöff-Produk­tion ausbauen.

    Wer hier immer noch nicht rafft, was abgeht, dem/der ist nicht mehr zu helfen.

    Und immer noch machen alle mit – Mülütär, Pölizie, etc.. – so funk­tio­nierten alle Dikta­türen und offenbar diese wieder.

    36
    • Impf­zen­tren ausbauen weil laut Netan­jahu die Impfung ganz plötz­lich alle 6 Monate wieder­holt werden muss! Beispiel Israel läuft dein Impf­pass quasi alle 180 Tage ab. Und wenn man dann alle Nase lang überall seinen Impf­pass vorzeigen muss/soll, ist der nächste Schritt (digi­taler Impf­pass oder sogar chipen?) absehbar…

      19
  6. Ich stehe der Impfung zwar auch skep­tisch gegen­über, doch sollte man sich fair verhalten und nicht die Scheu­klappen-Rosinen aus dem Paper heraus­su­chen. Es heißt hier unter Punkt 55 und 56 klar, dass diese Erwar­tung nicht wegen des Impf­stoffs, sondern wegen der hohen Anzahl der Geimpften besteht. Also bitte nicht Fakten verdrehen, sonst glaubt Niemand mehr einem Skep­tiker der Impfung. Oder war das so gewollt?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here