04. 10. 2022
Start Aktueller Beitrag Ukraine-Krise: Klare Absage Orbans an Kriegs-Eska­la­tion der unga­ri­schen Linken UPDATE: Fake-News „The...

Ukraine-Krise: Klare Absage Orbans an Kriegs-Eska­la­tion der unga­ri­schen Linken UPDATE: Fake-News „The Guardian“

dav

Von unserem Ungarn-Korre­spon­denten Elmar Forster

UPDATE

15.00 Fake-News „The Guar­dian“: „Ungarn will Veto gegen Sank­tionen einlegen“

Der unga­ri­sche Staats­mi­nister für Kommu­ni­ka­tion, Zoltán Kovács, weist eine Meldung von Patrick Wintour, dem diplo­ma­ti­schen Redak­teur der linken Zeitung Guar­dian und anderer Nach­rich­ten­agen­turen, entschieden als Fake-News zurück: „Ungarn wird kein Veto gegen eine gemein­same EU-Reso­lu­tion zur Ukraine einlegen.“ (msn, Hunga­ry­Today)

8.00 Außen­mi­nister Szij­jártó für fried­liche Lösung

Der unga­ri­sche Außen­mi­nister Szij­jártó gab (auf seinem Social-Media-Account) bekannt: Der Ukraine-Konflikt bedroht die Sicher­heits­in­ter­essen Ungarns, Mittel­eu­ropas und  ganz Europas. Gleich­zeitig bekräf­tigte er: Die Souve­rä­nität und terri­to­riale Inte­grität der Ukraine, sowie die Soli­da­rität Ungarns mit der euro­päi­schen Einheit: „Wir Ungarn, Mittel­eu­ro­päer und Euro­päer sind daran inter­es­siert, den Frieden zu erhalten und einen mögli­chen Krieg zu vermeiden“, sagte er. Dies betreffe auch die Sank­tionen gegen Russ­land: „So wie wir bisher kein Veto gegen die Frage der Ostsank­tionen einge­legt haben und diesmal kein Veto einlegen werden“. Er hoffe bis zuletzt auf eine „Lösung mit diplo­ma­ti­schen Mitteln. Deshalb bitten wir die Akteure der Welt­po­litik, die hier eine Rolle und ein Gewicht haben, die Hoff­nung und Gele­gen­heit zum Dialog nicht aufzu­geben“, sagte der Außen­mi­nister. (msn fb)

Ungarn bleibt neutral

Der unga­ri­sche Minis­ter­prä­si­dent Orban hat der Kriegs-Eska­la­tions-Rhetorik des (von vielen als Soros-)Block-Oppositions-Kandidaten-Anwärters für das Amt des Minis­ter­prä­si­denten (bei den Wahlen am 3. April 2022), Marki-Zay, eine klare Absage erteilt: „Ungarn muss sich aus diesem mili­tä­ri­schen Konflikt heraus­halten.“ (Orban in Index, msn) Diese unmiss­ver­ständ­liche Botschaft über­mit­telte Orban dem links-rechten Block-Oppositions-Kandidaten.

In dem face­book-Video war der unga­ri­sche Minis­ter­prä­si­dent zusammen mit der Führung des Vertei­di­gungs­mi­nis­ters nach einem Treffen mit Mili­tär­of­fi­zieren zu sehen.

Lage ist ernst – Keine weitere Eska­la­tion

Gerade deshalb aber „müssen wir alles in unserer Macht Stehende tun, um einen Krieg zu vermeiden.“ (Orban)

Orban vertritt in diesem Zusam­men­hang sowohl unga­ri­sche als auch inter­na­tio­nale, nämlich kriegs-de-eska­lie­rende Inter­essen, indem er  links-oppo­si­tio­nelle Kriegs­rhe­torik, etwa die Entsen­dung von Truppen und Waffen in die Ukraine klar zurück­wies: Ungarn spiele auf diese Weise „eine wich­tige inter­na­tio­nale Rolle zur Wieder­her­stel­lung des Frie­dens“. Gleich­zeitig bereite er, Orban,  aber  auch die Armee auf eine Eska­la­tion der Lage an der unga­risch-ukrai­ni­schen Grenze vor, u.a. für eine Flücht­lings­krise zur Aufnahme von inner­eu­ro­päi­schen Geflüchteten.

Márki-Zay´s US-Kriegs-Rhetorik: Gegen Ungarn und den Frieden gerichtet

Noch vor zehn Tagen hatte der Kandidat der links-rechten Anti-Orban-Block­op­po­si­tion klar einer US-Krieg-Eska­la­ti­ons­spi­rale das Wort geredet: Der zufolge nach also er, Marki-Zay, dazu bereit wäre, „unga­ri­sche Truppen sowie Waffen in die Ukraine zu schi­cken, wenn die NATO dies beschließt“. (in einem ATV-Inter­view) Gleich­zeitig befür­wor­tete er die Aufnahme der Ukraine in die NATO. – Doch hatte gerade dieser US-Plan ja zu der jetzigen Ukraine-Krise geführt, weil Russ­land sich durch die NATO-Umzin­ge­lung bedroht fühlt.

All diese Forde­rungen sind aber klar gegen die Lebens­in­ter­essen der unga­ri­schen Minder­heit in der Ukraine gerichtet. Denn gerade jene wehr­fä­higen auslands-unga­ri­schen Männer wurden schon bisher über­pro­por­tional zum Wehr­dienst an der Front­linie zu den abtrün­nigen russi­schen Gebieten inner­halb der ukrai­ni­schen Arme einge­setzt. Viele von ihnen sind deshalb  auch seit Ausbruch des Krieges nach Ungarn geflohen.

„Wenn also die NATO beschließt, die Ukraine mit Waffen zu unter­stützen, dann werden wir sie natür­lich unter­stützen.“ (Marki Zay)

Marki-Zay sogar für eine unga­ri­sche Militär-Mission in der Ukraine

Diese kriegs-trei­be­ri­sche Aussage verband er sogar  mit einem Hinweis  auf das US-Afgha­ni­stan-Desaster… – Immer mehr also outet sich der links-rechte Block-Oppo­si­ti­ons­kan­didat Marki-Zay als Hand­langer kriegs-trei­be­ri­scher, anti-unga­ri­scher und anti-frie­dens-erhal­tender, sowie faschis­ti­scher und kommu­nis­ti­scher Kräfte (UM berich­tete)

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>

 

 

 


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.
Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




18 Kommentare

  1. wer hier gerade im panik­modus ist wird kollege @istavan wohl nie checken…genau wie den rest
    seines wohl eher sinn­freien lebens

    6
    1
    • Ja, einem korrupten Premier hinterher zu laufen, der sein eigenes Volk belügt und betrügt, nur weil der so „schönen“ Hass verbreitet muss sinn­volles Leben sein. Armselig!

      • „István“, leihen Sie sich doch bitte ein Luft­ge­wehr (scharfe Waffen gibt es ja erst ab 18) und gehen in die Ukraine, um dort auf eigene Faust gegen die Russen zu kämpfen. Hier in Ungarn sind Sie nur ein schlechter Verlierer. Ihr Idol Gyurcsány kann herum­schreien, so viel er will – Rede­frei­heit begründet noch keinen Anspruch darauf, dass einem irgend­je­mand zuhört.

      • Frage an István: Welchem Premier ? Dem des Freien und demo­kra­ti­schen Ungarns oder dem krimi­nellen Schau­spieler des Polit-Mario­netten Dramas „Slava Ukraina“ ? Deshalb keinen Daumen.

  2. Uner­träg­lich, was da verbreitet wird! Fakt ist, dass sich Orbán versteckt, kein Wort von ihm zur Aner­ken­nung der Sepa­ra­tisten, kein Wort zu unge­kenn­zeich­neten Mili­tär­fahr­zeugen dort, und natür­lich auch jetzt kein Wort zum Krieg. Und dieser Feig­ling sitzt im Burg­theater und spielt mit seiner Schmier­truppe den Premierminister.

    Der Außen­mi­nister hat in einer lächer­li­chen Ansprache auf Face­book einen Kommentar zu Putins Angriffs­krieg abge­lassen und es tatsäch­lich geschafft weder Russ­land noch Putin zu sagen. Das muss man erst einmal schaffen! 

    Und was hat Márki-Zay eigent­lich wirk­lich gesagt? Er hat sich zur NATO bekannt und will auch bezüg­lich der Ukraine keinen Allein­gang Ungarns, sondern nur zusammen mit der NATO handeln. Das Orbán Regime ist in voller Panik und hat den gesamten Propa­gan­da­ap­parat zu Falsch­mel­dungen einge­setzt. Das zur Nach­rich­ten­fäl­schung verwen­dete Inter­view findet sich auf dem Kanal von Partizán 60′ und wurde am 13. Februar aufge­nommen. Kann jeder selbst ansehen.

    13
      • Das „das“ in deitnem Beitrag muss ein „dass“ sein. Fällt mir als nicht-Mutter­sprachler mit Zimmer­tem­pe­ratur-IQ so mal rein zufällig auf. Hast du eigent­lich das Inter­view mit dem Kandi­daten Márki-Zay ange­sehen? Oder verstehst du die Sprache nicht?

  3. orban und seine ungarn sind die einzigen eu euro­päer die sich nicht von den anglo­zio­nisten in den sack packen lassen…
    schauen wir hingegen auf die pseudo neutrale össi eu mitgliedschaft.…ist diese von einer €verseuchten schleim­spur kaum zu unterscheiden…

    13
  4. DIE LÜGEN DER WEST-POLITIKER UND MEDIEN SIND EKELERREGEND
    -
    Ein Krieg mitten in Europa sagen sie, es ist aber OST-Europa.
    -
    Wenn wir von einem Krieg MITTEN in Europa spre­chen, dass war es in JUGOSLAWIEN von 1991 bis 2001 und zwar von den USA und der NATO geführt, GEBOMBT & GETÖTET !! .… DAS WAR NATÜRLICH NICHT SCHLIMM !!
    -
    Das haben die West-Medien damals freund­lich unter­stützt, weil ja die bösen SERBEN angeb­lich die KROATEN ermordet haben !?!?
    -
    Nun ermorden schon seit 8 Jahren die UKRA-FASCHISTEN im Auftrag und mit BILLLIGUNG der USA die russisch­spra­chigen Menschen im DONBASS .… DAS IST NATÜRLICH KEIN PROBLEM !!
    -
    Jetzt hat also der BÖSE PUTIN tatsäch­lich die Nase von den WEST-LÜGEN voll und strebt nun endlich die BEFREIUNG dieser armen Menschen an !! .…WIE SCHRECKLICH !!
    -
    NOCH EIN PAAR SCHLAGZEILEN ZUR FRIEDVOLLEN USA + NATO
    -
    Neuer Akten­fund von 1991 stützt russi­schen Vorwurf

    www.mmnews.de/politik/177964-neuer-aktenfund-von-1991-stuetzt-russischen-vorwurf

    Ein soeben aufge­tauchter Vermerk aus dem briti­schen Natio­nal­ar­chiv stützt die russi­sche Behaup­tung, mit der Nato-Osterwei­te­rung habe der Westen gegen Zusagen von 1990 verstoßen.
    -
    NATO exist „to keep the Russians out, the Ameri­cans in, and the Germans down“
    -
    USA gegründet vor 244 Jahren, davon 232 im Krieg (95%)

    www.gegenfrage.com/usa-gegruendet-vor-239-jahren…/

    Seit der Staats­grün­dung der USA vor 244 Jahren verging kein Jahr­zehnt ohne eine krie­ge­ri­sche Ausein­an­der­set­zung mit einem anderen Land.

    10
  5. Motto: Doppelte Stan­dards sind schon okay, es kommt nur darauf an, wer sie anwendet…
    Kosovo – West­liche Werte­ge­mein­schaft schützt selbstlos Freiheitskämpfer.
    Donbass – Brutaler Diktator führt Angriffskrieg.
    Bleibt die Frage, worin unter­scheiden sich Kosovo und Donbass?
    Sollte es etwas damit zu tun haben, dass der Kosovo, dessen Unab­hän­gig­keit von der NATO herbei­ge­bombt wurde, MOHAMMEDANISCH ist?
    Der „freie Westen“ ist längst zur Mario­nette des Islam geworden! In Deutsch­land soll die Scha­riah einge­führt werden, in NZ sagte eine Minis­terin „wir als Neusee­länder und Muslime“, …

    9
    1
    • @feny

      bist du ein kopf­kranker asyl­muslim oder ein eben­bürtig dummes hier erzo­genes sishagewächs…??

      geh schnwkl wieder in deinen ameri­ka­ni­schen kosovo, die serben werden euch schon bald wieder befreien)))

      wer ist hier mario­nette des ziegenislam…au backe

  6. PRÄSIDENT PUTIN HAT RICHTIG GEHANDELT, WEIL DER WESTEN NUR MIT RUSSLAND GESPIELT HAT.
    -
    Vor fast 8 Jahren haben die USA zusammen mit dem WERTE-WESTEN die Revolte der UKRA-NAZIS finan­ziert u. gesteuert.
    -
    Mit den Nach­kommen der NAZIS, die auch im 2. WK auf der Seite Hitlers waren und dafür bestraft wurden.
    -
    Seit dem stürmen diese Horden ihre Lands­leute im Donbass, haben ihnen die Renten gestri­chen und Wasser & Heizung abge­stellt und immer wieder beschossen und ermordet.
    -
    Der vor 7 Jahren abge­schlos­sene Minsker Vertrag hat keinerlei Erfolge gebracht und wurde von Selenski sogar voll­kommen abgelehnt.
    -
    Ukraine besteht auf ihren von ihnen selbst geschun­denen Donbass und empört sich auch über die Evaku­ie­rung der armen Mensch durch Russland !?!?
    -
    Der WERTE-WESTEN lässt dies alles zu und will von dem GENOZID im Donbass nichts wissen, wobei ja gerade die USA vor über 200 Jahren den GENOZID an ihrer Urbe­völ­ke­rung durch­führten, und stän­dige KRIEGE gegen Länder mit ROHSTOFFEN führen !!
    -
    Der Gründer und Vorsit­zende des führenden privaten US-ameri­ka­ni­schen Think Tank STRATFOR (Abkür­zung für Stategic Fore­cas­ting Inc.) George Friedman bestä­tigt am 4. Februar 2015,
    -
    dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russi­sche Zusam­men­ar­beit mit allen Mitteln verhin­dern wollen.
    -
    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclu­sive vorsätz­li­cher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbe­dingt ansehen.
    -
    STRATFOR: US-Haupt­ziel seit einem Jahr­hun­dert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhin­dern ==> www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc
    -
    IM KLARTEXT: ALSO 1. und 2. WELTKRIEG WAR BEREITS VON DEN USA GESTEUERT – JETZT WOLLEN SIE DEN 3. WELTKRIEG !!
    -
    Präsi­dent Putin sagte zu Recht: „DIE UKARINE IST EIN PROTEKTORAT DER USA“
    -
    Ich füge hinzu: DIE GANZE EU IST EIN PROTEKTORAT DER USA !!
    -
    Die EU-STAATEN, die seit 2 JAHREN die Menschen mit einem GRIPPE-VIRUS schi­ka­nieren und die Protest­be­we­geng NAZIS nennen SIND KEINE DEMOKRATIEN und SOLLTEN GANZ KLEINE BRÖTCHEN BACKEN !!!

    15
  7. „Gestern hat Wladimir Putin zwei Regionen der Ukraine als unab­hän­gige Staaten aner­kannt. Wer in Gottes Namen glaubt er, hat Putin das Recht gegeben, neue so genannte Länder auf den Terri­to­rien seiner Nach­barn auszurufen? 

    Das ist eine ekla­tante Verlet­zung des Völker­rechts“, sagte Biden.

    Der US-Präsi­dent hat ein kurzes Gedächtnis. Die Ameri­kaner haben 2008 die Unab­hän­gig­keit des Kosovo aner­kannt, ohne Serbien anzu­hören. Die einseitig erklärte Unab­hän­gig­keit wurde damals von Senator Biden sehr begrüßt:

    „Seit nunmehr acht Jahren versu­chen die Menschen im Kosovo und in der gesamten Region, ihre Wirt­schaft und Gesell­schaft auf einem Funda­ment der Unsi­cher­heit aufzu­bauen. Heute haben wir die Gele­gen­heit, dieses Siegel der Unge­wiss­heit loszuwerden. -

    Wir müssen die Unab­hän­gig­keit des Kosovo aner­kennen. Damit wird das letzte große Hindernis besei­tigt, das zwischen dem Balkan und einer fried­li­chen, wohl­ha­benden Zukunft steht“, sagte Biden damals.-

    Aber der Donbass ist was anderes, daher die Sank­tionen. Russ­land wird für die Aner­ken­nung der Unab­hän­gig­keit der Volks­re­pu­bliken bestraft.

    16
  8. Orban scheint der einzige Vernünf­tige in der EU zu sein, er hat zwar auch seine Mängel. Doch ersteht, wie man Trump auch einge­stehen muß, für sein Land und deren Iden­tität. Jeder Ungar mit Grips muß nur nach Deutsch­land schauen und er weiß wie es mit Ungarn endet, wenn die Glei­chen Leute wie vor 1989 wieder an die Macht kommen. Die Sowje­ti­schen Besatzer ist man los und damals zählte auch die Ukraine dazu und der die neuen Besatzer kommen ins Land. Ein Ameri­kaner hat gesagt in Bezug auf Kasach­stan, sind die Russen erstmal drinn wird man sie nicht wieder los, so sinn gemäß in etwa. Das trifft eher für die Amis zu, wie man weiß und die gehen erst wenn sie gejagt werden, Afgha­ni­stan oder Vietnam.

    15
  9. Márki-Zay soll sich ein Blas­rohr kaufen und selber in der Ukraine Krieg führen, wenn ihm das Warten auf Rambo VII zu lange dauert.

    17

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein