Ungarn: Orga­ni­sierter Menschen­schmuggel benützt jetzt deut­sche Fahrer, nachdem zahl­reiche Rumänen fest­ge­nommen wurden

Foto: police.hu

Allein am Donnerstag musste die unga­ri­sche Polizei bei 307 ille­galen Grenz­über­tritts­ver­su­chen im südöst­li­chen Komitat Cson­grád eingreifen, berichtet die konser­va­tive Tages­zei­tung Magyar Nemzet. Da in den vergan­genen Monaten eine große Zahl rumä­ni­scher Fahrer geschnappt wurde, rekru­tieren die Menschen­schmuggler nun Fahrer aus anderen Ländern, vor allem aus Deutschland.

Von den sieben Menschen­schmugg­lern, die in den letzten Tagen fest­ge­nommen wurden, waren Verdäch­tige mit bulga­ri­scher, unga­ri­scher, serbi­scher und deut­scher Staats­bür­ger­schaft (insge­samt 3 Deut­sche), jedoch keine Rumänen, schreibt Magyar Nemzet.

In den ersten drei Dezem­ber­tagen versuchten Schmuggler, 72 ille­gale Einwan­derer aus Ungarn nach Öster­reich zu bringen. Laut Magyar Nemzet haben die in Serbien operie­renden Banden nach mehr­fa­chen Miss­erfolgen mit rumä­ni­schen Fahrern und der Beschlag­nahme von in Rumä­nien regis­trierten Liefer­wagen damit begonnen, für Schmug­gel­fahrten Fahrer anderer Natio­na­li­täten einzusetzen.

Die Banden­führer versu­chen nun mit neuen Auftrag­neh­mern, zahlungs­fä­hige Migran­ten­gruppen über die Grenze nach Öster­reich und Deutsch­land zu trans­por­tieren. Die Krimi­nellen gingen davon aus, dass die unga­ri­sche Polizei nur geschlos­sene Liefer­wagen mit rumä­ni­schen Nummern­ta­feln kontrol­lieren würde, die sich als „Migran­ten­busse“ eignen, während Autos mit deut­schen und unga­ri­schen Kenn­zei­chen die Kontroll­punkte problemlos passieren könnten.

Am ersten Dezem­bertag wurde ein Deut­scher, der äthio­pi­sche Migranten nach Deutsch­land schmug­geln wollte, in unmit­tel­barer Nähe des südli­chen Grenz­ab­schnitts fest­ge­nommen. Am 2. Dezember trans­por­tierte ein 29-jähriger Deut­scher sieben irani­sche Männer nach Nagycenk/Großzinkendorf (nahe der öster­rei­chi­schen Grenze), nachdem die Migranten illegal nach Ungarn einge­reist waren. Am nächsten Tag stoppte die Polizei einen 34-jährigen Deut­schen in der Innen­stadt von Szeged (nahe der serbi­schen Grenze), der 12 syri­sche Migranten hinten in seinem Liefer­wagen mitführte.

Die illegal Einge­reisten wurden von der unga­ri­schen Polizei des Landes verwiesen. Die Menschen­schmuggler wurden fest­ge­nommen, ein Straf­ver­fahren gegen sie einge­leitet und ihre Autos beschlag­nahmt. Bemer­kens­wert ist, dass der bewaff­nete Schmuggler, der Ende Oktober in Vitnyéd mit einer Hand­gra­nate Selbst­mord beging, eben­falls deut­scher Staats­bürger war.

Unter­dessen entdeckte die Grenz­po­li­zei­di­rek­tion der Inter­ven­ti­ons­po­lizei am frühen Morgen des 3. Dezember einen weiteren, in der Nacht gegra­benen Tunnel im Grenz­ab­schnitt in der Nähe der Sied­lung Kunbaja. Anschei­nend war der Tunnel bereits benutzt worden.

Nach krimi­nal­po­li­zei­li­chen Erkennt­nissen nutzen Menschen­schmuggler diese im Stau­damm der Theiß gegra­benen Tunnel, wo es aus Hoch­was­ser­schutz­gründen keinen Zaun gibt; die diese Tunnel nutzenden Migranten werden dann mit Liefer­wagen weiter­trans­por­tiert. Die 40 Migranten, die am Morgen des 3. Dezember am Stadt­rand von Mélykút aufge­griffen wurden – es handelt sich um die größte Gruppe, die im vergan­genen Monat illegal die Grenze über­querte – warteten laut Magyar Nemzet eben­falls auf einen Liefer­wagen, der sie weiter trans­por­tieren sollte.

Quelle: Magyar Nemzet, rmx-news

8 Kommentare

  1. Es ist, so mein Eindruck, poli­tisch gewollt das ille­gale Einwan­de­rung nicht konse­quent verfolgt oder gar ganz ausge­merzt wird. Stück für Stück kommen sämt­liche Hunger­leider aus nah Ost in unsere Länder um die irgend­wann zu über­nehmen. Der Islam hat Zeit und gebär freu­dige Weiber im Gepäck die mit 7 und mehr kleinen Muslimen pro Familie ihre Anzahl dras­tisch in die Höhe schnellen lassen. Kinder­geld und staat­liche rundum Versor­gung sind der Ursäch­liche Treiber dieser Entwick­lung. Ich werde diesmal rechts wählen weil mir mitt­ler­weile klar geworden ist, das alle anderen Parteien ihrer Pflicht schaden von Deutsch­land abzu­wenden, noch nicht mal im Ansatz nachkommen.

    22
    • Merkel will „aus Ille­ga­lität Lega­lität machen“ – alles klar: wir indi­gene Euro­päer sollen gemäß UN-Resett­le­ment-Programm und Migra­ti­ons­pakt durch Nicht-Euro­päer ausge­tauscht, ersetzt und verdrängt werden!

      Nach dem Völker­straf­ge­setz­buch § 6 nennt man sowas auch VÖLKERMORD!

      Wir haben offenbar weniger Rechte als irgendein „schüt­zens­werter“ indi­gener India­ner­stamm im Amazonas-Urwald, den man mit allen Mitteln vor dem Aussterben bewahren will. Bei Bayern, Schwaben, Öster­rei­chern, Ungarn usw. ist es genau umge­kehrt: Man will ihre kultu­relle Iden­tität durch „gren­zen­lose“ Massen­ein­wan­de­rung möglichst schnell zerstören.

      Wenn wir uns nicht wehren, werden wir durch Araber, Türken und Schwarze regel­recht KOLONISIERT und aus Europa wird EURABIEN.

      14
      • Also ich brauche nur aus der Haustür zu gehen, durch unser Mini­klein­städt­chen zu gehen, in die Klein­städte in der Region zu fahren, in die nächste etwas größere Stadt zu fahren und weiß, dass wir bereits de facto in Türka­fri­ka­ra­bien sind.

        Das sind solche Massen – wir haben nach meiner Einschät­zung denen nix mehr entge­gen­zu­setzen. Da braucht es sehr mäch­tige Mächte und Kräfte des Alls und der Erde, denen daran gelegen ist, uns davon und all dem anderen Übel, dass diese Misch­poke uns gebracht hat, zu befreien.
        Sollte es eine Entrü­ckung geben, dann sollen dieje­nigen sich bitte damit etwas beeilen. 😉

        A.D w.hlen, falls es noch W.hlen gibt, wäre zusätz­lich eine gute Entscheidung.

      • Europa ist bereits Türkafrikarabien.

        Wie sollen wir uns gegen diese wach­senden Armeen offenbar kämp­fe­risch bestens geschulter skru­pel­loser starker junger wehr­fä­higer Männer wehren, die offenbar nichtmal mit der Wimper zucken, wenn sie Menschen abschl.chten?!

        Das sind Krea­turen, die nur noch und ausschließ­lich von ihrem Repti­li­en­stamm­hirn gesteuert werden/sind – meiner Einschät­zung nach jeden­falls – anders kann ich mir das nicht erklären.

    • Wie Hunger­leider sieht niemand von denen aus. Die kommen um sich hier breit zu machen und finan­ziell alles abzu­grasen was möglich ist. Sogar bei der Corona-Hilfe greifen Clans zu alles mögli­chen Tricks um auch davon viel abzu­be­kommen. Ganz nebenbei wird natür­lich der Islam auch immer mehr verbreitet und bald wird die Scharia das GG ersetzen.

      15
    • “ das alle anderen Parteien ihrer Pflicht schaden von Deutsch­land abzu­wenden, noch nicht mal im Ansatz nachkommen“

      Die kommen dem nicht nur nicht nach, die bringen über­haupt erst den Schaden über D.utschland – sie sind die Verur­sa­cher, dieje­nigen, die das alles insze­nieren – meines Erachtens.

  2. Was diese d.utschen Fahrer betrifft ist die Frage, ob es sich um D.utsche mit M.grationshintergrund handelt – was ich zumin­dest für die meisten von ihnen vermute. – Ansonsten eben D.utsche ohne M.grationshintergrund von der Sorte wie diese Rackete.

  3. Und wieder was von einer Lehrerin mit m.slimischem M.grationshintergrund:

    www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/klassenzimmer/ueber-die-schulischen-chancen-von-migrantenkindern-17085534.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Jaja – und wieder sind alle anderen schuld, nur nicht die armen bedau­erns­werten M.gr.ntenkinder, die ja garnichts dafür können, dass sie sich einfach nicht inte­grieren und assi­mi­lieren wollen, sondern vermut­lich ohnehin bereits in die „Geschäfte“ ihrer Groß­fa­mi­lien einge­wiesen werden und für diese braucht man vermut­lich keine höhere Bildung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here