Weidel: „Alarm­glo­cken müssen schrillen, wenn Unge­impfte als Sozi­al­schäd­linge bezeichnet werden“

.

Hier zum nach­lesen das Tran­skript der beein­dru­ckenden Rede und ggf. zum weiterverbreiten:

„Von allen EU-Bürgern fühlen die Deut­schen sich am wenigsten frei. Nur elf Prozent sehen sich noch als frei in ihrem Alltags­leben. Die orien­tie­rungs­lose und maßlose Euro­pa­po­litik dieser Bundes­re­gie­rung hat daran erheb­li­chen Anteil. Reihum suchen immer mehr unsere euro­päi­schen Nach­barn den Weg zurück in die Norma­lität. Sie aber mauern dieses Land mitsamt seinen Menschen in einem perma­nenten Ausnah­me­zu­stand ein. Und statt mit Vernunft und Augenmaß obsolet gewor­dene Maßnahmen zurück­zu­fahren, schi­ka­nieren sich Schüler und Jugend­liche auch im neuen Schul­jahr mit Masken und des Regimes, deren Nutzen bis heute nicht bewiesen ist. 

Und sie brechen aber­mals das Verspre­chen, das sie den Bürgern gegeben haben. Und zwar wenn jedem, der dazu bereit ist, ein Angebot gemacht wurde, müssen die Maßnahmen enden. Es liegt jetzt in der Verant­wor­tung jedes Einzelnen. Und seiner persön­li­chen Risi­ko­ab­wä­gung. Ob er sich für eine Impfung oder andere Vorkeh­rungen zu seinem eigenen Schutz entscheidet oder nicht. Es ist eine indi­vi­du­elle Entschei­dung und sie spalten das Land und die Gesell­schaft. Wenn Sie Menschen aufgrund dieser persön­li­chen Entschei­dung gegen­ein­ander ausspielen und Unge­impfte als Bürger zweiter Klasse vom gesell­schaft­li­chen Leben ausschließen. Alle Alarm­glo­cken müssen schrillen, wenn aus Poli­tiker und Unge­impfte als sozial Schäd­linge diffa­miert werden und selbst ein Vize­kanzler Geimpfte als Versuchs­ka­nin­chen bezeichnet und sie einen fakti­schen Impf­zwang aus, ohne es so zu nennen, um sich aus der Verant­wor­tung für die Folgen ihrer falschen Entschei­dung zu stehlen.

Seit andert­halb Jahren betreiben sie unter dem Namen der Pandemie Bekämp­fung eine Politik der gebro­chenen Verspre­chen und der über­zo­genen Grund­rechts Einschrän­kung von Reise, Einschrän­kung und Lock­down, Berufs­ver­boten über Ausgangs­sperren und Notstands, Maßnahmen, Diffa­mie­rung und Demons­tra­ti­ons­verbot gegen Kritiker bis zum Impf­zwang und dras­ti­schen Eingriffen in die Eltern und Kinder­rechte. Und sie sagen, sie hören auf die Wissen­schaft. Wenn Sie jetzt schon wieder speku­lieren, welche neuen Grund­rechts Anzüge Sie nach der Wahl wieder umsetzen könnten und meinen damit stets nur jene Wissen­schaftler, die Ihnen nach dem Mund reden. Nehmen Sie also endlich andere Stand­punkte zur Kenntnis, z.B. die Stimme der 100 Ärzte, Juristen und Unter­nehmer, die in einem offenen Brief Klagen und verbind­li­chen Aussagen zum Ende der Pant der Pandemie Politik fordern. 

Hören Sie auf, mit Parolen und Panik­mache die Bürger von den vielen drän­genden Themen abzu­lenken. Stellen Sie endlich die Grund­rechte voll­um­fäng­lich und für alle wieder her, damit dieses Land zur Norma­lität zurück­kehren und sich nach einer scho­nungs­losen und ehrli­chen Bestands­auf­nahme der Gesamt­heit seiner Probleme und Heraus­for­de­rungen zuwenden kann. Ich bedanke mich.“

 

14 Kommentare

  1. Die AfD ist taub! Sie hört keinen tägli­chen Knall, der seit Jahren wieder­holt wird! 

    Es exis­tiert bei Mensch und Tier keinerlei Infek­tion durch ausge­schie­dene Stoff­wechsel-Partikel. Bakte­rien, Sporen von Pilzen und Eier von Insekten entfalten Lebens­kraft – SONST NICHTS !!! Jeder Gedan­ken­gang, der auf einem Märchen aufbaut, kann nur falsch sein! Menschen und Tiere erkranken zwei­fellos – ABER AUS ANDEREN GRÜNDEN ALS ANGENOMMEN !!!

    Wie streitet man um ein Phantom? Es exis­tiert keinerlei Notlage. Sie ist ledig­lich herbei­gelogen. Begriffe wurden umde­fi­niert, Statis­tiken gefälscht und Ursa­chen verschleiert. Woran die Menschen erkranken und sterben hat einige Gründe, aber keine Anste­ckung durch Viren, weil es keine Anste­ckung und keine Viren gibt.

    Mikroben und Pilze sind Teil der gött­li­chen Schöp­fung. Sie sind unsere Freunde und Helfer, damit wir leben können. Bei Entzün­dungen, Vergif­tungen und abnormem Zell­wachstum haben wir Heil­vor­gänge vor Augen, bei denen Mikroben sich stark vermehren, um Uner­wünschtes zu zerlegen und auszu­scheiden. Sie arbeiten präziser als jeder Chirurg.

    4
    2
  2. Na Frau Weidel, wo war ein Teil Ihrer Frak­tion als es um die Verlän­ge­rung der „Notstands­ge­setze“ ging?
    Die Damen und Herren hatten da wohl wich­ti­gere Termine. Käff­chen trinken und Küch­lein speisen vielleicht?
    DA hätten Sie und Ihre Frak­tion etwas ändern können. Aber Ihre Partei stellt sich ja lieber später hin und jault rum.
    Eigent­lich kann jeder der aus Ihrer Partei ausge­schlossen wird froh sein, da er sich dadurch neu orien­tieren kann um evt. dann etwas zu errei­chen, mit der AfD, in der jetzigen Konstel­la­tion, wird das wird das jeden­falls nix.

    10
    19
  3. Da war niemals ein Pandemie. Auch nicht im 2020. Die selber Mass­nahmen werden auch Welt­weit durch gefuhrt. Die WEF hatt aud Ihren website geschrieben wir kontro­lieren alle Regierungen.

    22
    • „Der Worte sind genug gewech­selt, // Laßt mich auch endlich Taten sehn; // Indes ihr Kompli­mente drech­selt, // Kann etwas Nütz­li­ches geschehn. “ — Johann Wolf­gang von Goethe, buch Faust.

      4
      1
  4. Hier schaut die Kurz­fas­sung dessen, was hinter all dem wirk­lich steckt. – Kläus Schwöb mit seinem Trans­hu­ma­nismus – das Wich­tigste aus seinem Buch „The Great Reset“ oder auf doitsch „Der große Umbruch“.

    www.youtube.com/watch?v=-YgNzzNkeXc

    Wir haben es hier m. E. mit total durch­ge­knöllten Sat-AN-isten zu tun, die offenbar in gren­zen­losem Auser­wöhl­ten­wöhn und Größen­wahn sich anmaßen, über den Menschen zu stehen und das Recht zu haben, sie formen und zu einem Borg­kol­lektiv à la Star Trek (oder wie die Serie damals hieß) trans­for­mieren zu dürfen nach ihrem Willen. – Sie zu Maschi­nen­men­schen zu machen – denen gehört jegliche Macht sofort entzogen und sie gehören schlichtweg ihrer gerechten Strafe zuge­führt. – Allein, weil sie sich auf vermut­lich unlau­terem Wege diese Macht ange­eignet haben – und wer weiß wieviel Blüt bereits an ihren Händen kilo­me­ter­dick kleben mag -, maßen sie sich an, über Leben und Tod und Gestalt anderer Menschen und gene­rell Lebe­wesen bestimmen zu können, meinen, das Recht dazu zu haben.
    Eine gren­zen­lose Hybris haben die sich da aufge­laden und ich flehe die Nemesis an, sich jetzt schnells­tens ihrer in vollem Umfange anzu­nehmen und sie ihrer gerechten Strafe zuzu­führen. – Das kann doch wohl nicht sein, dass diese Klientel die gesamte Mensch­heit, alle RöGIE­Rungen unter der Fuchtel hat und man kann sich wohl denken, dass sie vermut­lich mit unlau­teren Mitteln sie sie zu ihren Erfül­lungs­ge­hilfen machen – sofern diese Klientel über­haupt selbst mensch­lich ist.
    Das mal so als Gedanken in den Raum gestellt. 

    Nemesis – Göttin der stra­fenden Gerech­tig­keit – walte bitte Deines Amtes.
    Ashar nehar.

    12
    1
    • „Das kann doch wohl nicht sein, dass diese Klientel die gesamte Mensch­heit, alle RöGIE­Rungen unter der Fuchtel hat“
      Doch. Ich finde es korrekt, dass „die Mensch­heit“ kriegt, was sie sich über die Jahr­zehnte verdient hat. Allein in Deutsch­land gibt es etwa 1,5 mal so viele zwei­bei­nige Kamele wie auf der ganzen Welt vier­bei­nige. Nemesis, deine Göttin der stra­fenden Gerech­tig­keit, hat also ihres Amtes bereits gewaltet: Sie hat den Sat-AN-gela ins Spiel gebracht.

      12
      1
      • Leider sitzen die Unschul­digen wie immer mit im Boot und ich glaube nicht, dass Öngelö zur Nemesis gehört – m. E. eindeutig Erfül­lungs­ge­hilfin der Hybris – mindes­tens, wenn nicht selbst zum sat-AN-ischen Stab gehö­rend – aber die ganz oben an der Spitze bekommen wir vermut­lich erst garnicht zu Gesicht und kennen ihre Namen nichtmal – m. E..

        3
        1
  5. Wem der große Wurf gelungen,
    eines Freundes Freund zu seyn;
    wer ein holdes Weib errungen,
    mische seinen Jubel ein!
    Ja – wer auch nur e i n e Seele
    s e i n nennt auf dem Erdenrund!
    Und wer’s nie gekonnt, der stehle
    weinend sich aus diesem Bund!

    22

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here