„Wutwinter“: Angst und Panik der Herr­schenden und Main­stream-Medien vor künf­tigen Protesten +UPDATE mit Video der ersten Proteste+

Foto: David Berger

+++ UPDATE v. 23.08.2022 +++
 

Ergän­zend zum unten stehenden Artikel hier ein Video des unab­hän­gigen TV-Senders AUF1 mit exklu­siven Aufnahmen von den begin­nenden Protesten gegen Kriegs­trei­berei und die Ausplün­de­rung der Bürger.

Immer mehr deutet darauf hin, dass uns ein sehr kalter Winter ins Haus steht. Die Ener­gie­preise gehen durch die Decke und die wirt­schaft­liche Lage wird immer übler. Kein Wunder, dass das Polit- und Medien-Estab­lish­ment in Berlin bereits jetzt vor sozialen Protesten und sogar Unruhen warnt und jeden Wider­spruch als Werk von Staats­feinden diffa­miert. Denn bereits jetzt wächst der Protest gegen den US-ameri­ka­ni­schen Stell­ver­tre­ter­krieg in der Ukraine und die gleich­zeitig gefah­rene Politik der Verar­mung. AUF1 Reporter Martin Müller-Mertens war bei einigen Demos vor Ort und hat mit den Menschen gespro­chen. Sehen sie hier das Video:

+++ ERSTARTIKEL v. 17.08.2022 +++

„Ener­gie­krise: Neue Proteste von Rechten im Winter befürchtet: Politik und Forschung warnen, dass rechts­ex­treme Bewe­gungen die Ener­gie­krise und Corona-Maßnahmen für neue Proteste im Winter nutzen könnten.“ – so das ZDF ganz im Propa­gan­da­modus, den Faeser & Co von den Medien erwarten… 
Von DAVID BERGER | Mit zu dem Framing gehört der Begriff „Wutwinter“, der eine Anleh­nung an den bereits vor einigen Jahren propa­gan­dis­tisch zur öffent­lich-recht­li­chen Hetze einge­setzten Begriff des „Wutbür­gers“ anlehnt, sich inner­halb weniger Stunden einge­bür­gert hat:

  • Angst vor „Wutwinter“: Neue Proteste in Deutsch­land erwartet (web.de)
  • Demo­kra­tie­feinde warten nur darauf, Krisen zu miss­brau­chen, um Unter­gangs­fan­ta­sien, Angst und Verun­si­che­rung zu verbreiten.“ Nancy Faeser warnt in der WELT AM SONNTAG vor der Mobi­li­sie­rung durch Rechts­ex­treme (BMI)
  • Bran­den­burgs Verfas­sungs­schutz­chef Jörg Müller warnt, dass Extre­misten die Ener­gie­krise und die hohe Infla­tion für ihre Zwecke ausschlachten könnten. „Extre­misten träumen von einem deut­schen Wutwinter“, sagte er der Welt am Sonntag. (Quelle)
  • „Nur klare Entschei­dungen können den Wut-Winter verhin­dern“ (MDR)

Perfider Umgang mit den Ängsten der Armen

Der Wissen­schafts­blog tkp bemerkt zutref­fend: „Eine massive Medi­en­kam­pagne am Wochen­ende zeigt: Schon jetzt baut der polit-mediale Komplex vor: Wer im Herbst gegen Verar­mung und Kriegs­wirt­schaft protes­tiert, der folgt Rechtsextremen.

Als wäre es abge­spro­chen: In mehreren soge­nannten „Leit­me­dien“ in Deutsch­land und Öster­reich waren gestern ähnliche Artikel zu finden. Inhalt waren die kommenden Proteste gegen Sank­tionen, Krieg und Kriegs­wirt­schaft. Der Main­stream weiß bereits: Wer dagegen protes­tiert, ist „rechts­ex­trem“ (…)

Auch in Deutsch­land wurde am Samstag umfas­send vor den kommenden Protesten gewarnt. In der „Welt“, in der „FAZ“, im „Focus“. Der „Focus“ titelte etwa:

„Wegen Teuer-Schock träumen Extre­misten vom ‚deut­schen Wutwinter’“.

Laut dem deut­schen Verfas­sungs­schutz würden Infla­tion und Ener­gie­krise genutzt, „um Angst zu schüren“. Es ist tatsäch­lich schon ein äußerst perfides Framing: Für viele Menschen ist das Leben schon jetzt nicht mehr leistbar. Laut der Presse sei dies aber nur „Angst“.“

Statt „Pandemie der Unge­impften“ nun „Wutwinter“

Die groß­ar­tige Milena Preradovic dazu:

„Nach Pandemie der Unge­impften jetzt der Wutwinter. Ersonnen von hoch­be­zahlten PR-Stra­tegen. Brav geframt von allen Alt-Medien . Und morgen im Wort­schatz der Folg­samen. So geht PROPAGANDA“.

„Was, wenn die Menschen im Winter auf die Straße gehen und fest­stellen, dass es sich gar nicht um einen braunen Extre­misten-Mob handelt, sondern um ihre Nach­barn, den Arzt, die Kassie­rerin oder den Friseur aus dem Ort?“ (Quelle)

Da fällt mir nur noch ein Plakat ein, das ich am vergan­genen Wochen­ende auf dem Abschluss der „Woche der Demo­kratie“ im Berliner Mauer­park entdeckt habe:

Dieser Beitrag erschien zuerst bei PHILOSOPHIA PERENNIS, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



50 Kommentare

  1. Zeit, sich an Hein­rich Heine zu erinnern…

    Im düstern Auge keine Träne,
    Sie sitzen am Webstuhl und flet­schen die Zähne:
    Deutsch­land, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den drei­fa­chen Fluch -
    Wir weben, wir weben!
    Ein Fluch dem Gotte, zu dem wir gebeten
    In Winter­s­kälte und Hungersnöten;
    Wir haben verge­bens gehofft und geharrt,
    Er hat uns geäfft und gefoppt und genarrt -
    Wir weben, wir weben!

    Ein Fluch dem König, dem König der Reichen,
    Den unser Elend nicht konnte erweichen,
    Der den letzten Groschen von uns erpreßt
    Und uns wie Hunde erschießen läßt -
    Wir weben, wir weben!

    Ein Fluch dem falschen Vaterlande,
    Wo nur gedeihen Schmach und Schande,
    Wo jede Blume früh geknickt,
    Wo Fäulnis und Moder den Wurm erquickt -
    Wir weben, wir weben!

    Das Schiff­chen fliegt, der Webstuhl kracht,
    Wir weben emsig Tag und Nacht -
    Altdeutsch­land, wir weben dein Leichentuch,
    Wir weben hinein den drei­fa­chen Fluch,
    Wir weben, wir weben!

    10
  2. Wie erkennst du einen Nazi?

    1. Er kriti­siert den Rundfunkbeitrag.
    2. Er wählt nicht Die Grünen.
    3. Er nutzt keine Gendersternchen.
    4. Er isst Fleisch!
    5. Er fährt SUV.
    6. Er fliegt in den Urlaub.

    Vorliegen von 2 der oben genannten Krite­rien genügen, ab 3 ist man rechtsextrem.

    25
    1
  3. Ostdeutsch­land mal wieder…vom Osten lernen, heißt siegen zu lernen.
    Die haben wenigs­tens noch einen Arsch in der Hose.

    28
  4. www.wochenblick.at/wirtschaft/gas-verschwendet-um-kohleverstromung-zu-verhindern-habecks-energie-sabotage-des-eigenen-landes/

    Wo die Ideo­logie herr-scht, endet die Vernunft. – Ideo­logie ist vernunft­be­freit, logik­be­freit, empa­thie­be­freit und folgt nur ihren irra­tio­nalen egoma­ni­schen trot­zigen Vorstel­lungen und Zielen – eben wider jegliche Vernunft, die die Hoch­zeit aus Herz und Verstand ist – und somit wider das LEBEN – und ebenso ticken eben die Ideo­logen, die diese Ideo­lo­gien vertreten bzw. verin­ner­licht haben, von ihnen m. E. regel­recht obszessiv besessen sind.

    Es geht ihnen nur darum, ihre Ideologie/n durch­zu­setzen und seien sie noch so irra­tional, wahn­sinnig, gegen das Leben gerichtet. – Dass der lebens­feind­liche Wahn­sinn am Ende auch sie errei­chen wird, dafür fehlt ihnen der Hori­zont. – Es ist das Verhalten trot­ziger kleiner unein­sich­tiger Kinder und ich habe auch den drin­genden Verdacht, dass es sich bei ihnen um in ihrer Entwick­lung im Klein­kind­trotz­alter stehen­ge­blie­bene kleine Kinder sind, die nur in ihren heran­ge­wach­senen schein­erwach­senen Körpern stecken, in denen jedoch ihr inneres Kind im Trotz­kind­alter steckt und wütet und trotzig auf den Boden stampft und schreit und brüllt und um sich schlägt und sich vehe­ment weigert, die Weis­heit der Vernunft vernünf­tiger !!! weiser !!! wirk­li­cher Erwach­sener auch nur anzu­hören geschweige denn anzu­nehmen. – Das zeigt sich auch in ihrem Gebaren im BT bei allen Debatten, wenn z. B. eine vernünf­tige ratio­nale kompe­tente sog. Oppo­si­ti­ons­partei versucht, sie mit Fakten, Logik des gesunden Menschen­ver­standes, Vernunft zu errei­chen. – Sie weigern sich zuzu­hören und mitzu­denken und zur Selbst­re­flek­tion und Besin­nung und Einsicht zu kommen. Sie brüllen sofort den/die RednerIn, der/die versucht, sie zur Vernunft und Einsicht zu bringen nieder und stampfen sinn­bild­lich oder sogar unterm Tisch noch tatsäch­lich trotzig mit den Füßen auf wie eben kleine Trotzkinder.

    Das gilt für alle Ideo­logen und ihre Ideo­lo­gien – seien es p.litische und/oder r.ligiöse und/oder sonstige. 

    „Sperrt die Ideo­logen ein, dann wird der Friede sicher sein“ – sagt der V.lksmund aus vorge­nanntem Grund zurecht.

    Denn zu alledem kommt noch, dass sie ihre Ideo­lo­gien allen anderen und genau­ge­nommen der ganzen Welt mit aller buch­stäb­li­chen direkten wie indi­rekten Gewalt aufzwingen wollen und wenn sie an der Macht sind – und leider scheinen sie ja wieder mal an der Macht zu sein – dann tun sie es auch. Sozial sind sie nur gegen­über sich selbst – die teuerste Beeren­aus­lese selbst trinken und allen anderen die letzte stin­kende Kloake zwangs­ver­ordnen und aufbürden – das steht für die Egomanie des trot­zigen wider­spens­tigen unein­sich­tigen unreifen Klein­kindes in ihnen, das sich weigert, wirk­lich erwachsen zu werden und den Hori­zont zu entwi­ckeln, dass es mit seinem Verhalten am Ende auch sich selbst schadet, sich selbst vernichtet. – Doch bis dahin hätte es eben unsag­bares Leid anderer Menschen, anderer Teil­wesen des ALL-EINEN verur­sacht und zu verant­worten – auch wenn sie diese Verant­wor­tung mögli­cher­weise dann sogar noch bei ihrem eigenen Ende von sich weisen würden – denn wo haben in der Vergan­gen­heit schon Dikta­toren, die alle rundweg Ideo­logen waren, je Einsicht und Reue gezeigt – man denke an den rumä­ni­schen dama­ligen Diktator und an all die anderen in der Geschichte, selbst wenn sie noch auf Erden vom V.lke endlich gerichtet wurden.

    Meines Erach­tens.

    20
    4
  5. Poli­tiker sind Berufs­leugner, dafür werden Sie gut bezahlt. Ohne Poli­tiker, keine Probleme. Es braucht eine Revo­lu­tion der Anstän­digen und Patrioten. Immer die wenigen und Mutige haben viel verän­dert. Die Masse ist Stroh­dumm. Mit Worten ist nichts zu errei­chen, nur mit „Taten“.

    37
    • @Kostas

      Na Kostas, dann TU‘ DU mal. – Was ich von den meisten zu hören bekomme, die zumin­dest spüren, dass hier was höchst Ungutes gegen sie im Gange ist, ist der Satz: „Was wollen wir denn machen?“ – Sie spüren diese Macht dieser Schat­ten­macht/-mächte, die offenbar alles im Griff haben. – Sie sitzen auf ihren Arbeits­plätzen und machen ihre Arbeit um ihrer Exis­tenz willen – haben viel­fach zu versor­gende Kinder und selbst, wenn sie keine Kinder haben, fürchten sie um ihre eigene Exis­tenz, ihr eigenes Leben – die Angst zu verhun­gern, zu erfrieren, obdachlos irgendwo zu landen, etc. ist riesig. – Wir leben nicht nur einmal. – Wir alle oder fast alle haben vermut­lich in früheren Leben schon Hungersnot und Sterben an Hunger, Durst, bitter Armut, durch Gewalt­ein­wir­kung durch eben auch damals mäch­tige und über­mäch­tige Wesen, etc. erlebt. – Haben hilflos ihre Kinder sterben sehen, sind viel­leicht selbst qual­voll gestorben, etc. etc. etc.. – Die Masse der Menschen hat das alles im Zell­ge­dächtnis – und mögli­cher­weise ist sogar die Gier dieser Mäch­tigen dies ein Grund für ihre Gier – dass sie solche Erfah­rungen im Extrem und viel­leicht in vielen Leben gemacht haben und daher sie sich irgend­wann entschlossen, selbst so mächtig zu werden und selbst rück­sichtslos für ihre eigene Exis­tenz und die ihrer Sippe zu sorgen nach dem Motto: „Wenn ich ALLES habe und die anderen NICHTS, dann habe ich nebst meiner Sippe die besten Über­le­bens­chancen, dann kann mir und meiner Sippe nix mehr passieren, dann bin ich vor allen Unbillen des Lebens nebst meiner Sippe gefeit.“ – Daraus entstand dann vermut­lich auch ihr Wahn, die abso­lute Macht über ihr Leben und das ihrer Sippe und gene­rell über das LEBEN zu haben. 

      Es fehlt ihnen die Einsicht und Akzep­tanz, dass das Leben unkon­trol­lierbar ist – dass auch sie erst­lich und letzt­lich dem Leben, dem Weib­li­chen, dem YIN, unter­worfen sind – daher wollen sie den Spieß umdrehen und sich das LEBEN zum UNTERTANEN machen – sh. Genesis des ATs – „macht Euch die Erde untertan“ – „Macht Euch die MUTTER Erde, den Inbe­griff der Weib­lich­keit, des YIN, des LEBENS, zum UNTERTANEN/zur UNTERTANIN“. 

      Das steckt auch hinter allem Weiblichkeitsh.ss und dem Bestreben des Patri­ar­chats, das Weib­liche, welches das LEBEN, das YIN (auch in ihnen wie in allem ist, was sie aber nicht wahr-haben wollen) ist, zu unter­werfen und jetzt gänz­lich zu vern.chten.

      Tiefste Angst ist der wahre Hinter­grund – die Angst vor der Macht des LEBENS – Angst vor dem Tod, dem Sterben und Wieder­ge­boren werden – das ist die Urangst des einst vom LEBEN als schein­barer Gegenpol abge­spal­tenen sog. Männ­li­chen, das in Wahr­heit jedoch immer Teil des Lebens, der sog. Quelle war und ist – es ist nur eine Bewusst­seins­ab­spal­tung. – Aber DAS einzu­sehen und sich mit ihrem eigenen YIN wieder in Liebe und Frieden und Wahr­heit im Bewusst­sein zu verbinden, das scheinen sie nicht zu wollen – denn offenbar wissen sie es durchaus. – Sie haben die Macht und ihre Vorteile für sich gekostet und wollen sie nicht mehr lassen in ihrem HERR-SCHAFTS-und MACHBARKEITS-WAHN und zudem fehlt ihnen offenbar auch das Vertrauen, diese Macht aufzu­geben und sich bewusst !!! dem Leben, das auch ihr eigenes ist, hinzu­geben im Vertrauen in das Leben.

      Das alles ist zutiefst psycho­lo­gisch und uralt und die Wurzel ist ‑wie ich es schon oft erläu­terte- die Ur-Bewusst­seins- und Persönlichkeitsspaltung.

      Hier nochmal, was Nicolas R.ckefeller zu Aron Russo sagte, was zeigt, DAS sie es wissen – sie wissen es ganz genau:

      www.youtube.com/watch?v=gklvpxcLrCc

      “Und solange die Leute sich weiterhin als von allem anderen als getrennt betrachten, werden sie sich am Ende selbst versklaven. Die Männer hinter den Kulissen wissen das und sie wissen auch, DASS, wenn die Leute jemals die Wahr­heit, ihre Verbin­dung zur Natur und die Wahr­heit über ihre persön­liche Kraft erkennen, der gesamte betrü­ge­ri­sche Zeit­geist, den SIE predigen, wie ein Karten­haus zusammenfällt.”

      Doch gab N. R. damit bereits die Lösung für alle Menschen preis – sie sollten es nur end-lich verstehen und sich zusam­mentun in diesem Wissen – doch unter­liegen die Massen selbst noch immer mehr­heit­lich dieser Bewusstseinsspaltung.

      Nachdem Aron Russo damit an die Öffent­lich­keit ging, „verstarb“ er alsbald darauf.

      Einzelne können immer leicht von ihnen zum Schweigen gebracht werden – doch wenn end-lich die Masse, die Mehr­heit der Menschen über alle ihre vermeint­li­chen Unter­schiede hinweg, sich im Erkennen ihrer gemein­samen Wahr­heit zusam­mentun würde, könnten sie nichts machen. – Was könnten diese ca. 300 Fami­lien, was könnte dieses ca. 1 % gegen die erwachte und bewusst­ge­wor­dene und geeinte Masse der anderen 99 % dann tun?

      Meines Erach­tens.

      Das ist alles nicht so einfach.

      7
      2
      • Korrektur bzw. Ergän­zung: Es ist alles nicht so einfach und doch ist es zugleich einfach, wäre es einfach, wenn end-lich alle zu diesem Bewusst­sein ihrer einen gemein­samen Wahr­heit erwa­chen würden.

        Meines Erach­tens.

        6
        2
      • Es ist und bleibt ein geis­tiges Problem dieser Masse. Nach 45 sind verschie­dene Gesell­schafts­schichten heran­ge­zue­gelt worden, mit dem Ziel: der gegen­sei­tigen Spal­tung und des Klas­sen­kampfes. Hier läuft gar nichts mehr, außer der Untergang.

        15
        • Wenn gar nichts mehr läuft wird wenigs­tens nicht mehr mitgemacht.
          Das wär ja schon eine Verbes­se­rung gegen­über den heutigen willig heran­GE­Zo­genen Klat­schern und anderen Mitmachern.

          Und wer auf dem Sofa auf den großen Umbruch warten kann das noch lang tun, wirk­same Aktionen fangen mit kleinen Taten an.

          Kann jeder selbst prüfen wie weit er schon dabei ist oder nur tatenlos labert und glotzt:
          – vor Ort statt per Versand­handel kaufen
          – bar statt elek­tro­nisch gezahlt
          – Firmen und Loka­li­täten die beson­ders negativ aufge­fallen sind gemieden
          – Taschen­wanze so oft wie möglich ausge­schaltet oder daheim gelassen
          – auch zum Navi­gieren darauf verzichtet
          – auf Duzröhre, Gugel, Face­bork,… verzichtet
          – nicht vom Quan­ti­täts-Dudel­funk/­Fern­sehen berie­seln lassen
          – alter­na­tive Medien unterstützt
          – GEZ-Gebühren boykot­tiert und/oder Wider­spruch erhoben
          – Montags­spa­zieren gewesen
          – auch Ange­hö­rige zu obigen Punkten motiviert
          – … und viele täglich gute Taten mehr!

          10
          • Du brauchst die GEZ nicht zu bezahlen (hat selbst Merkel gesagt).
            Nur wie erwähnt mit boykot­tieren oder Wider­spruch, so läuft’s defi­nitiv nicht.

            Mal ein Tipp meiner­seits (nicht weitersagen)…geh doch mal auf die Seite von der GEZ. Dann stocher ein bißchen darin herum bis Du bei „Abmel­dung“ gelandet bist.
            Die bieten es tatsäch­lich an!!!!! Aber solange Du bei dem UnGE­Ziefer ange­meldet bist, darfst Du auch schön zahlen. Ist im Fitness­club nicht anders.
            Gib auf keinen ! Fall eine Nach­sen­de­adresse oder Tel.Nr. ein (geht niemanden etwas an) und bei ‚Sons­tiges‘ das Wort ‚Sons­tiges‘ schreiben. Man darf aller­dings keine Schulden bei denen haben. Sonst hört das Geschmeiß nie auf.
            Das war’s .

          • @LeChiffre:
            Hab mich gar nicht erst ange­meldet – was aber dank Melde­da­ten­ab­gleich diese GEZtalten nicht davon abhält mich dennoch zu beläs­tigen und zum Schreiben von Wider­spruchs­schreiben (wichtig: Niemals die Fremdan­mel­dung oder ähnliche Verpflich­tungen aner­kennen, und auch sonst so wenig wie möglich preis­geben!) zu nötigen.

            Explizit abmelden kann im Einzel­fall ein sinn­volles Vorgehen sein, vor allem für dieje­nigen die häufig den Wohnort wech­seln oder ihren offi­zi­ellen Wohn­sitz an einem Ort haben (Familie? Ausland?) für den sie ohnehin keine eigene Schund­funk­steuer zu berappen haben.

          • Tu‘ doch einfach so als wenn Du in’s Ausland ziehst.
            Bei der Adress­wahl sein kreativ wie Relotius.
            Tipp meiner­seits: Hotel Inya Lake / Yangon / Myanmar .
            Könnte jedoch sein; daß es Dir dort nicht gefällt und Du nach ein paar Wochen wieder umziehst. Ob Du das GEZPack darüber dann infor­mieren glaubst zu müssen.…Deine Entscheidung.
            Nicht „Abmelden im Einzel­fall“ ist ange­sagt; sonder für die große Masse.
            Warum wohl bietet das GEZPack das explizit auf ihrer Seite an?
            Die wissen; daß sie illegal agieren und sagen sich, jeder kann sich über unseren “Service“ und die AGB auf unserer Seite infor­mieren und durch ‚Abmel­dung‘ ablehnen, aber wenn die Seite nicht besucht wird.…warum auch immer.
            Die Daten werden elek­tro­nisch gelesen, deswegen mußt Du auch Deine Mitglieds­nummer bei dem Pack angeben. Deren K.I. schickt Dir nichts in’s Ausland.
            Sollten die dann irgend­wann Mal wieder ein Rück­sprache mit den Besatz­er­mi­nions haben und Dich immer noch ange­meldet finden, dann auf ein Neues.
            Es ist ille­gales Pack, denen kannst Du erzählen was Du willst – wie Relotius.

    • Der Cum-Ex-Kinder­bet­ten­luft­ho­heitler hat auch keine Gnade verdient.

      Aber da heult und framet die Lücken-Büttel­schund­jour­naille wieder:
      „Von Massen konnte in Neuruppin aber keine Rede sein“ – aber die verirrten 30 Klima­kinder sind ihnen sonst eine halbe Seite wert, während sie zehn­tau­sende in Berlin und die Hundert­scharen in eben­so­vielen Orten durch­ge­hend dreist ignorieren.

  6. Angst vor Protesten…

    Wie wäre es wenn wir das Format –>Protes­te­Pro­teste<– geben, gesteuert und orga­ni­siert vom CIA/BND oder wie der Geheim­dienst der Grünen sich auch nennen mag? Sind die dann auch nach­haltig, klima­freund­lich, sozial gerecht und divers mit 3 Sternchen? 

    Uns sollte es ums Über­leben gehen, nicht mehr, nicht weniger. Einfache Entschei­dung: Leben oder Sterben. Eure Wahl.

    Und den Irren der mit der Axt ins Kinder­zimmer kommt stoppt man nicht mit Spazier­gängen oder von der SPD ausge­ge­benen Trillerpfeifen…

    27
    • Ich hoffe das die Waffen an die Ukraine über den Schwarz­makt wieder zurück kommen. Dann wäre es eine Win Win Situa­tion für uns. Dann können sich die schwarzen Schläger der Polizei auf etwas gefasst machen !

      12
  7. Die Agenda gegen den souve­ränen Bürger läuft schon seit über 10 Jahren. Bereits damals war erschre­ckend wie sehr für die EUdssr-Brüs­se­lok­raten die Grund­rechte nicht mal das Papier wert sind auf dem sie stehen – nur leider blieb es bislang weit­ge­hend unbemerkt.

    So kann gemäß den „ERLÄUTERUNGEN ZUR CHARTA DER GRUNDRECHTE“ das Recht auf Leben sehr schnell annul­liert werden:

    „„Eine Tötung wird nicht als Verlet­zung dieses Arti­kels betrachtet, wenn sie durch eine Gewalt­an­wen­dung verur­sacht wird, die unbe­dingt erfor­der­lich ist, um
    a) jemanden gegen rechts­wid­rige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden recht­mäßig fest­zu­nehmen oder jemanden, dem die Frei­heit recht­mäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand recht­mäßig niederzuschlagen“.
    b) b) Artikel 2 des Proto­kolls Nr. 6 zur EMRK:
    „Ein Staat kann in seinem Recht die Todes­strafe für Taten vorsehen, die in Kriegs­zeiten oder bei unmit­tel­barer Kriegs­ge­fahr begangen werden[…]“

    Ange­sichts dessen daß der Aufstand und Krem­lan­griff regel­recht herbei­gebeten wird braucht man sich über zuneh­mende Bewaff­nung der Staats(nicht: Bürger)schützer nicht zu wundern.

    Eben­falls hoch bedenklich:

    „Nicht als Zwangs- oder Pflicht­ar­beit im Sinne dieses Arti­kels gilt
    a) eine Arbeit, die übli­cher­weise von einer Person verlangt wird, der unter den Voraus­set­zungen des Arti­kels 5 die Frei­heit entzogen oder die bedingt entlassen worden ist;
    […]
    c) eine Dienst­leis­tung, die verlangt wird, wenn Notstände oder Kata­stro­phen das Leben oder das Wohl der Gemein­schaft bedrohen;
    d) eine Arbeit oder Dienst­leis­tung, die zu den übli­chen Bürger­pflichten gehört.“

    Mal sehen wann die ersten Zwangs­ar­beiter zu sehen sind – oder ihre Körper im Wider­stands­fall (s.o.) leblos die Straßen bedecken.

    Gerade in Bezug auf gesund­heits- und klima­dik­ta­to­ri­sche Bestre­bungen brisant ist folgender Absatz welcher Vorver­ur­tei­lung, Zwangs­maß­nahmen und Kindes­entzug gera­dezu ankündigt:

    „Jeder Mensch hat das Recht auf Frei­heit und Sicher­heit. Die Frei­heit darf nur in den folgenden Fällen und nur auf die gesetz­lich vorge­schrie­bene Weise entzogen werden:
    […]
    b) recht­mä­ßige Fest­nahme oder Frei­heits­ent­zie­hung wegen Nicht­be­fol­gung einer recht­mä­ßigen gericht­li­chen Anord­nung oder zur Erzwin­gung der Erfül­lung einer gesetz­li­chen Verpflichtung;
    c) recht­mä­ßige Fest­nahme oder Frei­heits­ent­zie­hung zur Vorfüh­rung vor die zustän­dige Gerichts­be­hörde, […] wenn begrün­deter Anlass zu der Annahme besteht, dass es notwendig ist, sie an der Bege­hung einer Straftat oder an der Flucht nach Bege­hung einer solchen zu hindern;
    d) recht­mä­ßige Frei­heits­ent­zie­hung bei Minder­jäh­rigen zum Zweck über­wachter Erzie­hung oder zur Vorfüh­rung vor die zustän­dige Behörde;
    e) recht­mä­ßige Frei­heits­ent­zie­hung mit dem Ziel, eine Verbrei­tung anste­ckender Krank­heiten zu verhin­dern, sowie bei psychisch Kranken, Alkohol- oder Rausch­gift­süch­tigen und Landstreichern“

    wobei selbst ein Eind­ri­gnen in die Privat­sphäre keine rote Linie mehr darstellt:

    „Jede Person hat das Recht auf Achtung ihres Privat- und Fami­li­en­le­bens, ihrer Wohnung und ihrer Korrespondenz.
    2. Eine Behörde darf in die Ausübung dieses Rechts nur eingreifen, soweit der Eingriff gesetz­lich vorge­sehen und in einer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft notwendig ist für die natio­nale oder öffent­liche Sicher­heit, für das wirt­schaft­liche Wohl des Landes, zur Aufrecht­erhal­tung der Ordnung, zur Verhü­tung von Straf­taten, zum Schutz der Gesund­heit oder der Moral oder zum Schutz der Rechte und Frei­heiten anderer.“

    Die Rede­frei­heit wird erst beschworen und sogleich wieder entzogen:

    „1. Jede Person hat das Recht auf freie Meinungsäußerung. […]
    Dieser Artikel hindert die Staaten nicht, für Hörfunk‑, Fernseh- oder Kino­un­ter­nehmen eine Geneh­mi­gung vorzuschreiben.
    2. Die Ausübung dieser Frei­heiten ist mit Pflichten und Verant­wor­tung verbunden; sie kann daher Form­vor­schriften, Bedin­gungen, Einschrän­kungen oder Straf­dro­hungen unter­worfen werden, die gesetz­lich vorge­sehen und in einer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft notwendig sind für die natio­nale Sicher­heit, die terri­to­riale Unver­sehrt­heit oder die öffent­liche Sicher­heit, zur Aufrecht­erhal­tung der Ordnung oder zur Verhü­tung von Straf­taten, zum Schutz der Gesund­heit oder der Moral, zum Schutz des guten Rufes oder der Rechte anderer, zur Verhin­de­rung der Verbrei­tung vertrau­li­cher Infor­ma­tionen oder zur Wahrung der Autorität
    und der Unpar­tei­lich­keit der Rechtsprechung.“

    Selbiges mit der Versammlungsfreiheit:

    „1. Jede Person hat das Recht, sich frei und fried­lich mit anderen zu versam­meln und sich frei mit anderen zusammenzuschließen […]
    2. Die Ausübung dieser Rechte darf nur Einschrän­kungen unter­worfen werden, die gesetz­lich vorge­sehen und in einer demo­kra­ti­schen Gesell­schaft notwendig sind für die natio­nale oder öffent­liche Sicher­heit, zur Aufrecht­erhal­tung der Ordnung oder zur Verhü­tung von Straf­taten, zum Schutz der Gesund­heit oder der Moral oder zum Schutz der Rechte und Frei­heiten anderer. Dieser Artikel steht recht­mä­ßigen Einschrän­kungen der Ausübung dieser Rechte für Ange­hö­rige der Streit­kräfte, der Polizei oder der Staats­ver­wal­tung nicht entgegen.“

    Eigentum ist auch relativ – je nachdem was alles als „öffent­li­ches Inter­esse“ zählt:

    „Jede natür­liche oder juris­ti­sche Person hat das Recht auf Achtung ihres Eigen­tums. Niemandem darf sein Eigentum entzogen werden, es sei denn, dass das öffent­liche Inter­esse es verlangt […]“

    Origi­nal­quelle:
    Amts­blatt der Euro­päi­schen Union C 303/17, 14.12.2007
    eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:C:2007:303:0017:0035:DE:PDF

    Auffällig ist daß bereits damals mehr­mals explizit Gesund­heits­schutz, nicht näher defi­nierte Pflichten und staats­le­gi­ti­ma­ti­ons­re­le­vante Punkte erwähnt wurden. Zuwan­de­rungs­re­le­vante Themen finden sich eben­falls schon im weiteren Verlauf des Texts, nur der heutige Gender­wahn fehlt noch.

    Was vor ca. 15 Jahren passiert ist?
    Da fällt mir vor allem die Schwei­ne­grippe ein, die als aufge­bla­sene P(l)andemie samt Spritz­mit­tel­pro­pa­ganda noch nicht so erfolg­reich war das Coro­noia-Regime von heute.

    Und solange der trans­at­lan­tisch-euro­kra­ti­sche Komplex nicht über­wunden ist wird es noch lange weiter­gehen, das Coro­noia-Regime ist nur ein zwischen­zeit­li­cher Nach­brenner auf dem Weg in die tota­li­täre Unterjochung

    22
    • Oh haua­haua, ich bin über­for­dert. Besser ich ruf die 110, bitte um einen Haus­be­such und laß mich prophy­lak­tisch in meinem Haus auf der Flucht erschießen.

      11
      1
  8. Da lassen wir uns mal über­ra­schen. Ich bin bereit.

    Aber wenn jetzt schon „gewarnt“ wird, lässt „man“ es dann wohl auch besser…Wenn ich sehe, wie viele Schiss­hasen schon wieder die Spuck­tüte aufhaben – und das mehr­heit­lich – habe ich erheb­liche Zweifel, dass die noch irgendwas an Wider­stand hinkriegen; sind perfekte Sklaven bereits. Sie haben über Jahre zuge­lassen, dass ihnen das Rück­grat gebro­chen wird. Dadurch haut keiner mehr mit der Faust auf den Tisch und begehrt auf.
    Jahre­lange Indok­tri­na­tion und die Entso­li­da­ri­sie­rung der Gesell­schaft haben dies zur Folge. Über­dies ging die blutige Saat von Hass & Hetze auf, was zu einer Verro­hung führte. Äuße­rungen wie „Unge­impfte ins Gas“ ist eine Folge davon.

    Außerdem sind sie fakten­re­sis­tent, die errei­chen wir nicht mehr. Bei über 18° Grad Außen­tem­pe­ratur ist das Virus faktisch nicht mehr vorhanden, nur möchte man davon nichts wissen und trägt stolz wie Bolle das Symbol der Unter­drü­ckung. Die Dumm­heit ist uner­träg­lich geworden. Die müssen tatsäch­lich erst wegge­impft sein, damit wir wieder normale, selbst­be­wusste und wehr­hafte Leute haben, mit denen es vorwärts gehen kann.
    Diese Klientel, die wir momentan haben, folgt in einer Nibe­lun­gen­treue seinem Staats­ober­haupt bis in den Abgrund. Und sie haben es dann auch nicht mehr anders verdient.

    29
  9. US-Denk­fa­brik auf dem Gebiet Geopo­litik STARTFOR, Abk. für „Stra­tegic Fore­cas­ting“) sprach auf einer öffent­li­chen Pres­se­kon­fe­renz bereits im Februar 2015 davon, worum es eigent­lich geht:
    -
    youtu.be/gcj8xN2UDKc?t=107
    -
    Wir haben eine totale „Atlantik Brücke“- Regie­rung, NICHT FÜR UNSER VOLK !!

    23
  10. Dutrch den kollek­tiven Selbst­mord der EU auf US-Befehl wird Putin seinen Markt in WEst­eu­ropa verlieren. Nur Ungarn bleibt, weil die Ungarn ein souve­ränes Volk und keine Unter­tanen sind.

    26
    • P.tin könnte im Endef­fekt auf den euro­päi­schen Markt sch.ißen – wer wirk­lich am A. wäre oder gar schon nahe dran ist, ist Europa selbst, sind die echten Euro­päe­rInnen selbst.

      Meines Erach­tens.

      • Bitte hört doch endlich auf, immer von Europa als Staat/ Land und den Euro­päern als Einwoh­nern zu sinnieren. Das hat keinen fakti­schen Tatbe­stand. Wir haben noch, und brau­chen wieder, starke und fried­liche Natio­nal­staaten in fried­li­cher Koexis­tenz. Eigene Grenzen, Währungen, Staats­bür­ger­schaften, Staats­völker, Industrien…Nur so könnte es was werden.
        „Europa“ hat uns doch nur Unglück, Leid, Verar­mung, Lügen, Feind­schaften, Hass, Tod, Gender, Krieg, LGBTQ… gebracht. Und wo ist der adäquate Gegen­wert? Ich kann keinen sehen, beim besten Willen nicht.

  11. Wo waren wir Deut­sche mit unserer verlo­genen Soli­da­rität bei folgenden US-ANGRIFFS Kriegen:

    1950 bombar­dieren die USA Nordkorea

    1953 stürzen die USA im Iran die Regierung

    1954 stürzen sie die Regie­rung in Guatemala

    1961 Versuch die Regie­rung in Kuba zu stürzen „Schwei­ne­bucht­in­va­sion“

    1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren

    1973 Sturz der Regie­rung Salvador Allende in Chile

    1979 Unter­stüt­zung der Mudsch­a­hidin in Afgha­ni­stan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt.

    1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unter­stützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988)

    1983 US-Inva­sion in Grenada. 1986 bombar­diert man Libyen
    .
    1989 US-Inva­sion in Panama, Unter­stüt­zung der Contras in Nicaragua.

    1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die

    1990 USA bombar­dieren den Irak.

    Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan.

    2003 Irak­krieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge

    2011 Bombar­die­rung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an.

    2011 Syrien die CIA hat eine MIlli­arde Dollar inves­tiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen

    2014 Ukrai­ne­krieg, 5 Milli­arden Dollar haben die USA in den Regime­wechsel inves­tier hat

    2016 hat Obama der Frie­dens­no­bel­preis­träger insge­samt 7 Länder bombar­dieren lassen und zwar :

    Afgha­ni­stan, Paki­stan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien Libyen.

    DIES SOGAR MIT Agent Orange!!
    -
    (Es stört hormo­nelle Signal­wege und führt zu schweren Fehl­bil­dungen bei Kindern.
    -
    Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Viet­na­mese Asso­cia­tion of Victims of Agent Orange an Spät­folgen von Agent Orange, vor allem an Fehl­bil­dungen wie Lippen-Kiefer-Gaumen­spalten und Immun­schwä­chen.), sowie die Atom­bom­ben­ab­würfe auf Naka­saki und Hiro­shima seinen eben­falls noch erwähnt.
    -
    WO WAREN WIR DEUTSCHE HIER SOLIDARISCH MIT DEN ANGEGRIFFENEN ??
    -
    IHR VERFLUCHTEN HEUCHLER und KRIEGSTREIBER !!

    44
    1
    • Schreiben Sie nicht so viele Tatsa­chen, sonst drehen die USA Trolle durch. Diese Tote sind „Gute“ Tote, prak­tisch „Demo­kra­ti­sche“. USA der abscheu­liche Terro­rist der Welt, ein Mafiosi und Schutzgelderpresser

      18
      • Wer mopst hier den Namen Hans (die) Wurst? Den kenn ich irgendwo her aus dem früheren Leben als Schmetterling…wir haben ja alle mehrere Leben, scheinen sich zu viele zu denken. Sonst würden sie hier und jetzt nicht mit Fratzen und Gengift­spritzen rumrennen. Ende Allende.

  12. Wahn frisst Hirn – kann man dazu nur noch sagen. – Hat ideo­lö­gi­scher und/oder r.ligiöser und/odder sons­tiger Wahn sich mal ins Gehirn gefressen, gibt’s für den / die Wahn­sin­nigen kein Halten mehr bzw. für deren Wahn.

    Wahn­sin­nige sind auch uner­reichbar für Vernunft – Wahn­sin­nige erkennen ihren eigenen Wahn­sinn nicht, weil für sie ihr Wahn­sinn normal ist – für sie ist das Gesunde unnormal. – Die gehören in andere Einrich­tungen als in p.litische und/oder r.ligiöse und/oder wirt­schaft­liche und/oder sons­tige Machtpositionen.

    Meines Erach­tens.

    14
    5
    • @Ishtar : Wahn­sin­nige sind auch uner­reichbar für Vernunft

      Gut erkannt! Wollen Sie damit Ihre Sprach­schlu­derei entschuldigen?

      6
      7
      • Sie können meine „Sprach­schlu­derei“ doch offenbar lesen. – Ansonsten lesen Sie’s halt nicht – es zwingt Sie niemand dazu.

        Ich denke, es gibt Wich­ti­geres an dem Sie sich aufhängen können.

        Meines Erach­tens.

        6
        3
        • @Ishtar

          DAß man etwas lesen kann ist eine Sache, daß die Mutter­sprache verhunzt wird, eine andere. Daß Sie den Unter­schied nicht kennen, demons­trieren Sie täglich bündelweise.

          2
          4
          • @Abnabomba

            Lassen Sie’s doch einfach, sich immer wieder an solchen Nich­tig­keiten aufzuhängen. 

            Ich habe das schon zigmal erläu­tert und ich erläu­tere es nicht noch einmal.

            Lesen Sie es und nehmen Sie es wie es ist oder lesen Sie es eben nicht.

            Ihre Entschei­dung.

            Meines Erach­tens !!!

            1
            2
  13. Sorry, kleine Korrektur – waren damals DM, keine Euro, aber die Kauf­kraft der DM damals über­stieg die Kauf­kraft des heutigen Euro um 50 – 70 %.

    Meines Erach­tens.

    19
    5
  14. Und wieder soll’s der pöse P.tin sein. – Dass er nur reagiert, aber niemals der Aggressor war, wird mal wieder schön sat-AN-isch verdreht vom MS.

    www.t‑online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_100038058/gas-erpressung-warum-wladimir-putins-verzweiflung-waechst.html

    Und ja, die angeb­lich damals aus R.ssland Gefl.chteten. – Es waren bei der Wende die sog. R.sslanddtschen, die mittels dieses m. E. eben­falls schon in Vorbe­rei­tung des Heutigen getrof­fenen Abkom­mens nach Dtschld. kamen zu Millionen und hier wirk­lich auch alles bekamen – kosten­lose Zahn­sa­nie­rungen, Gutscheine für neue Möbel aus Möbel­häu­sern, bis 80.000 Kredite zu null Prozent, darüber unbe­grenzt nur 1 % – die pro Nase Zigtau­sende geschenkt bekamen neben noch Sozi­al­leis­tungen und Renten, als hätten sie hier ein Leben lang einge­zahlt und somit bei einer 10-köpfigen Familie schon per se 300.000 Euro in der Tasche hatten nur vom Geld­ge­schenk und die alle gleich große Häuser bauen und kaufen konnten, für die dann auch mal kurzer­hand mit oder ohne R.ssenm.f.a‑Druck Bolz­plätze etc. zu Bauge­bieten umfunk­tio­niert wurden. – Es war meiner Schät­zung nach ca. 80 % reinr.ssige R.ssenm.f.a, die hier ankam und abkassierte.

    Das aus meiner Erin­ne­rung und was die echten Dtschen. schon damals sich nur unter vorge­hal­tener Hand unter­ein­ander berichten konnten mit der Faust in der Tasche – auch teils durch­ge­si­ckert aus den Ämtern von frus­trierten SozialamtsmitarbeiterInnen.

    Kann ich nicht beweisen, sickerte aber nach und nach alles durch und wir staunten ja auch nur noch Bauklötze, wie da die großen Häuser alle aus dem Boden schossen, die Immo­bi­lien gleich kauften, alle neue Zähne gespendet bekamen, dickste Karren fuhren, neue Möbel aus dem Möbel­haus bekamen per Gutschein – war alles ein sog. offenes Geheimnis – und insbe­son­dere die ca. 80 % – Klientel benahm sich auch entspre­chend. Schutzgelderpress.ngen etc., etc., etc.. – wir bekamen das alles mit, durften aber auch damals schon nix sagen und schon damals waren es auch schon die Gutmen­schen, die auf die eigenen Leute spuckten und meinten, sich mit ihrem Gutmenschtum gegen die eigenen Leute einen Platz neben dem lieben Gott zu verdienen. 

    Die sog. Dtsch.-Stämmigen aus anderen Ländern benahmen sich auch kaum besser – vor allem auch die P.len‑M.f.a nicht, die hier genauso einströmte und von denen man auch gleich nur Verbr.chen hörte.

    Die anderen haben zwar nicht so viel bekommen wie die sog. R.sslanddtschn. was die Will­kom­mens­ge­schenke betrifft, aber bei denen lief der finan­zi­elle Laden auch gleich bestens.

    Wenn man die Grenzen aufmacht in einem Land wie Dtschld., dann kommen zuerst und vor allem die M.f.a und sons­tige Kr.min.lle und / oder die r.ligiösen Eroberer/FanatikerInnen – jeden­falls der ganze Abschäum der Welt. 

    www.t‑online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_100038058/gas-erpressung-warum-wladimir-putins-verzweiflung-waechst.html

    Meiner Beob­ach­tung nach, meines Erachtens.

    12
    7

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein