Drei von „Kapi­tänin“ Rackete beför­derte Menschen­schmuggler verur­teilt

Foto: Twitter

Drei von der „Kapi­tänin“ Carola Rackete auf der „Seawatch III“ im vergan­genen Herbst nach Italien beför­derte Menschen­schmuggler, die ihre Opfern bereits in liby­schen Lagern gefol­tert und verprü­gelt hatten, wurden jetzt von einem Straf­ge­richt in Messina (Sizi­lien) wegen krimi­neller Verei­ni­gung, Menschen­handel, sexu­eller Gewalt, Mord und Folter zu Haft­strafen von je 20 Jahren verur­teilt:

  • Hameda Ahmed, Ägypter, 26 Jahre alt
  • Mahmoud Ashuia, Ägypter, 24 Jahre alt
  • Mohammed Condé, genannt Suarez, aus Guinea, 27 Jahre alt

Als Zeugen gegen sie sagten die auf dem glei­chen Schiff beför­derten Opfer aus.

Quelle: GrandAngoloAgrigento.itIl Giornale

17 Kommentare

  1. ich wette diese rackete passt gut zu merkel. beide haben morde zu verant­worten und haben gegen gesetze verstossen. mein vorschlag lebens­lang für den dreckigen abfall der mensch­heit.

  2. Unter dem Deck­mantel der Huma­nität werden Geschäfte abge­wi­ckelt und Terror­or­ga­ni­sa­tionen (Antifa) finan­ziert!!
    Und die korrupte Staats­macht klatscht Beifall!

  3. Auch dieser Dame sollte man gleich vom Schiff herunter mal 5 dieser „Fach­kräfte“ zuteilen zur Unter­brin­gung in ihren Privatgemächern.Am besten aus der Ausbil­dungs­sparte „Vergewaltiger“.Nicht mehr erträglich,diese Gutmen­scherei.

    • Wo ist er/sie denn eigent­lich abge­blieben? Ich habe schon lange nix von ihr oder ihm mehr gehört. Ist er/sie endlich nach Kasach­stan oder Argen­ti­nien abge­hauen, weil DE zu dicht bevöl­kert wird.

  4. Na, da hat sie ja wohl alles richtig gemacht.
    Denn sonst wären die drei Dreck­säcke heute noch in Frei­heit.
    Von der liby­sche Küste ab in den Knast.

  5. Jaja Bahn­hofs­klat­scher und Plüsch­tier­werfer sind sang und klanglos von der Bild­fläche verschwunden. Was nicht für Hochsee Schlepper wie Rackete gilt der es egal ist wen sie auf uns hetzt. Krimi­nelle, Analpha­beten, psychisch und tot kranke sind dabei mit im Schlepptau. Egal alles was es in einen von Kollegen Schlep­pern von geklauten Seelen­ver­käufer von Flucht­boot schafft wird schon per Funk­info den NGO Krimi­nellen auf See mitge­teilt. Zufalls Seenot­ret­tung ist dabei die Ausnahme. Ein in Lampe­dusa fest sitzender Afri­kaner hat gestanden das die noch an Land befind­li­chen Berei­cherer, den NGO Schiffs­be­sat­zungen mit Anzahl männ­lich bzw. weib­lich mitge­teilt wurden damit Zeit genug war eine drama­ti­sche Rettungs­ak­tion Medi­en­ge­recht zu insze­nieren. Bei soviel Dreis­tig­keit, auch mit Hilfe von Antifa pro Asyl und Konsorten, müsste man eigent­lich all diese schäd­li­chen Orga­ni­sa­tionen verbieten. Aber um schlechte Stim­mung zu machen hat man ja die AFD als Sünden­bock.

  6. So ein Pech aber auch für die Gold­stücke, ausge­rechnet in Italien vor Gericht stehen zu müssen. Zwanzig Jahre Knast wegen solcher Lappa­lien. In der BRiD wäre da ein glatter Frei­spruch erfolgt. Da wird die Raute sicher inter­ve­nieren, weil so ein Spruch für Gold­stücke nicht sein kann und darf.

    • Da mache ich mir jetzt richtig Sorgen. Womög­lich gibt’s im italie­ni­schen Knast kein Fitness Studio und Wahlessen für die „Schätz­chen“?

  7. Auch deshalb ist Deutsch­land ein so genannter „Rechts­staat“, weil Verbre­cher wie diese Rackete den Status von Heiligen erhalten, und für began­gene Verbre­chen noch fürst­lich belohnt werden.

  8. Tatsache ist, die deut­schen sind selbst für die fort­lau­fend deso­late Situa­tion schuld dran.
    Wer hat denn diese SED Ikone gewählt, wer die Grünen, wer die GROKO ‚wer den flotten Stein­meier, wer den Heikooo, wer die bayri­schen Hiesel­köpfe etc..etc…klar NIEMAND ?
    Also deshalb nicht jammern und rekla­mieren man bekommt genau das was man WÄHLT !!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here